Rode NT1-A - komische Geräusche! Was tun!?

2 Antworten

Klingt, als würde das Micro-Geräusch an die Boxen weiter gegeben werden.

Also Boxen gleichzeitig mit so einem Micro betreiben ist eh keine gute Idee. Das hörst du nachher alles auf der Aufnahme.

Hast du das USB-Signal vom PC richtig auf die Phones geroutet? Also roter und mittlerer Knopf gedrückt?

Das dieses Störgeräusch lauter geworden ist, ist vermutlich eine kleine Rückkopplung gewesen.

Hallo!

Danke für die schnelle Antwort

Ich kam heute von der Schule und habe mich an den PC gesetzt um zu gucken, wie es mit dem Mikro voran geht... Ganz kurz zu deinem Kommentar mit der Rückkopplung: Das kann keine Rückkopplung gewesen sein, hatte nämlich meine Kopfhörer mal anstatt die Boxen angeschlossen, Geräusch war immer noch zu hören...

Wie dem auch sei habe ich heute meinen PC an gemacht und habe kein geräusch gehört, dachte also: könnte ja wieder alles ok sein... Bis ich mal Audacity gestartet habe.

Erstmal konnte ich meine Stimme nicht mehr auf den Kopfhörern hören, dafür ein lauter als übliches Rauschen... Bei Audacity eine Aufnahme gestartet und BAM: Meine Stimme nicht mehr zu hören, statt dessen ein sau lautes Rauschen. Um sicher zu gehen, dass es nicht an Audacity liegt habe ich eine Aufnahme mit Edison in FL Studio gestartet, ebenfalls ein lautes Rauschen.

Da ich nun vermute, dass mein Mikro leider doch den Geist aufgegeben hat, eine SEHR WICHTIGE FRAGE: Kann man das Mikrofon irgendwo einschicken zur Kontrolle oder Reparatur? Garantie weiß ich nicht ob ich die habe, laut Freunden muss man sich dafür nämlich online registrieren!?

Würde mich über eine Antwort freuen, Sven

0
@byAff

Klingt wirklich nach kaputt. Aber ich würde da eher auf das Mischpult tippen, als auf das Micro. Hast du irgendwas anderes, dass du an den Kanal anschließen kannst um das mal auszuprobieren?

0

Hab genau das gleich Problem und heute mal ein 2tes micro zu Hand gehabt und getestet.. es liegt definitiv am micro!

Wie hast du das ganze geregelt, bezüglich der Garantie usw. 

Falsch, lag am Mischpult. Habe inzwischen ein anderes.

Aufklärung: Mein Mikrofon braucht 48Volt Phantompower und die wird durch das 302USB nicht gegeben. Habe inzwischen ein "Behringer U-Phoria UMC22" mit dem ich auch die 48Volt für das Mikrofon bekomme. Das Mikrofon funktioniert wieder einwandfrei.
Dass das Mikrofon bei dem 302USB trotzdem funktioniert hat, wird daran gelegen haben, dass durch die ungleichmäßige Spannung mal mehr und mal weniger Strom für das Mikrofon da war und es vorher immer gerade so gereicht hat, um das Mikrofon zu betreiben. Jetzt wird zwischendurch zu wenig Spannung da gewesen sein, wodurch das Mikrofon nicht funktioniert hat.

Bestätigen lässt sich das ganze dadurch, dass das gleiche Geräusch auftritt, wenn ich beim UMC22 die 48Volt abschalte.

0

Was möchtest Du wissen?