Robespierre

 - (Geschichte, Frankreich, robespierre)

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

das bild kenn ich, musste ich auch schon interpretieren.(kann mich nurnoch schwach erinnern^^) aber ich kann die buchstaben net lesn, was steht da denn?

Da sind nur Buchstaben vom Alphabet, also jeder Buchstabe kommt nur einmal vor: Buchstaben wie: A, B, C usw

0
@Tempo123

achja alles klar. Na das bedeutet, dass egal wie du heißt oder welchen Namen du trägst( Symbolisch dafür ist der Buchstabe), jeder hingerichtet werden kann. So ist zB Marie Antoinette hingerichtet worden, obwohl ihr name weltbekannt und berühmt war. Es kann also jeden treffen. Das Bild entspricht halt den Zustände der Französischen Revolution. Auch die Bücher die Robespierre zu Füßen liegen sind symbolisch für die verfassung gedacht, heißt: Er tritt die verfassung/ Gesetzgebung mit Füßen.

0

Die Buchstaben stehen für Gruppen von Opfern der „Schreckensherrschaft“. So ergibt sich ein Wald von Guillotinen, mit einer Reihe von Hinrichtungen, die insgesamt alle Gruppen der Bevölkerung Frankreichs betreffen. Die Hinrichtungsserien bzw. ihre Opfer werden bildlich als Reihe von Tötungsmaschinen dargestellt. Die Buchstaben erfassen diesen maschinellen Vorgang.

Mit dem Henker (Buchstabe A) bleibt auch der erste Buchstabe des Alphabets nicht mehr frei. Die bildliche Darstellung ist eine scharfe zeitgenössische Karikatur. Ich kenen dazu die Bildunterschrift: „ Robespierre guillotine le bourreau après avoir fait guillotiner toute la France“ (Robespierre guillotiniert den Henker, nachdem er alle Franzosen guillotiniert hat).

Der Zeichner will durch Steigerung und Übertreibung den Schrecken und die blutrünstige Herrschaft der Guillotine hervorheben.

Robespierre sitzt in der Amtstracht des Wohlfahrtsauschusses auf einem Grabdenkmal, unter dem „ganz Frankreich“ begraben ist (Inschrift in Großbuchstaben: CY GIT TOUTE LA FRANCE; Ci-gît toute la France = Hier ruht ganz Frankreich) und aus dem bei der krönenden Freiheitsmütze noch etwas Rauch von der Asche kommt. Mit den Füßen tritt er die auf dem Boden legenden Verfassungen von 1791 und 1793 (drückt ihre Missachtung aus; auch die Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte war Verfassungsbestandteil). Mit seiner rechten Hand löst er das Fallbeil. Eine Reihe weitere Guillotinen verweist auf eine große Anzahl zuvor Hingerichteter. Robespierre soll als Tyrann in einem Blutrausch erscheinen. Es bleibt überhaupt kein Volk mehr übrig, selbst der Henker als sein Helfer wird zuletzt sein Opfer. Nach der Zeichnung trifft es alle ohne Unterschied und es gibt für die Hinrichtungen keine gut nachvollziehbaren Gründe. Das Wohl des Volkes liefert kein Argument für eine Rechtfertigung, wenn alle getötet worden sind. Das Bild geht deutlich über die Tatsachen hinaus.

Ohne eine Bilderklärung in einer Legende (Liste der Bedeutungen von Zeichen) können die einzelnen Gruppen nicht genau angegeben werden. Zu den Gruppen gehören meiner Vermutung nach Brissotins, Cordeliers, Hébertisten, Adlige und Priester, Greise/Alte, Frauen und Kinder, Soldaten und Generäle, Volksgesellschaften, Mitglieder des Wohlfahrtsauschusses, Abgeordnete des Nationalkonvents und Jakobiner.

Ja, aber da gibt es nur jeweils einen Buchstaben des Alphabets, also wie kann es für jeden sein.?

Liebe/r Tempo123 ,

bitte achte in Zukunft darauf Reaktionen zu einer Antwort auch in Form von nachträglichen Ergänzungen Deiner Frage über den Link "Antwort kommentieren" hinzuzufügen. So ist sichergestellt, dass der Zusammenhang im Nachhinein nicht verloren geht, da die Antworten durch die Bewertungen ja ständig in Bewegung sind.

Viele Grüße

Klaus vom gutefrage.net-Support

0

robespierre politische Ansicht?

welche politische Ansicht hatte Robespierre genau weil bei wiki steht das er ursprüngliche eine konstitutionelle Monarchie befürwortet, was ich mir aber in der Schreckensherrschaft schlecht vorstellen kann.

...zur Frage

Was meint Robespierre mit seiner Rede vor dem konvent (Februar 1794)?

Hallo, ich habe fast den ganzen Tag dafür gebraucht folgendes zu verstehen, aber es ist mir nicht gelungen. Könntet ihr mir bitte einen Ansatz geben, was er damit meint und wie er die Gewalt rechtfertigt? Wäre sehr nett, danke im voraus :/

Die Demokratie ist ein Staat, wo das souveräne Volk, von den Gesetzen geleitet, die sein Werk sind, selbst alles dasjenige, was es gehörig tun kann, und durch Abgeordnete alles dasjenige tun lässt, was es nicht selbst zu verrichten imstande ist. […] Das Fundament-Prinzip der demokratischen oder populären Verfassung, das heißt die wesentliche Triebfeder, welche sie erhält und in Bewegung setzt, ist die Tugend; ich meine hier die öffentliche Tugend, welche in Griechenland und Rom so viele Wunder erzeugte und im republikanischen Frankreich noch weit erstaunlichere hervorbringen muss; nämlich die Tugend, welche nichts anderes als die Liebe zum Vaterland zu den Gesetzen desselben ist. Da nun aber die Gleichheit das Wesen der Republik oder der Demokratie ist, so folgt daraus, dass die Liebe zum Vaterland auch notwendig ist die Liebe zur Gleichheit in sich begreife. […] So wie im Frieden die Triebfeder der Volksregierung die Tugend ist, so ist es in einer Revolution die Tugend und der Schrecken zugleich; die Tugend, ohne welche der Schrecken verderblich, der Schrecken, ohne den die Tugend ohnmächtig ist. Der Schrecken ist nichts anderes als eine schleunige, strenge und unbiegsame Gerechtigkeit; er fließt also aus der Tugend; er ist also nicht ein besonderes Prinzip, sondern eine Folge aus dem Hauptprinzip der Demokratie, auf die dringendsten Bedürfnisse des Vaterlandes angewendet […]. Die Regierungsform, welche sich für eine Revolution schickt, ist der Despotismus der Freiheit gegen die Tyrannei. […] Doch lasst und ruhig sein; hier ist das Heiligtum der Wahrheit; hier sitzen die Stifter der Republik, die Rächer der Menschheit, die Zertrümmerer der Tyrannen. Hier braucht man einen Missbrauch bloß anzuzeigen, um ihn zu vernichten; hier ist es genug, im Namen des Vaterlandes die Ratschläge der Eigenliebe und der Schwäche einzelner Personen, der Tugend und Ehre des Nationalkonvents anzuzeigen. Wir verlangen eine feierliche Erörterung aller Gegenstände jener Besorgnisse und alles dessen, was auf den Gang der Revolution Einfluss haben kann; wir beschwören Euch, nicht zu gestatten, dass irgendein besonderes und heimliches Interesse das Ansehen des allgemeinen Willens der Versammlung und die unzerstörbare Gewalt der Vernunft an sich reiße.

...zur Frage

Warum hat sich Napoleon selbst zum Kaiser gekrönt?

Warum hat er, wenn er sich selber krönen wollte, dann den Papst extra aus Rom kommen lassen? Bitte sinnvolle, hilfreiche Antworten schreiben^^

...zur Frage

Schreckensherrschaft & Robespierre?!

Was meint Robespierre mit dieser Aussage?

"Wenn im Frieden die Tugend die treibende Kraft der Volksregierung ist, so sind es in der Revolution zugleich die Tugend und der Terror; die Tugend, ohne die der Terror unheilvoll, der Terror, ohne den die Tugend ohnmächtig ist..".

...zur Frage

Könnt ihr mir Kernaussagen aus der Rede von Robespierre zu den Grundsätzen der politischen Moral nennen. (5. Februar 1794)?

Könnt ihr mir Kernaussagen aus der Rede von Robespierre zu den Grundsätzen der politischen Moral nennen. (5. Februar 1794)?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?