Rode Procaster mit Focusrite 2i2 viel zu leise und nur mono?

2 Antworten

Grundsätzlich würde ich es eher mal auf Instrument versuchen, da die Signalstärke/Amplitude vom Mikro geringer, als die eines "Line" Signals ist.

Ein Line Signal ist im Normalfall schon ein "vorverstärktes" Signal, wie es z.B. aus einem Keyboard oder CD-Player ausgegeben wird.

2

Das hat leider keine Veränderung gezeigt

0
3
@Becc24

Nagut... dazu kann ich dann leider auch nicht so viel Sagen.

Da das Procaster ein Dynamisches Mikro ist, braucht man keine 48V Phantomeinspeisung.

Das das Mikrophon "nur" einkanalig (Mono) ist, ist normal.

Ansonsten würde ich an deiner Stelle mal diesen reddit-Thread durchgehen. Wie gesagt: Den Punkt mit der Phantomeinspeisung kannst du überspringen.

https://www.reddit.com/r/audioengineering/comments/2liwj9/why\_is\_my\_microphone\_so\_quiet/?st=ixdftswe&sh=4f9add4e

Nutzt du eigentlich beidseitig ein XLR-Kabel?

0

Das Mikrofon ist auch nur Mono. 

Hast du den Vorverstärker richtig eingepegelt?

Wie hoch ist der Pegel, der in deinem Aufnahmeprogramm ankommt?

2

Dass das Procaster nur mono ist verstehe ich, jedoch hat mein meinem Behringer Xenix 1002, welches ich davor verwendet habe,  Stereo Audio ausgegeben. (Es wurde mittels 3,5 mm Klinkenanschluss an den Mainboardsound angeschlossen)
Vorverstärker? Meinst du den Gain am Audiointerface?

Anbei ein Screenshot von der Audacityaufnahme eines normalen Gesprächs.

https://www.dropbox.com/s/2hzh11ztpuv9jtl/Audiointerface.jpg?dl=0

0
34
@Becc24

"Meinst du den Gain am Audiointerface?"

ja genau, das mein ich...

"Dass das Procaster nur mono ist verstehe ich, jedoch hat mein meinem Behringer Xenix 1002, welches ich davor verwendet habe,  Stereo Audio ausgegeben. (Es wurde mittels 3,5 mm Klinkenanschluss an den Mainboardsound angeschlossen)" Das hart nicht Stereo ausgegeben, sondern nur das identische Monosignal gleichermaßen auf beiden Kanälen ausgegeben. (vorrausgesetzt, der Pan-Regler war in der Mitte...), was allerdings für die Nachbearbeitung eher suboptimal ist.

Leider benutz ich audacity nicht. Aber wenn der kleine blaue Strich bei der -15dB Markierung der Ausschlag bei einem Signal ist, ist der Pegel eigentlich in Ordnung.

0
2
@TheStone

Audacity wurde nur zum Test genutzt. Mein Problem war, dass das Mikrofon im ingame voicechat von Spielen zu leise war. Habe es zurückgesendet, weil es keine Möglichkeit gab den Pegel zu erhöhen und es somit nicht nutzbar für mich war.

0

Tipps für das Rode Procaster, und einige Probleme beheben?

Seid gegrüßt liebe Gutefrage.net Community!

Ich habe mir vor 5 Tagen das Rode Procaster und dazu das Interface Focusrite Scarlett Solo 2gen zugelegt :D

Bin bis jetzt auch ganz zufrieden mit der Qualität!

Bei aufnahmen weiß ich auch schon wie ich die Nachbearbeitung machen muss, und dass ich in Mono aufnehmen muss.

Jedoch wenn ich Life z.b. m Ts3 über Opus Musik (Surround Channel) Rede, sagen alle, dass sie mich nur Links hören... könnte es an dem Mono verhalten des Mikros legen, und wenn ja was kann ich dagegen machen?

Zugleich habe ich noch das Problem das einige sagen was ich Dumpf klinge und auch manchmal etwas zu Leise bin (gilt nur für Ts3 oder andere Chat Programme! Bei aufnahmen finde ich ist alles OK)

Weiß wer auch was ich dagegen tun könnte?

Zum Schluss würde ich mich noch über Tipps freuen, was ich vielleicht für (nicht überteuerte) Geräte ich vor dem Interface (oder dahinter) Schalten kann oder welche Software es gäbe, um die Qualität nochmal zu verbessern, und was die "Perfekte" Mund Position zum Mikro ist!

So und zu aller letzt: Könntet ihr noch nen Mikro arm unter 50€ empfehlen, der das Rode Procaster problemlos hält?

--Nochmal Zusammengefasst: Tipps für die Surround Probleme und dem Dumpfen Geräusch, Hardware/Software für noch bessere Sound Qualität, Grundsätzliche Tipps z.b. Mikrofon Position, Guter Arm fürs Mikro

...zur Frage

Lautsprecher summen bei Berührung des AUX Kabels?

Hallo.
Wenn ich an den 3,5 mm Stecker meiner Lautsprecher fasse fangen sie an leicht zu rauschen. Wenn ich den Stecker nicht anfasse sind sie komplett ruhig. Liegt das daran, dass der Körper, über den Stecker ein schwaches Signal „sendet“?
Mit freundlichen Grüßen.

...zur Frage

Welches Mischpult/Sound Interface für das Rode Procaster?

Hallo, ich werde mir das Rode Procaster Mikrofon kaufen. Es ist ein dynamisches Mikrofon und hat somit einen schwächeren Output als ein anderes, liege ich soweit richtig?

Meine eigentliche Frage ist nun welches Mischpult oder Sound Interface ich mir kaufen soll. Ich muss ja den Gain bei diesem Mikrofon höher drehen, als bei anderen, damit es laut genug ist. Deswegen muss das Mischpult oder Sound Interface ja gute Verstärker haben, da es sonst zu leise wäre, oder ein Input Rauschen entstehen würde.

Ich hätte das Behringer Xenyx QX1002 USB im Blick. Oder sind die Verstärker eines Sound Interfaces wie zum Beispiel dem Focusrite Scarlett 2i2 besser geeignet?

Was würdet ihr mir empfehlen? Ich bin auch für neue Vorschläge offen! :)

Viele Grüße ~ Alexander

...zur Frage

Welches Mischpult/Audiointerface ist für das RODE Procaster geeignet?

Hallo,

Ich bin schon seit etwas längerem auf der suche nach einem guten Mischpult/Audiointerface was für ein RODE Procaster gut geeignet ist. Dabei soll besonders drauf geachtet werden, dass es so wenig wie möglich in der Endausgabe rauscht und es noch möglich ist mit einem EQ die Stimme zu verbessern [Ob im Mischpult oder Visuell am Computer ist egal]. Auserdem sollte es gut für YouTube Stimm aufnahmen geeignet sein. Zurzeit sind das Yamaha AF03/6 Mischpult und das Focusrite Scarlett 2i2 (2Gen) Audiointerface meine Favoriten. Aber da ich mich nicht gut auskenne will ich vor dem kauf nachfragen welches mir empfohlen, ein anderes vorgeschlagen oder als Kombination aus verschiedenen Geräten vorgeschlagen wird. Denn mein jetziges Mischpult, das Behringer Q802 USB hat mich gelehrt wie schlecht ein Mischpult sein kann. Also kannst du mir etwas helfen? Dann schreib mal loss!

Ich freue mich über jede nützliche antwort!

Theo

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?