ROADTRIP DURCH DIE USA?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Sinn der Sache bei einem Road trip ist vor allem, unterwegs Land und Leute zu sehen und kennen zu lernen. Wenn du dich vorwiegend für die großen Städte interessierst und aufs Geld kucken musst, bist du mit Inlandsflügen  besser bedient. Vor allem wenn die Zeit auch noch so knapp ist wie in einem normalen Urlaub von drei, vier Wochen.

Kuck dir mal auf Google Maps die Entfernungen an. Allein nur die Ostküste runter von NYC nach Miami sind bereits 2000 Kilometer. Das ist mal locker die Strecke von Kiel nach Neapel. Flensburg-Garmisch und zurück.

Ich will keineswegs sagen, dass es das nicht wert ist, aber es zieht sich. Dafür braucht man locker drei Tage und dann hat man unterwegs quasi nur zum Tanken gehalten. Und wenn man hauptsächlich die Städte sehen will, dann tut man auf einem road trip genau das eben die meiste Zeit nicht.

Nur wenn du zum Grand Canyon willst, dann bleibt dir eh wenig anderes übrig als mit dem Flieger nach Las Vegas und von dort aus noch ein paar hundert Meilen mit dem Auto.

Also intensiv Prioritäten setzen und vorher recherchieren, planen, organisieren. Einfach mal so ins Blaue rein ist auch schön, kann man aber nur machen, wenn man echt viel Zeit hat und womöglich von unterwegs arbeiten kann.

Und wenn man vor Ort keine Connections hat, dann wird man sich vor Ort ein Auto mieten müssen. Und was das kostet, kannst du ja jederzeit online nachgucken. Von daher besser irgendwie versuchen, vorher Bekanntschaften zu knüpfen, das macht vieles leichter. Vielleicht auch erst beim zweiten Trip, nachdem man sich beim ersten richtig in echt getroffen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ihr wirklich einen Road Trip in den USA machen wollt, würde ich den Akzent mehr auf die Landschaften und kleineren Städte legen. Zum Beispiel Flug nach Phoenix in Arizona oder Denver in Colorado und von dort eine Rundreise per Mietwagen. Schaut euch mal den Atlas an und überlegt, was ihr in welcher Zeit sehen wollt. Von beiden Städten aus könnt ihr mehrere interessante National Parks besuchen. Der Jahrespass für alle NPs für alle Insassen eines Wagens beträgt 80 Dollar. Die Übernachtungspreise für preiswerte Motels z.B. der Kette Motel 6 oder America's Best Value Inns könnt ihr über deren Home Pages herausfinden. Autos mietet ihr am besten bei usa-reisen.de.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wird sicherlich sehr teuer werden.
Rechnet mal mit mindestens 10.000€ pro Person + Taschengeld für Versorgung etc..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?