Rndfunkbeitragbefreiung wann Wohnung anmelden?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du musst angeben, seit wann du in der Wohnung wohnst. Du wirst ab diesem Moment Beitragsschuldner. Auf deinen Antrag auf Befreiung wirst du ab dem Moment befreit, ab dem du mit deinem BAföG-Bescheid die Befreiungsvoraussetzungen nachgewiesen hast (also auch für die Vergangenheit, aber nicht länger als 3 Jahre zurück). Voraussetzung für die Befreiung ist, dass man angemeldet ist. Das bleibst du auch während der Befreiung, musst dann aber nicht zahlen. Läuft die Befreiung irgendwann aus, so wirst du wieder pflichtig.

Beim Anmelden der Wohnung würde ich nicht schummeln, weil der Beitragsservice über die Meldebehörde ohnehin weiß, ab wann du dort gemeldet bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Beitrag ist ab Einzug in die Wohnung zu entrichten. Eine rückwirkende Befreiung ist nicht möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

... aber eine Befreiung kann es doch nur geben, wenn eine >Unterkunft schon da ist und Gebühren somit abverlangt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Faranoz
14.10.2016, 12:54

Ja es steht nur in dem Befreiungsformular Wohnung anmelden zu und dort soll man ein Datum eintragen , aber ich verstehe nicht welches ob ich das Datum dann angeben soll ab wann mein Bafög ausläuft

0

deine wohnung ist bereits angemeldet und wird nun aufgrund deines antrages befreit. ob deine wohnung ab antrag angemeldet wird ist wohl ehr unwahrscheinlich, es könnte also sein, dass eine zahlungforderung auf dich zukommt ab einzug in die wohnung oder deckt sich das mit dem bafögbescheid?

wenn nicht, besteht die möglichkeit dich auch rückwirkend zu befreien zu lassen auf antrag mit einsendung der betreffenden bescheide in kopie für die vergangenheit. wenn nicht, bitte um ratenzahlung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?