Roadtrip in Europa?

8 Antworten

Kommt drauf an, air b n b kann oft recht günstig sein! Ich würde zum Geld sparen vor allem empfehlen, nicht in Nordeuropa (Dänemark, Island, Norwegen, Schweden, Finnland, Deutschland, Niederlande) oder Westeuropa (Andorra, Monaco, Luxemburg, Frankreich, Spanien, Italien, Portugal) unterwegs zu sein sondern eher in Ländern wie Polen, Kroatien, Bulgarien, Bosnien, Slowenien, Slowakei, Tschechien usw. Das ist einfach viel günstiger und in 2 Wochen kann man ja eh nicht soooo viel sehen und fahren

Hört sich etwas naiv an... bei einem klassischen "Roadtrip" ist die Reise das Ziel ;) Wenn ihr mit dem Auto zu einem Ferienhaus fahrt, dann nennt sich das einfach "Urlaub"..... xD

Ansonsten könnte sich das Ferienhaus lohnen, da ihr die Kosten sicher durch 6 Personen aufteilt. In einer Jugendherberge zahlt man meines Wissens nach doch pro Person, das Ferienhaus aber pauschal nach Tagen.

Aber wenn die Planung daran schon scheitert solltet ihr dringend mind. eine erwachsene Person mitnehmen ;)

Ich würde in deinem Fall nicht so weit fahren und mich erstmal an das Fahren gewöhnen da du ja noch nicht so lange Auto fährst. Unterwegs kann dir so viel passieren und glaube mir als Neuling macht das keinen spaß. Überlege es dir gut Wohin du fährst :)

Einfach drauflos fahren. Bei so einer Reise kann man nicht alles in Voraus planen. Das Beste ist, man plant gar nichts und lässt sich einfach treiben. Aber bleibt vorsichtig.

Eine Überlegung Wert, aber ist unwahrscheinlich das günstigste, im Gegenteil sogar. Ich kann mir gut vorstellen, dass das früher easy ging. Oder meinst du wir sollen im Wald campen gehen?

0
@Michael819

Motels gibt es überall, und wenn gar nichts mehr geht, dann schläft man im Auto.

1

Mach es, mach es langsam und gönne dir den Spaß. Ich kann nur Airbnb empfehlen. Da kann man auch spontan sein und Ostseite 6 Leuten auch billig

Was möchtest Du wissen?