Rock Drake?

1 Antwort

Schau dir das Wiki hier an; indem findest du ziemlich alle Infos über ARK: Survival Evolved.
Dieses Wiki gibt es auch als deutsche Übersetzung, mit der sie anscheint im Moment Probleme haben oder einfach noch nicht alles in Aberration übersetzt haben.

https://ark.gamepedia.com/Rock_Drake#Raising_Your_Drake

Deinen Rock Drake fütterst du mit Nameless Venom.

Wie werden scheue Kaninchen zutraulich?

Wir haben uns vor ca. 1 Monat 2 neue männlich Kaninchen aus einer Aufangstation geholt. Wir wissen nicht aus welchen Gründen sie dort waren aber sie kommen wahrscheinlich aus schlechter Haltung. Unser Kaninchen Weibchen was wir schon 4 Jahre haben (unser Männchen war leider gestorben) war auch nie besonders zutraulich. Das haben wir auch akzeptiert weil wir sie zu nichts drängen wollten. Allerdings habe ich jetzt gelesen das es nicht gut für die Kaninchen ist wenn sie scheu sind weil wenn sie Angst vor Menschen haben auch Stress ausgesetzt sind. Unsere Kaninchen haben eigentlich keine Angst vor uns. Sie haben genug Platz (im Auslauf ca. 50qm und im Stall ca. 9qm). Sie sind jeden Tag ca. 11 Stunden draußen. Und kriegen auch richtiges Futter. Wir passen auch auf das wir Ihnen keine Angst machen. Deswegen denke ich nicht das wir sie schlecht halten. Was kann ich machen damit unsere 3 zutraulicher werden? Sie lassen sich für kurze Zeit auch zum Beispiel mit Karotte und Petersilie füttern(mit Abstand) und manchmal kann man sie auch mittlerweile ein bisschen beim Fressen streicheln. Was kann ich machen damit sie keine Angst mehr haben und zutraulicher werden?

...zur Frage

Bichon Havaneser - Genug Zeit?

Hallo, mein Partner und ich möchten uns einen Bichon kaufen. Diplomierte Züchterin mit Papieren bereits gefunden. Es wäre ein weibchen, geboren am 03.01.2019.

Wir wohnen in einer 6 1/2 Zimmer wohnung mit ca. 80 quadratmeter Terasse/Garten. Unsere Wohnung ist auf dem "Dach" meines Arbeitsgeber - deswegen habe ich einen Arbeits-/Heimweg von 10 Sekunden. Mein Partner arbeitet momentan 50%, ab Sommer macht er eine Weiterbildung und wird zwischen 08:00 und 18:00 nicht zuhause sein.

Unser Plan: In den ersten 2 Wochen, werde ich zuhause bleiben und mit dem Welpen sein. Mein Partner wird halbtags ebenfalls anwesend sein. Nach den 2 Wochen werde ich wieder 50% Arbeiten, so abwechselnd dass entweder ich oder mein Partner Tagsüber zuhause ist. Nach den 3 Wochen ist es so - der Hund wird innerhalb der ersten Monaten unbeaufsichtigt (also wenn ich Arbeite) nur im Schlafzimmer sein, jedoch mit Terassentüre offen. Die Terasse ist Welpensicher und es hat keine Nachbarn.

Wenn ich wieder 100% Arbeite und mein Partner nicht da ist, wird das Zeitmanagement so aussehen:

07:45 - 09:00 Arbeiten, 09:00-09:30 Pause und Zeit für Hund, 09:30-12:00 Arbeiten, 12:00-13:15 Pause und Zeit für Hund, 13:15-15:00 Arbeiten, 15:00-15:15 kurze Pause und Zeit für Hund, 15:15-17:00 Arbeiten - ab 17:00 Frei, so wäre es praktisch jeden Tag.

(Mit Zeit für Hund meine ich Gassi gehen, Spielen, Unterhalten, Füttern, streicheln etc.)

Das heisst, er wäre grundsätzlich nie länger als 2h 30 alleine. Ist das für einen Hund zumutbar? Ich will das sie glücklich ist und sich nie zu einsam fühlt.

UPDATE: Ich darf Sie mit zur Arbeit nehmen. Somit wird Sie 24/7 mit mir sein. :)

...zur Frage

Darf Ich als minderjährige im Tierheim aushelfen?

Ich interessiere mich sehr für Tiere und möchte auch sehr gerne den Tieren helfen den es gar nicht gut geht, die entweder eine schlechte Vergangenheit hatten oder einfach fast sterbend auf der Straße gefunden werden oder eben auch stark misshandelt oder gar gequält worden sind :( egal was passiert ist ich möchte ihnen helfen vertrauen zu Menschen aufzubauen weil sie vorher villt geschlagen worden...oder einfach mit einen Hund gassi gehn oder einfach spielen mit den Tieren...dazu noch waschen, pflegen oder gar füttern?!...Ich würde wirklich alles tun damit es ihnen besser geht! :( Und weil ich eben erst 13 bin, nicht spenden kann usw...wollt ich fragen ob ich einfach aushelfen kann? Natürlich freiwillig! Außerdem unterstütze ich die Organisation Nacktgegenpelz es tut weh so etwas zu sehen und hoffe ich kann zum Tierschutz beitragen!

Sorry für den langen Text aber ich finde es sollte Leuten wirklich die Augen öffnen :( Wissen sie denn was sie tun? :( Ich bin 13 und denke jetzt schon drüber nach was in 20 Jahren sein wird... (Was die ganze Welt anbelangt)

Danke schonmal für die Antworten ich hoffe das viele meiner Meinung sind, dass Tiere quälen/töten nichts bringt! :(

Ging jetzt weniger um die Frage aber ist irgendwie so gekommen sry... :/

...zur Frage

Kaninchen komischen Schwanz?

Guten Tag! :) Also mein männliches Kaninchen, hatte Durchfall aber es ist wieder weg. Ich weiß auch wo von es kommt und werde es nicht weiter füttern. Aber das Problem ist, er hat hinten am Schwanz alles komisch. Das Weibchen hingegen sieht gaaaaanz anders aus. Der Schwanz bei Kaninchen ist ja eigentlich ein ''langer Strich'' der ja so mit Fell bewachsen ist, dass er wuschelig aussieht. Aber bei ihn, ist am Ansatz so zu sagen gar kein Fell mehr. Und es ist noch sehr verfärbt von den Durchfall. Habe ihn schon sauber gemacht, mit Lappen und Wasser. ES IST EIGENTLICH NICHTS MEHR DORT. Nur irgendwie hat er da kein Fell mehr und deswegen sieht es sehr komisch aus. Ich würde auch ein Bild mit hochladen, aber ich lege ihn ungern auf den Rücken.... Bevor ihr fragt, er kriegt nur noch Frisch futter und GRAS! Vorher gab es ab und zu noch Trockenfutter (Ich weiß sie dürfen es nicht, aber sie haben sich immer so gefreut und es war auch NICHT OFT! und viel! Immer so 2 Eslöffel morgens) Aber habe es langsam abgesetzt und seitdem ist es besser. Sprich kein Durchfall mehr. Ich würde jetzt auch zum TA gehen, aber ich habe zur zeit nicht sehr viel Geld. Ich würde Mitte des Monats noch etwas kriegen womit ich zum TA gehen könnte. Aber bis dahin dauert es ja noch ein bisschen. Und vielleicht ist es ja nicht nötig, da es wie gesagt WEG ist. Nur es sieht halt komisch aus. Er ist auch sehr dick und kann sich glaub da nicht putzen. (Er kriegt seitdem Durchfall auch weniger zu essen. Er ist auch viel munterer seitdem ich weniger fütter. Er rennt durch die Wohnung freut sich, isst normal macht Luftsprünge, lässt sich streicheln und tollt auch so herum...) Nur der Schwanz macht mir halt sorgen... Ist das normal, weil er halt Durchfall hatte? Es sieht wirklich komisch aus, als hätte er da kein Fell mehr -> verklebt ist nichts mehr. Ich werde wohl zum TA gehen, aber ist das sehr schlimm noch bisschen zu warten? Hattet ihr auch sowas schon mal?

Danke!!

...zur Frage

Gedächtnisverlust - woran kann es liegen?

Hallo,

Ich weiß nicht, ob ich vielleicht selbst ein bisschen übertreibe, aber ich habe das Gefühl, dass ich in letzter Zeit extrem viel vergesse - und ich bin erst 20 Jahre alt. Zum ersten Mal ist es mir vor ein paar Wochen beim Füttern meiner Meerschweinchen aufgefallen. Ich kaufe jede Woche die gleichen Mengen von den gleichen Gemüsesorten ein und alles ist für jeden Wochentag genau eingeteilt. Aber in letzter Zeit passiert es mir andauernd, dass es am Ende der Woche entweder zu viel oder zu wenig ist. Das hatte ich früher nicht. Und ich mache mir wirklich Sorgen, dass ich irgendwann mal komplett vergesse meine Schweinchen zu füttern! Inzwischen füttere ich sie einfach immer, wenn der Napf leer ist oder wenn sie betteln. (Das Gehege steht direkt in meinem Schlafzimmer, also kann ich sie nicht übersehen). Einmal ist mir sogar aufgefallen, dass es ziemlich im Zimmer stinkt. Und ich konnte mich absolut nicht erinnern, dass ich eine Woche vorher das Gehege gereinigt habe. Falls ich es wirklich nicht gemacht habe, haben meine Schweinchen 2 Wochen lang in ihrem Dreck gesessen. Und das tut mir einfach Leid. Ich kann mir nicht erklären, woher das so plötzlich kommt, weil ich die Probleme früher nie hatte. Ich lasse es ja nicht aus Faulheit ausfallen!

Außerdem hatte ich an meiner Uni eigentlich ein paar Fristen bezüglich Klausuran- und -abmeldungen. Ich habe mindestens drei dieser Termine verpasst! Und auch ansonsten vergesse ich immer wieder Termine.

Ich denke eigentlich, dass sich an meiner Ernährung und meinem Lebensstil in den letzten Wochen nichts geändert hat. Mir ist vor einiger Zeit aufgefallen, dass ich viel zu wenig Wasser getrunken hatte, das war aber schon vor den Gedächtnislücken und das habe ich inzwischen geändert. Habt ihr noch Ideen woran es liegen kann? Ich denke, eine Krankheit wie Alzheimer (was man ja in jedem Alter bekommen kann) ist es nicht (falls man sowas überhaupt selbst einschätzen kann). Aber was können noch die Ursachen sein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?