Robert Franz seriös oder Scharlatan?

...komplette Frage anzeigen

DAS ERGEBNIS BASIERT AUF 11 ABSTIMMUNGEN

Scharlatan! 72%
Seriös 27%

12 Antworten

Scharlatan!

Hallo TropicalShake,

Ich nehme jetzt mal den Scharlatan, aber nur, weil es den "Geschäftsmann" nicht gibt. Für mich würde zur Definition des Scharlatans dazugehören, dass er weiß, dass die Mittel nicht halten, was sie versprechen - und sie trotzdem mit diesen Versprechungen verkauft. Ob das der Fall ist oder ob er von seinen Mitteln selber überzeugt ist, kann man einfach nicht sagen. Von daher fehlt mir eine etwas neutralere Abstimmungsmöglichkeit in Deiner Liste. Ich möchte der Person nichts unterstellen - und nur die Produkte beurteilen.

Werfen wir also doch einfach mal zusammen einen seriösen Blick auf seine Seite, ungeachtet der Person, ja?

Wenn man die Seite anklickt, springen einen 2 Dinge an:

1) Der Mann wettert gegen die Pharma.

2) Der Mann möchte etwas verkaufen. Gesundheitsprodukte, DVDs und sein Buch.

Und sorry, derartige Platitüden gegen die "Pharma" sollten eigentlich für jeden Patienten ein deutliches Warnsignal sein, dass hier jemand seine Produkte über weit verbreitete Ängste verkaufen möchte, nicht unbedingt über seriöse Daten.

Ben Goldacre bringt es in seinem Buch "Bad Science" sehr gut auf den Punkt:  (Übersetzung von mir)


"Es scheint, dass eine Menge der seltsamsten Vorstellungen, die Menschen über die Medizin haben, aus einem emotionalen Kampf mit der Vorstellung einer pharmazeutischen Industrie entstehen. Was auch immer unsere politischen Überzeugungen bei danderen Themen sind, jeder von uns wird zum  Sozialisten, wenn es um das Gesundheitswesen geht:

Wir alle werden nervös bei dem Gedanken, dass man mit den Pflegeberufen auch Gewinn erwirtschaftet - aber dieses ungute Gefühl hat keinen klaren Angriffspunkt. "Big Pharma" ist böse -  mit dieser Prämisse gehe ich konform. Aber weil die Menschen nicht exakt wissen, in welcher Weise "Big Pharma" böse ist, wendet sich ihre Wut und ihre Unzufriedenheit ab von den sehr berechtigten Kritikpunkten (zum Beispiel das Verfälschen von Daten oder das Zurückhalten notwendiger Medikamente in der Dritten Welt) und wird in alle möglichen Phantasievorstellungen kanalisiert.

Aus der Tatsache, dass bei Pharmaunternehmen viel Geld im Spiel ist, folgt eben logisch NICHT, dass jedes Wundermittel wirksam ist, das uns jemand verkaufen möchte, der soooo schön auf "Big Pharma" lästert. Im Gegenteil: Diese Verkaufsstrategie ist eine rein emotionale: Wir sollen an unseren Ängsten und Vorurteilen gepackt werden - nicht über seriöse Informationen, die das Produkt betreffen. Genau deshalb ist so was ein absolutes Warnsignal.


Schauen wir also noch auf seine Produkte, ja? OPC ist sein "Aushängeschild".

Erst mal: Was OPC ist, erfährst Du auf der Webseite gar nicht unmittelbar. Gleichzeitig gibt er sich uneigennützig, denn er schreibt:

"Hinweis: Robert Franz erhält keinerlei Geld oder sonstige Entlohnung für seine unermüdliche Promotion für OPC,"

Fein, für das Bewerben seines Produktes bekommt eigentlich ja auch niemand Geld. Dadurch, dass man auf der Webseite auch gar nichts erfährt, muss man entweder das Buch, die DVD oder das Produkt als "Katze im Sack" kaufen. Und diese Produkte kosten - nicht zu knapp, die DVD 20 Euro, das Gläschen OPC über 40 Euro. Da hört es dann also mit der Menschenliebe auf.

Gibt es noch mehr Warnsignale? Durchaus: Ein weiteres typisches Warnsignal ist es, wenn ein Wundermittel für praktisch alles wirken soll. Da muss man klar sagen: Der menschliche Körper ist komplex - es gibt nicht das EINE MIttel oder das EINE Verfahren, mit dem man alle Krankheiten heilen kann. Leider - wäre toll. Ist aber nicht so - was eigentlich einleuchtet, wann man darüber nachdenkt.

OPC wird aber genau so beworben:

Mehr als 90 Krankheiten können seines Wissens und seiner Überzeugung
nach durch die tägliche Einnahme dieses absoluten Naturmittels
vermieden, kuriert oder ausgemerzt werden.

Klickt man aber auf den Link" Die Krankheitenliste ist hier downloadbar"

 (der hier:http://www.welltvi.net/spirituell/pdf/OPC-Krankheitenliste-Aufzaehlung.pdf ) bekommt man eine 404-Fehlermeldung. Die Liste ist vom Netz genommen.

Was bedeutet das? Da ist jemand auf Verstoß gegen das Heilmittelwerbegesetz aufmerksam gemacht worden und will vermeiden, verklagt zu werden: Nach deutschem Recht dürfen Mittel nur, wenn sie eine NACHGEWIESENE(!) Wirksamkeit haben mit bestimmten Indikationen (Anwendungsgebieten) beworben werden. Nahrungsergänzungsmittel dürfen das nicht, denn sie haben keine Wirkungsnachweise geleistet, sonst wären sie ja Medikamente.

Was ist aber denn nun OPC?

Das ist im Wesentlichen ein Traubenkernextrakt. Steht auf der Packung:

https://www.amazon.de/OPC133-Robert-Franz-Gl%C3%A4ser-Kapseln/dp/B00KFLA5WW/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1488062871&sr=8-2&keywords=robert+franz

Da steht auch, was da drin ist:

"140 mg OPC (Oligomere Proanthocyanidine) pro Kapsel"

Der komplexe Ausdruck sollte den Kunden an dieser Stelle daran erinnern, dass auch pflanzliche Produkte nichts anderes als "Chemie" sind... ;-)

Hinter dem komplizierten Ausdruck verbergen sich Polyphenole, im Volksmund besser als "Antioxidantien" bekannt. So, jetzt kommt's:


Diese Stoffe finden sich nicht nur  in den Kernen von roten Weintrauben, sondern auch im Saft und in der Schale. Wenn Du meinst, Du solltest Deiner Gesundheit mit "Oligomere Proanthocyanidine" etwas Gutes tun, dann nimmst Du erheblich mehr von dem Zeug zu Dir und das auch noch erheblich billiger, wenn Du jeden Tag ein paar rote Weintrauben isst. Und ja, da sind dann die anderen auf der Webseite angepriesenen Vitamine auch noch gleich mit drin.

Ich würde statt zur finanziellen Unterstützung von Robert Franz deshalb zum regelmäßigen Verzehr von roten Weintrauben raten.

Grüße

P.S.: Wobei Du auch das nicht als Wundermittel sehen solltest: Die Datenlage, dass Polyphenole wirklich das alles halten, was man ihnen andichtet, ist eher dürftig:

http://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=35170

Schädlich ist das Zeug aber nicht... und Weintrauben sind allemal lecker und gesund.



HamAsket 26.02.2017, 01:03

Absolut richtig. Das ein Produkt aber viele Krankheiten bekämpfen kann ist schon richtig. Vitamine zum Beispiel (keine Präparate). 

Aber man muss zu diesen Listen immer auch mal sagen das es einfach unzählige nachgewiesene Krankheiten gibt. Und selbst wenn das Produkt nachgewiesen gegen 90 hilft. Was ist mit den restlichen tausenden? So um die 20k sind es ja bis jetzt. Das bedeutet sein Produkt hilft noch nichtmal bei einem halben Prozent aller Krankheiten...

Wenn die Produkte so gut wären, warum keine Zulassung als Medikament und nachgewiesene Studien auf den Weg bringen zur Wirksamkeit? Oder wenigstens Analyse Auszüge verlffentlichen... 

0
Grobbeldopp 27.02.2017, 04:34
@HamAsket

Und selbst wenn das Produkt nachgewiesen gegen 90 hilft.

Es hilft nachgewiesen gegen 0. Das ist das Problem.

Auch Vitamine helfen gegen 0 Krankheiten, es sei denn Vitaminmangel spielt dabei eine Rolle.

Wenn die Produkte so gut wären, warum keine Zulassung als Medikament und nachgewiesene Studien auf den Weg bringen zur Wirksamkeit

Wer soll das bezahlen?

1
Scharlatan!

Vermarktet sich und seine Produkte auf dem "alternativen" Gesundheitsmarkt.

https://www.psiram.com/ge/index.php/Robert_Franz

Zugegeben ist sein äußeres Erscheinungsbild nicht unbedingt das, was man mit Seriösität verbindet. Er propagiert ja Vtiamin D3, Vitamin K2 und auch OPC, etc. was haltet ihr im Allgemeinen von ihm?

Ich seh das genau umgekehrt- sein Äußeres find ich ja lustig, aber er könnte trotzdem seriös sein. Aber Vitamin-D-Vermarktung und Mittelchen mit unbewiesener und unplausibler Wirkung sind dagegen schon ziemlich unseriös.

Ist er nur ein Scharlatan oder ist etwas an seinen Erkenntnissen dran?

In der Medizin kommt man praktisch nie ganz allein auf Erkenntnisse- wenn jemand etwas erfunden hat allein ist das immer ein Grund für Misstrauen.

Er verweist auch immer wieder auf die korrupte Pharmaindustrie, da muss ich ihm schon teils Recht geben..

Das ist aber leider kein Argument stattdessen seine Produkte zu nehmen. Denn "die" Pharmaindustrie muss immerhin bei vielen (nicht allen) Mitteln die Wirksamkeit und Sicherheit nachweisen. Der Herr Franz nicht.

Also nur wenn ein ganzer, selbstverständlich gewinnorientierter Industriezweig (wie korrupt? gewinnorientiert!) nicht perfekt ist (wie könnte das der Fall sein?) hat das nichts damit zu tun, dass seine Mittelchen wirken.

Das "böse Pharmaindustrie" Argument wird es also immer geben und es wird immer seine Berechtigung haben- aber es sagt nicht, dass sogenannte Alternativen wirken. Im Gegenteil sieht es bei den meisten alternativen Behandlungsmethoden schlecht aus mit der Wirksamkeit soweit es bekannt ist, auch mit der Gabe überflüssiger Vitamine und mit Nahrungsergänzungsmitteln.

Wepster 26.02.2017, 05:02

Warum die Tendenz zu "unseriös"? Franz muss nicht nachweisen das natürliche Produkte eine wirkung haben, und man wird das auch nie machen, denn was würde passieren? Plötzlich wisse man wie bei Vit C dass sie helfen...was wenn man das von anderen Vitaminen feststellen würde sagen wir Vitamin D3? Wie viel haben mangels Calciferol Knochenprobleme, ich schätze mal inkl. der verschleierten Muslima 70% der Bevölkerung.

Warum? D3 wir aktuell sehr oft verschrieben, da man weiß dass es die Kalziumaufnahme in den Knochen fördert somit auch die Abnutzung aufbauen kann...

Schädlicher als Kortison sind seine Produkte sicher nicht. Und es ist erschreckend wie oft man nicht weiß was ein Patient hat, ihn vorsichtshalber mit Kortison füttert. Herr Franz ist daher auch zurecht relativ progressiv und Anti-Pharma.

Das Gesundheitssystem ist kaputt, zu weiten Teilen. Die Kritik an Pharma und Gesundheit ist gerechtfertigt.

1
Grobbeldopp 26.02.2017, 05:52
@Wepster

Ich verbessere nicht jeden meiner Rechtschreibfehler. Aber bei dir ist es sinnentstellend, sorry.

Plötzlich wisse man wie bei Vit C dass sie helfen...

Was genau ist an Vitamin C jetzt natürlich? Wenn du mir das erklären kannst gebe ich meinen Account auf.

Wie viel haben mangels Calciferol Knochenprobleme, ich schätze mal inkl. der verschleierten Muslima 70% der Bevölkerung.

Sorry, aber deine Schätzung ist falsch. Um weit mehr als den Faktor 10.

Warum? D3 wir aktuell sehr oft verschrieben, da man weiß dass es die Kalziumaufnahme in den Knochen fördert somit auch die Abnutzung aufbauen kann...

Versteh ich nicht mal.

Schädlicher als Kortison sind seine Produkte sicher nicht.

Ja, super. Chemotherapie ist auch weniger schädlich als Brokkoli. Sonst noch was.

Herr Franz ist daher auch zurecht relativ progressiv und Anti-Pharma.

Beißender Spott ist auf gf leider nicht erlaubt.

Ich schließe daher mit deinen eigenen Worten.

Kritik an ... Gesundheit ist gerechtfertigt.

...und der Bitte dir solche Kommentare in Zukunft zu sparen.

1
MalNachgedacht 26.02.2017, 14:47
@Wepster

"Das Gesundheitssystem ist kaputt, zu weiten Teilen. Die Kritik an Pharma und Gesundheit ist gerechtfertigt."

Dem Gesundheitssystem das wir heute bei uns haben ist zu verdanken, dass sich die Lebenserwartung in den letzen 150 Jahren praktisch verdoppelt hat.

Natürlich kann auch das heutige Gesundheitssystem nicht verhindern das wir irgendwann sterben - und es kann auch nicht verhindern das mit zunehmenden Alter das Risiko für schwere Krankheiten steigt.

Trotzdem gibt es (im Durchschnitt) einem 60-jährigen noch nie so gut wie heute - und das trifft auch auf 70-jährige, 50-jährige und 5-jährige zu.

2
Wepster 27.02.2017, 01:47
@Grobbeldopp

Vitamin C ist Ascorbinsäure, eine organische Säure, das vorkommen in Obst, Gemüse und Teesorten ist nachgewiesen. Somit eine Natürlich in der Natur vorkommender Stoff.

Meine Schätzung ist keine Argument. Ich weiß dass ich sehr viele Patienten betreut habe die alle vom Arzt Calciferol verschrieben bekommen haben. Und Muslima haben nachweislich Konchenprobleme Dr. Miriam Casey ist Osteoporose Spezialistin und verkündet seit Jahren wie gefährlich es ist im Sommer eine Burka zu tragen. Ist auch nur ein Beispiel für die Funktion der Sonne in Verbindung mit Knochen.

Vitamin D3 = Calciferol (eigentlich kein Vitamin), Calciferol hilft dabei dass sich Kalzium in den Knochen einbauen kann aber auch rauslosen / Gleichgewicht. Es wird normal in der Haut gebildet durch UV-Licht, aus "Sterin" (7-Dehydrocholesterol). Eine Burka, so heißt es zumindest, sei auch ein UV-Schutz und somit nicht günstig, dass sich Calciferol bilden kann. Dennoch, auch Deutsche haben dieses Problem, ob es nur an der Sonne liegt mag sein, viele Sonnentage haben wir ja nicht außer Freiburg. Statistisch müsste es dort weniger Knochenerkrankungen geben. Unzureichende UVB Strahlung sei dennoch der Hauptgrund. Es gibt jedoch viele Menschen mit Arthrose oder Osteoporose (zählt zu den 10 wichtigsten Erkrankungen nach WHO)

- https://www.aerzteblatt.de/archiv/134111/Epidemiologie-der-Osteoporose-Bone-Evaluation-Study

Ja, super. Chemotherapie ist auch weniger schädlich als Brokkoli. Sonst noch was.

Das stimmt leider nicht, weil Brokkoli überhaupt nicht schädlich ist und eine Chemotherapie, je nach Art und Anwendung gesunde Zellen angreift. Kortison hat sehr sehr viele Nebenwirkungen, OPC aber nicht, Vitamine auch nicht, Mineralstoffe auch nicht.

Ich schließe daher mit deinen eigenen Worten.

Kritik an ... Gesundheit ist gerechtfertigt.

...und der Bitte dir solche Kommentare in Zukunft zu sparen.

Lol, wer bist du? Naja auch egal. Mein von dir erwähntes Zitat ist unvollständig. Man darf Kritik am Gesundheitssystem äußern und auch an Robert Franz und auch an Vitaminen und auch an Medikamenten. Sonst müsste man nicht drüber scheiben.

0
Wepster 27.02.2017, 02:03
@MalNachgedacht

Die Lebenserwartung ist nur gestiegen dass Ärzte und Pharma mehr an der kranken Gesellschaft verdienen kann. Wie kommst du darauf, dass es den Leuten ab 60 gut geht? Wenn ich mir die Patienten ansehen die ins Krankenhaus kommen frage ich mich warum Ärzte hier und da, ist halt wechselhaft und ärzteabhängig, Patienten offensichtlich nachteilig behandeln. Stichwort, symptomatische Behandlung ohne zu wissen was der PAtient eigtl. hat. Symptomtische Behandlung hält den Patienten am Leben, hält ihn Scherz- oder gar Symptomfrei, bis die Ursache sich verschlimmert und ggf. operiert werden muss oder mit noch mehr Medikamente behandelt werden kann. Meistens nehmen die Patienten ihr Mediakmente Ewigkeiten weil die Ursache nicht behandelt wird, falls man das kann. Und ich darf das so sagen weil ich es selbst erlebt hab und jede Woche treffe ich mindestens einen neuen Patient, der es mit wieder vorklagt wie konsequent die Masche durchgezogen wird.

Die Masche: Der Patient kommt mit einem Leiden. Einige Ärzte verschreiben darauf ein oder zwei Medikamente. Meistens Blutdruckmittel weil der Patient über Symptome klagt oder hoher RR festgestellt wurde. Hypertonie ist Volkskrankheit. Dazu noch einen Cholesterinsenker weil die LDL Blutfette zu hoch sind. Die Ursache ist einigen Ärzten unbekannt und nur wenige deuten auf etwas mehr Bewegung und gesündere Ernährung und mehr Flüssigkeitsaufnahme. Daher bleibt alles beim Alten und dann macht das Herz plötzlich Rhythmusstörungen, also Medikament Nummer 3....dann gehen irgendwann die Gefäße zu, OP mit Stentimplantation Nr. 1. Alles bleibt dabei beim alten, Eisbein, Kuchen, Kaffee, Fernsehen, Bewegungsmangel und es folgt der Stent Nummer 2 bei einer weiteren OP.

Nun tatsächlich Leben die Patienten so länger, du Schlaupilz.

0
Grobbeldopp 27.02.2017, 02:18
@Wepster

Vitamin C ist Ascorbinsäure, eine organische Säure, das vorkommen in Obst, Gemüse und Teesorten ist nachgewiesen. Somit eine Natürturlich in der Natur vorkommender Stoff.

Alle existierenden Stoffe kommen natürlich in der Natur vor. Wo denn sonst? In der Unnatur?

Die Unterscheidung zwischen natürlich und künstlich ist wenn man genau drüber nachdenkt bei chemischen Stoffen unsinnig.

Das mit der Burka versteh ich nicht. Also ich trag keine. Ist doch das Problem der Burkaträgerinnen und sowieso ein total bescheuertes Kleidungsstück.

Das stimmt leider nicht, weil Brokkoli überhaupt nicht schädlich ist und eine Chemotherapie

Hab ich verdreht.

Die Sache ist, dass ein Vergleich zwischen Kortison und den Nahrungsergänzungsmitteln von Herrn Franz ungeföhr so sinnvoll ist wie zwischen Chemotherapie und Brokkoli. Das eine ist ein Medikament, das andere nicht.

Lol, wer bist du?

Jemand der Kommentare nicht gern unkommentiert stehen lässt, und sich ärgert wenn sie keine sinnvolle Kritik sind.

Man darf Kritik am Gesundheitssystem äußern und auch an Robert Franz und auch an Vitaminen und auch an Medikamenten. Sonst müsste man nicht drüber scheiben.

Man darf sowieso alles.

Ich hab mich aber an den Kuschelkurs hier noch nicht gewöhnt.

Also ich verstehe deine Einwände, ich messe ihnen in dem Fall keinen Wert bei.

Ist auch mein letzter Kommentar, Diskussion hat keinen Sinn. Hätte ich einfach unkommentiert stehen lassen sollen, man lernt ja nie aus.

0
Grobbeldopp 27.02.2017, 02:23
@Wepster

Laaaaangweilig.

Alles tausendmal gehört, alles falsch und beleidigend für Menschen die im Gesundheitsbereich arbeiten.

Die Ursache ist einigen Ärzten unbekannt und nur wenige deuten auf etwas mehr Bewegung und gesündere Ernährung und mehr Flüssigkeitsaufnahme.

Jedem Arzt sind die Risikofaktoren bekannt und jeder Patient mit den beschriebenen Symptomen bekommt die üblichen Lebensstilratschläge. Schon als Kind bekommt man all das tausendmal eingetrichtert.

1
MalNachgedacht 27.02.2017, 10:56
@Wepster

Die Lebenserwartung ist nur gestiegen dass Ärzte und Pharma mehr an der kranken Gesellschaft verdienen kann.

Du kannst ja gerne freiwillig mit 40 den Löffel abgeben um die Pharmaindustrie zu ärgern....

Wie kommst du darauf, dass es den Leuten ab 60 gut geht? 

Weil ich viele 60-jährige kenne und den allermeisten geht es gesundheitlich ganz gut - vor 150 Jahren waren die meisten 60-jährigen bereits Tattergreise.

Die Ursache ist einigen Ärzten unbekannt und nur wenige deuten auf etwas mehr Bewegung und gesündere Ernährung und mehr Flüssigkeitsaufnahme. 

Das ein bisschen Bewegung und halbwegs gesunde Ernährung eigentlich nie verkehrt ist ist ja nun mal eine Binsenweisheit und die Vorstellung dass ausgerechnet Ärzte das nicht wüßten ja wohl albern.

Nur mit der Umsetzung hapert es eben oftmals - gerade bei Menschen die aufgrund von Bewegungsmangel und ungesunder Ernährung krank geworden sind verhallen entsprechende Predigten vielmals. Erst wenn die Gesundheitsprobleme so groß werden kommt gelegentlich die Einsicht. Aber dann ist der Patient oftmals in einem Zustand wo man nicht mehr so ohne weiteres mit Sport anfangen kann.

Nun tatsächlich Leben die Patienten so länger, du Schlaupilz.

Richtig - die moderne Medizin kann sogar die Lebenserwartung von Menschen die nicht auf ihre Gesundheit achten deutlich verlängern.

Vor 150 Jahren waren aber mangelnde Bewegung und Übergewicht eher selten. Die meisten Menschen haben körperlich gearbeitet und waren eher froh wenn es überhaupt ausreichend zu essen gab.

Trotzdem lag die durchschnittliche Lebenserwartung bei circa 40 Jahren. 

1
Scharlatan!

Es kann schon sein das er ernsthaft von sich und seinen Produkten überzeugt ist. Helfen tun diese aber nicht, sie können aber Sehrohr Schaden. 

Bei opc musst du schauen ob es wirklich welche sind und nicht eher ppc. Da machen sie alle Betrug mit, eine Analyse im Labor sagt da mehr aus. 

Vitaminpräperate sind meist der größte Schwachsinn. Wenn du einen Körper ohne Funktionsstörung hast, braucht kein Mensch bei gesunder Ernährung irgendwelche pülverchen, wobei sie meistens nichtmal wirken oder übermäßig eingenommen Probleme machen...

D3 wird mit Hilfe von Sonne erzeugt, in unserer Haut, und durch die Ernährung; wie willst du das in eine Dose machen? 

Vitamin k2... ja. Komischerweise schon wieder ein fettlösliches Vitamin wie a,d und e. Zuviel davon ist schädlich, da der Körper alles speichert und nichts ausscheidet. Naja zurück zu k2. Gesunde fette sollte jeder aufnehmen wenn er sich gesund ernährt, natto, Käse, Butter, Eier, und ist überall k2 drin. Da braucht man kein Zusatz. 

Fazit: was du angibst was er verkauft ist Schwachsinn. Wer sich gesund ernährt und ein wenig Sport treibt um fit zu bleiben macht alles richtig. Die positive Wirkung von Opc in der Form kleiner moleküle ist aber bewiesen. Die meisten verkaufen aber Fake Opc, da auf seiner Website keine Info darüber ist, er diese Info aber definitiv kennt, ist er genauso ein untranspatenter halsabschneider wie sein Feind die Pharma Industrie (welche die gleichen Präparate anbietet, nur mal so 🤣). Er ist also auf Geld aus und hat ne Masche gefunden es den Leuten aus der Tasche zu ziehen. Ob er selber an seine Produkte glaubt sei mal dahingestellt. 

Nochmal zur Wirkung. Solange die angepriesenen Sachen in Maße eingenommen werden und wenn du wirklich daran glaubst, wirken sie auch dank Plazebo Effekt. 

Grobbeldopp 27.02.2017, 04:40

Nochmal zur Wirkung. Solange die angepriesenen Sachen in Maße eingenommen werden und wenn du wirklich daran glaubst, wirken sie auch dank Plazebo Effekt. 

Der Placeboeffekt ist kein magischer Gesundheitsverbesserer.

Der Effekt beruht vor allem auf der Wahrnehmung von Symptomen, und hat nur mäßige Rückwirkung auf Vorgänge im Körper.

Also mit dem Placeboeffekt kann man nicht gegen ernsthafte Krankheiten angehen. Man kann noch so viele placeboträchtige Rituale durchführen- wenn man es gegen eine gefährliche Krankheit anwendet ist es egal.

0
HamAsket 27.02.2017, 15:09
@Grobbeldopp

Das ist teilweise richtig. Eine positive Einstellung der Krankheit gegenüber ist aber auch sehr wichtig und ohne sie sind Krankheiten wie Krebs immer tödlich. 

Mit Vitaminen (und den anderen dort angepriesenen Produkten) verbinden die meisten eine bessere Gesundheit und ein besseres Gefühl. Krankheiten können damit nicht magisch geheilt werden, das Lebensgefühl steigt aber sicherlich wenn man daran glaubt das die Vitamine einem helfen gesünder zu sein. 

Siehe Produkte wie Aktivia, actimel u.s.w. verkauft sich wie Hölle obwohl es normaler Joghurt ist und die Leute fühlen sich aber besser wenn sie es essen/trinken. 

Kochsalzlösung ohne Schmerzmittel kann Patienten schmerzen nehmen, da sie daran glauben. Schmerzmittel wirken nachgewiesen immer besser wenn man an sie glaubt. 

Hier mal ein bisschen was über die sinnlosen Placebos, vielleicht siehst du sie danach mit anderen Augen: 

http://www.taz.de/!5089130/

http://www.praxisvita.de/erstaunliche-heilkraft-wie-positive-gedanken-gesund-machen

0
Scharlatan!

Der ist doch nur auf einen Zug aufgesprungen, wo schon 1000 Leute mitfahren. Etwas Neues hat er auch nicht zu erzählen.

Ich würde auch wie UTE zwischen Seriös und Scharlatan wählen, denn seriös ist das Ganze auf keinen Fall.

Wenn jemand  behauptet, dass man mit bestimmten Produkten ein hohes Alter erreicht und dabei sich bester Gesundheit erfreut, ist zu 100% ein Scharlatan.

Das Leben besteht nunmal nicht nur aus Schwarz und Weiß.

Eine gesunde Lebensweise und die Wirkung bestimmter Lebensmittel ( bzw. deren Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente ist nun wirklich keine neue Erkenntnis von Robert Franz.

MalNachgedacht 26.02.2017, 21:42

Eine gesunde Lebensweise und die Wirkung bestimmter Lebensmittel ( bzw. deren Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente ist nun wirklich keine neue Erkenntnis von Robert Franz.

Richtig - die Kunst von Leuten wie Herrn Franz besteht allerdings auch darin den Menschen einzureden sie müßten ihre Präparate kaufen weil sie alle eine Vitamin-, Mineralien- oder sonstigen Mangel hätten.

Das ist regelmässig aber gar nicht der Fall - und falls doch dann sollte der Betreffene seine wohl sehr einseitige Ernährung ein bisschen umstellen statt irgendwelche Vitaminpillen zu schlucken.

Die einzigen Ausnahmen sind eigentlich Schwangere, bestimmte Diäten, Leistungssportler und Menschen mit bestimmten Stoffwechselerkrankungen.

Ach ja:

Da die Frage ja unter dem Stichwort "Homöopathie" läuft und Du die fehlenden neuen Erkenntnisse in der "Lehre" des Herrn Franz (zu recht) kritisierst würde mich doch umgekehrt interessieren mit welchen "neuen Erkenntnissen" Hahnemann oder andere Homöopathen aufwarten konnten?

Hast Du da ein konkretes Beispiel für eine derartige Erkenntnis auf dem Gebiet der Homöopathie, dass die Bezeichnung "Erkenntnis" auch verdient?

0
Scharlatan!

Bei dem werten Herren wäre ich vorsichtig. Er vertreibt auf seiner Homepage unter anderem auch kollodiales Silber und DMSO (was in einer höheren Dosis (also über 10%) sehr schädlich sein kann (siehe hierzu Wikipedia-Eintrag)). Hat mich fast verwundert, dass er kein MMS (Miracle Mineral Supplement), besser bekannt als Chlorbleiche, auf seiner Seite vertreibt. ^^

Sicher möchte Robert Franz auch verkaufen, aber in deswegen gleich als Scharlatan zu bezeichnen, ist schlichtweg nicht richtig und fair, was machen die Pharma-Lobbyisten,

sie versuchen mit allen illegalen Mitteln hochdosierte natürliche Vitalstoffe wie Vitamine-Aminosäuren, Enzyme und Mineralien durch die Politiker zum Verkauf

verbieten zu lassen, um noch mehr Pillen an den Mann und Frau bringen zu können ist das fair, bestimmt nicht, also vorher überlegen, jemand wie Robert Franz als Scharlatan zu bezeichnen, Ihr oberschlaue, was haben Jahrzehnte lange Anwendungen von brutalen Chemo-Therapien gebracht Millionen von Toten und die Krebs neu Erkrankungen sind massiv gestiegen, wer sind also die Scharlatane, nur um Milliarden Euro und Dollar Profite machen zu können, man wie naiv und dumm muss man sein, noch solch einen Blödsinn zu glauben, was die Schulmediziner so tag-täglich von sich geben, erst überlegen, bevor man solch einen Blödsinn verzapft.

Scharlatan!

Da war mir Franz Konz mit seiner Urkost bedeutend lieber... und immerhin unterhaltsam ;)

Grobbeldopp 25.02.2017, 23:55

Der alte fleischkäsfressende Knacker :-) Ach ja.

1
Scharlatan!

Natürlich ist das ein Scharlatan und ein ekelhafter Spinner... mit ner großen Gosch!  

Seriös

Dieser man bezeichnet sich als Homöopath, ist weder seriös noch ein Scharlatan, findet das Begrapschen von Frauen gut, würde die Abtreibung verbieten wenn er könnte, hat mit Team Stronach gearbeitet und wurde ausgeschlossen. Er hat einige gute Ideen. Im Zweifel für den "Angeklagten".

Scharlatan!

" Ist er nur ein Scharlatan oder ist etwas an seinen Erkenntnissen dran?"

Welche Erkenntnisse? Es sind ja nur Behauptungen.

Natürlich hat eine gesunde Ernährung auch positive Effekte auf die Gesundheit - aber Vitaminmangel ist bei uns nun heutzutage (wo man mitten im Winter noch frisches Obst und Gemüse bekommt) nun wirklich kein Thema wenn man sich auch nur halbwegs abwechslungsreich ernährt.

Und wer sich so einseitig ernährt das tatsächlich ein Vitaminmangel droht der sollte einfach seine Ernährung umstellen statt irgendwelche Präparate zu schlucken

Seriös

Ich sehe ihn aus dem Standpunkt der Gesundheitsberatung.

Der Mann gibt sein Wissen weiter, um andere Menschen auf dem Weg in eine gesündere Zukunft zu unterstützen. Er selbst muss jedoch mit seiner Arbeit auch Geld verdienen. In der Gesundheitsberatung gibt es dafür genau zwei Möglichkeiten: 1. Menschen zahlen dir Geld dafür, dass du sie berätst, also für deine Dienstleistung. 2. Du verdienst Geld für Produkte, die zu deiner Tätigkeit passen. 

Da es heut zu tage leider sehr oft der Fall ist, dass die Menschen kein Geld für die Dienstleistung zahlen wollen, um informiert zu werden über Gesundheitsthemen oder ihre ganz persönliche Gesundheit und wie sie diese verbessern können, sind viele Gesundheitsberater/innen fast schon dazu gezwungen früher oder später mit Produkten ihr Geld zu verdienen.

Ob ihn das zum Scharlatan macht....

Seriös

Ich nehme mal seriös, da "ute" sich nicht entscheiden kann und daher nicht "nichts" gewählt hat, was auch eine Option wäre.

Robert Franz vertreibt auch ganz normale Nahrungsergänzung und der kann man ja kaum was entgegensetzen, sind sicherlich gut, jeder braucht Vitamine und so, auch wenn Robert manchmal zu extrem die Sachen/ Produkte bewirbt. Es spricht nicht viel dagegen Nahrungsergänzung aus einheimischen Gefilden zu probieren. Ich selber mache relativ gute Erfahrungen mit Nahrungsergänzung, nutze diese nicht regeläßig.

Wenn man Pharma und Roberz vergleicht würde man sicher Pharma als Scharlatane und Robert als Seriös hinstellen. Ist immer eine Frage der Sichtweise.

Sicherlich gibts keine Wundermittel. Auch wenn immer wieder Menschen drauf reinfallen. Deswegen ist es aber nicht unseriös denn wenns hilft ist es ja okay. Man muss halt schon relativ verzweifelt sein wenn man auch nach "Wundermitteln" greift. Es gibt aber auch andere Anbieter die zu extrem bewerben daher ist Robert hier nicht alleine.

OPC ist nichts besonderes. Es kapselt sich vom "Weinkonsum" ab der allerdings mit dem Alkoholaspekt kritisch zu sehen ist. Viele Menschen nutzen das Glas Wein am Tag trotzdem. OPC ist eben Alkoholfrei und quasi das Gleiche was im Wein ist.

Warum also dennoch Seriös? Er verkauft Produkte während Ärzte heimtükisch Medikamente auf Generika umstellen um diese an Patienten zu testen. Dass Ärzte mit der Pharma Verträge pflegen, fördert zudem eine übermäßige Medikamentenabgabe an Patienten die nicht nötig wären. Natürlich muss man trotzdem den einzelnen Patient betrachten.

Robert ist nicht unseriöser als manche Ärzteschaften.

GoodFella2306 26.02.2017, 06:50

ich möchte an dieser Stelle ganz deutlich widersprechen, weil einige deine Argumente im Gesamtzusammenhang eben nicht schlüssig sind. Gerade dadurch, dass er OPC neben normalen und eventuell sogar wirkungsvollen Ergänzungsmittel vertreibt, suggeriert er eine Gleichwertigkeit der Mittel. Und somit meint er, den überhöhten Preis von OPC rechtfertigen zu können, ganz zu schweigen von der Tatsache dass er es praktisch als Allheilmittel anpreist. Dieser Herr zieht einfach seinen finanziellen Nutzen aus der aktuell wieder auflebenden alternativen Gesundheitswelle und scheut dabei nicht davor zurück, nachweislich falsche Versprechungen zu machen. Während die Pharmaindustrie also aufgrund der Gesetzeslage gezwungen ist, sowohl die Wirkungen als auch die Wirkungsweise als auch die Nebenwirkungen darstellen zu müssen, hat er völlig freie Hand indem er einfach irgendetwas erzählt dass die Leute davon überzeugt, ihm ihr Geld zu überweisen. Und der Rest deiner Argumentation ist Rabulistik, denn durch ein mögliches Fehlverhalten der Pharmaindustrie wird sein Verhalten nicht automatisch besser. Ganz im Gegenteil, sowohl Homöopathen als auch Wunderheiler betreiben exakt das gleiche Geschäftsmodell wie die verhasste Pharmaindustrie, nur mit dem kleinen aber wichtigen Unterschied, das bei letztgenannten wenigstens eine Wirkungsweise nachweisbar ist. Denn diese Wundermittel werden in den gleichen Fabriken produziert wie normale Medikamente. Da sitzt kein verhutzeltes Kräuterweiblein das aus purem Altruismus Traubenkerne zerdrückt. Und um an OPC zu gelangen, muss man auch nicht literweise Rotwein trinken. Es reicht völlig aus, dann und wann Trauben zu essen. Und die sind sogar noch günstiger. Und was soll ich dann über jemanden denken, der eine von der Natur gegebene Substanz extrahiert, um sie für teures Geld mit falschen Heilsversprechen zu vertreiben? Und vor diesem Hintergrund würde ich mir an deiner Stelle mal Gedanken machen, wie man das Verhalten einer solchen Person auch noch rechtfertigen kann. Denn mit solchen Relativierungen unterstützt man das betrügerische Verhalten solche Personen auch noch.

2
Wepster 26.02.2017, 15:45
@GoodFella2306

@Fella: Hast ja nicht unrecht. Trotzdem reduzierst du auch nur auf OPC. Und dass er nicht nachweisen muss, dass es funktioniert ist eine Verschaltung der Pharma gegenüber natürlichen Mitteln, eben natürliche Mittel nur geringfügig zu testen. Ich stimme ja auch zu dass er "übertreibt".

Die Pharma bedient sich ja auch trotzdem an natürlichen Mitteln wie Baldrian, oder eben auch Mineralstoffe etc...

Ob OPC gleichgewichtig ist mit Medikamente ist nicht nachweisbar, da man eben sowas nicht testen will, es könnte ja was gutes dran sein. Das heißt nicht es ist was schlechtes dran. Sicher wird OPC auch hergestellt, keine Frage. Wie geagt meine Argumentation bezieht sich nur auf die Tendenzen zum Scharlatanismus welcher hier trotz der alternativen Medizin gewählt wird, obwohl gegen gesunde Ernährung und Nahrungsergänzug nichts einzuwenden ist. Und "alternativ" nicht immer schlcht sein muss. Zumindest aus der logischen Schlussvolgerung heraus.

Betrügerisches Verhalten gibts auch in der Medizin. Nur weil du jetzt OPC kennst muss man nicht alles andere ausblenden. Trotzdem würde ich es nicht unbedint konsumieren,da der Beipackzettel eben tatsächlich zu viel verspricht.

Es gibt aber nicht um OPC sondern allgemein um den Herrn. Und er bewegt sich ganz klar im alterntiven Weltbild und ist somit nicht zwingend ein Scharlatan sondern eher seriös weil viel weitreichender aggiert. Neutral wäre meine erste wahl gewesen. Also beurteilungsfrei.

0
MalNachgedacht 26.02.2017, 14:42

"Ich nehme mal seriös, da "ute" sich nicht entscheiden kann und daher nicht "nichts" gewählt hat, was auch eine Option wäre."

Seltsame Annahme - wenn Ute der Meinung wäre das wäre seriös, dann hätte sie sich wohl auch für diese Option entschieden.

Die andere Option "Scharlatan" setzt eben voraus, dass Robert Franz sein Zeug trotz besserem Wissen vertreibt. Das kann man aber nur vermuten denn vielleicht glaubt er ja tatsächlich an den Unsinn - und solange man nur vermuten kann wäre "Scharlatan" die falsche Bezeichnung

"Robert Franz vertreibt auch ganz normale Nahrungsergänzung und der kann man ja kaum was entgegensetzen, sind sicherlich gut, jeder braucht Vitamine"

Natürlich kann man Nahrungsergänzungsmittel-Vertickereren etwas entgegensetzen - nämlich das die behaupten das viele Menschen an Vitaminmangel leiden würden (was nicht stimmt) und es eine gute Idee wäre diesen Vitaminmangel mit Nahrungsergänzungsmitteln zu beseitigenn (was bis auf Ausnahmefälle auch nicht stimmt)

"Es spricht nicht viel dagegen Nahrungsergänzung aus einheimischen Gefilden zu probieren."

Ob die Vitamine Spurenstoffe usw. aus Südafrika, der Antarktis oder aus Deutschland stammen ist für die Wirkung belanglos

"Ich selber mache relativ gute Erfahrungen mit Nahrungsergänzung, nutze diese nicht regeläßig."

Und welche Mangelerscheinungen bekämpfen Sie damit konkret?

"Wenn man Pharma und Roberz vergleicht würde man sicher Pharma als Scharlatane und Robert als Seriös hinstellen. Ist immer eine Frage der Sichtweise."

Also ich würde die Behauptungen von Robert Franz als unseriös einschätzen....

"Sicherlich gibts keine Wundermittel. Auch wenn immer wieder Menschen drauf reinfallen. Deswegen ist es aber nicht unseriös denn wenns hilft ist es ja okay."

Ja WENN es hilft - die Frage ist eben nur ob es das auch tut.

"Es gibt aber auch andere Anbieter die zu extrem bewerben daher ist Robert hier nicht alleine."

Ein Mörder wird auch nicht dadurch besser, dass es noch viele andere Mörder gibt.

"Warum also dennoch Seriös? Er verkauft Produkte während Ärzte heimtükisch Medikamente auf Generika umstellen um diese an Patienten zu testen."

Abstruser geht es nicht mehr - wer irgendwelche "Produkte" verkauft ist also automatisch seriös - wer hingegen Generika verkauft die genauso wie die Originale ihre Sicherheit und Zuverlässigkeit nachweisen müssen und das auch können weil sie chemisch identisch ist - der ist unseriös?

"Robert ist nicht unseriöser als manche Ärzteschaften."

Natürlich gibt es auch unseriöse Ärzte - das Robert Franz mit denen auf einer Stufe steht macht ihn deswegen kein bisschen seriöser....

3
Wepster 27.02.2017, 01:10
@MalNachgedacht

Natürlich kann man Nahrungsergänzungsmittel-Vertickereren etwas entgegensetzen - nämlich das die behaupten das viele Menschen an Vitaminmangel leiden würden (was nicht stimmt) und es eine gute Idee wäre diesen Vitaminmangel mit Nahrungsergänzungsmitteln zu beseitigenn (was bis auf Ausnahmefälle auch nicht stimmt)

Woher willst du wissen dass es nicht so ist, schon mal beim Arzt gewesen oder in einem Krankenhaus? Was denkst du wie viele Menschen dort nicht wären, mit der richtigen Dosis Vitamin C? Ich fasse mir immer an den Kopf wenn ich sehe wie die Leute Pillen schmeißen bei Kopfschmerzen oder Husten und Schnupfen. Ich war gefühlt bis jetzt 3 Jahre lang nicht krank, nur ganz leichten Schnupfen oder mal Hals weh, das aber ohne was zu tn weg ging. Und ich schreibe das meiner gelegentlichen Vitamin-Mineral-Aminosäure-etc-Komplex zu, welches ich ab und zu mal konsumiere, aber nicht vom Herr Franz.

Es gibt wirklich nichts zu sagen gegen die "Nehmt doch keine Pillen sondern Vitamine" - Attitüde. Wir sind in einer Gesellschaft reingewachsen wo man eben schnell zum Arzt rennt. Ich habe kein einziges Medikament hier im Haus. Schnupfen oder Erkältungen bekomme ich mit Orangen und stilles Wasser weg. Meiner Meinung brauchen wir deutlichen mehr um wirklich zu einem Arzt gehen zu müssen als so gängige Wehwehchen wie Schnittwunden, Verstauchung, Erkältung, Kopfschmerzen und andere nicht so schlimme Erkrankungen.

Die meisten Erkrankungen, wenn nicht Veranlagung oder sowas wie Knochenbrüche ntstehen meistens durch Mangel an Nährstoffen.

Osteoporose, kein Kalzium oder zu wenig Sonne und D3, zu wenig Belastung und aufbauende Substanzen

Kopfschmerzen, wenns nicht der Nacken ist oder Migräne, zu wenig trinken und Bewegung

Husten, Schnupfen, Heiserkeit, zu wenig Abwehrstoffe Vitmain C und andere Vitamine

Da ist kein Mangel an Otriven, Ibuprofen, WickMediNight, ASS oder ähnliches. Sowas kommt meistens wenn der Körper nichts hat um es zu beseitigen, er will aber hat nichts, so denke ich in einigen Fällen.

Aber das geht auch alles bei Bluthochdruck und Schmerzen und Entzündungen, etwas mehr Fisch und die Leute hätten weniger Gicht und ähnliche damit verbundene Erkrankungen.

Du und viele andere haben nicht verstanden warum man nicht will dass man wissenschaftlich nachweist, dass einige Mittelchen helfen.

Ein Mörder wird auch nicht dadurch besser, dass es noch viele andere Mörder gibt.

Wie zum Geier kommst du auf den Vergleich eines Mörders? Du spinnst ja total. Klar gibt es andere die nicht der Meinung sind das Medikamente immer gut sind, wenn man sie mit natürlichen Produkten auch weg bekommt. Ich zum Beispiel. Wobei man auch sagen muss das ASS oder Penicillin Wunder der Medizin sind und bleiben werden. Keine Frage, darum gehts ja nicht.

Das er auf einer Stufe mit Ärzten steht ist nur eine Untermauerung deiner selbst festgelegten Beurteilung und hat keinen Wert.

Natürlich gibt es auch unseriöse Ärzte - das Robert Franz mit denen auf einer Stufe steht macht ihn deswegen kein bisschen seriöser....

Die feinen Nuancen von Bewertungen sind hier kaum zu erfassen. Und wieder stellst du deine Beurteilung "unseriöse Ärzte" seien gleich auf mit "Robert Franz" und untermauerst deine Ansicht RB sei unseriös. Eine Widerholung macht es nicht glaubwürdiger.

Und welche Mangelerscheinungen bekämpfen Sie damit konkret?

Ich behandle nichts konkret. Ich kompensiere meine ungesunde Ernährung, welche ich als Genussfaktor schätze. Aber für meinen ausführlichen Ernährungsplan brauche ich etwas mehr Zeilen. Ich kann nur sagen, es funktioniert hier und da und erkennt man an meinen geringen Krankheitstagen. Da ich einen Komplex einnehmen habe ich ein breites Spektrum. Was zu viel ist wird ausgeschieden oder gespeichert und es hat keine schwerwiegenden Nebenwirkungen. Okay also durch die gewissen Bakterien welche die Verdauung anregen habe ich leichte Blähungen.

Ein wort zu Generika: Sicher, so sicher wie die Nebenwirkungen welche PAtienten zeigen zu darauf umgestellt werden. Wäre das alles weitgehend unbedenklich gleich, gäbe es kein negatives Feedback. Dass Generika auf den Markt gelangen welche Mängel haben hat eine Rückrufaktion gezeigt (EMA ruft 700 Medikamente zurück), wie unberechenbar billige Nachahmerprodukte sind. Dann lieber doch die echte Rolex kaufen. Das Problem an den Studien und der Manipulation von Daten ist klar, Profit. Bei einem Apfel, um auch mal extrem gegenüberzustellen ("Mörder"), wäre das eher nicht passiert.

0
MalNachgedacht 27.02.2017, 11:23
@Wepster

Woher willst du wissen dass es nicht so ist, schon mal beim Arzt gewesen oder in einem Krankenhaus? 

Sehr selten....und das ich an Vitaminmangel leide hat noch nie ein Arzt behauptet.

Was denkst du wie viele Menschen dort nicht wären, mit der richtigen Dosis Vitamin C?

An Vitamin C - Mangel zu leiden ist in Deutschland schon fast ein Kunststück. Vitamin C (Ascorbinsäure) wird in so vielen Lebensmitteln als Konservierungsmittel hinzugefügt das man schon eine speziell ausgesuchte Diät machen müßte um einen Vitamin C Mangel zu bekommen.

Ich war gefühlt bis jetzt 3 Jahre lang nicht krank, nur ganz leichten Schnupfen oder mal Hals weh, das aber ohne was zu tn weg ging. Und ich schreibe das meiner gelegentlichen Vitamin-Mineral-Aminosäure-etc-Komplex zu,

Schau an - ich war schon seit über 6 Jahren nicht krank - von leichtem Schnupfen oder Halsweh und selten vorkommenden Rückenschmerzen mal abgesehen und ich nehme keine Vitamin-Mineral-Aminosäuren etc als Nahrungsergänzung zu mir.

Schnupfen oder Erkältungen bekomme ich mit Orangen und stilles Wasser weg. 

Ich brauch noch nicht mal Orangen - abwarten hilft genauso

Meiner Meinung brauchen wir deutlichen mehr um wirklich zu einem Arzt gehen zu müssen als so gängige Wehwehchen wie Schnittwunden, Verstauchung, Erkältung, Kopfschmerzen und andere nicht so schlimme Erkrankungen.

Manche müssen eben zum Arzt weil sie berufstätig sind und eine Bescheinigung brauchen, dass sie krank sind.

Die meisten Erkrankungen, wenn nicht Veranlagung oder sowas wie Knochenbrüche ntstehen meistens durch Mangel an Nährstoffen.

Nur ist ein Mangel an Nährstoffen in Deutschland sehr selten geworden. Noch nie in der Vergangenheit war das Angebot an Lebensmittels ganzjährig so vielseitig wie heute.

Und viele Erkrankungen werden immer noch durch Viren und Bakterien verursacht....

Ein Mörder wird auch nicht dadurch besser, dass es noch viele andere Mörder gibt.

Wie zum Geier kommst du auf den Vergleich eines Mörders? Du spinnst ja total. Klar gibt es andere die nicht der Meinung sind das Medikamente immer gut sind, wenn man sie mit natürlichen Produkten auch weg bekommt. Ich zum Beispiel. Wobei man auch sagen muss das ASS oder Penicillin Wunder der Medizin sind und bleiben werden. Keine Frage, darum gehts ja nicht.

Das er auf einer Stufe mit Ärzten steht ist nur eine Untermauerung deiner selbst festgelegten Beurteilung und hat keinen Wert.

Ähem - DU und nicht ich hast geschrieben:

"...Robert ist nicht unseriöser als manche Ärzteschaften...."

Was ja nichts anderes bedeutet als das "Robert" genauso unseriös mit manchen Ärzteschaften ist. Ärzteschaften bestehen nun mal aus Ärzten - also hast DU ihn auf eine Stufe mit solchen Ärzten gestellt.

Und ich bestreite ja gar nicht das es solche unseriösen Ärzte gibt die was Seriösität anbelangt auf einer Stufe mit "Robert" stehen.

Nur wird "Robert" dadurch ja auch nicht besser....

Aber für meinen ausführlichen Ernährungsplan brauche ich etwas mehr Zeilen. Ich kann nur sagen, es funktioniert hier und da und erkennt man an meinen geringen Krankheitstagen.

Ich habe auch sehr wenige Krankheitstage (keine 5 in den letzten 10 Jahren) und ich bin auch jemand der beim Essen mehr auf Genuss als auf Nährstoffe wertlegt - und ich muss feststellen es funktioniert auch ohne zusätzliche Nahrungsergänzungsmittel

Ein wort zu Generika: Sicher, so sicher wie die Nebenwirkungen welche PAtienten zeigen zu darauf umgestellt werden. Wäre das alles weitgehend unbedenklich gleich, gäbe es kein negatives Feedback. 

Neben Placebo-Effekten gibt es auch Nocebo-Effekte. Wenn ein Patient statt Mittel A (das ihm gut geholfen hat) nun ein "billigeres" Mittel B bekommt dann befürchtet er ggf. dass dieses Mittel B offensichtlich nicht so gut sein kann. Und entsprechend kommt es zu Nocebo-Effekten.

No-Name-Lebensmittel die exakt gleicht produziert werden wie Markenware und nur anders verpackt sind schmecken gefühlt vielen Menschen im Vergleich auch schlechter - aber eben nur solange sie wissen ob sie gerade "No-Name" oder "Markenware" essen. Verblindet man das ist es vorbei mit den scheinbar erkennbaren Unterschieden.

Dass Generika auf den Markt gelangen welche Mängel haben hat eine Rückrufaktion gezeigt (EMA ruft 700 Medikamente zurück), wie unberechenbar billige Nachahmerprodukte sind.

Die EMA ruft regelmässig Medikamente zurück. Da auf ein Original dessen Patentschutz abgelaufen ist oftmals mehrere identische Generika kommen ist es nur normal dass Generika auch entsprechend von Rückrufen betroffen sind.

Dann lieber doch die echte Rolex kaufen. 

Wenn der einzige Unterschied darin besteht dass Rolex auf der Verpackung steht und die Generika-Rolex nur die Hälfte des Original kostet dann ist es im Sinne der Versichertengemeinschaft sinnvoll die Generika-Rolex zu kaufen.

1
HamAsket 27.02.2017, 15:12

Es wird kein opc verkauft von ihm. Opc hat keine offizielle verkaufsdifinition. Es sind einfache ppc ohne Wirkung. 

0

Was möchtest Du wissen?