RJ45 Schalter

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ein Nachtrag zu meinen Kommentaren: Wenn es sich bei diesem "Aris" Anschlussgerät um ein Kabelmodem handelt, sind weder Switch noch T-Adapter empfehlenswert!

Das Kabelmodem kann immer nur mit einem Gerät (PC/Router etc.) zusammenarbeiten. Sobald du ein anderes anschließt, muss du auch das Kabelmodem neu starten. Das hängt mit der MAC-Adresse des Endgerätes zusammen. Diesem wird vom Modem die öffentliche IP-Adresse zugewiesen.

Wenn du also deinen Internetanschluss für mehrere Geräte benutzen möchtest, solltest du dir einen Router zulegen. (Dieser hat dann i.d.R. auch gleich einen integrierten Switch, an den du deine PC's anschließen kannst.)

Wie gesagt: Das gilt nur, wenn es sich um das Kabelmodem handelt.

nollertk 09.06.2012, 14:57

Danke, jetz wurde mir klar, dass es mit dem Kabelmodem nicht geht.

0

Hi, bei deinem Vorhaben wirst du um einen Switch nicht herumkommen. oder du steckst eben immer um. So ein Switch kostet allerdings auch nicht viel. Kleine Modelle sind da schon ab 10€ zu haben. Der Stromverbrauch hält sich auch in Grenzen.

Das hier wäre mal ein Beispiel: http://www.amazon.de/TP-Link-TL-SF1005D-Netzwerk-Switch-100MBit/dp/B000FNFSPY/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1339233734&sr=8-1

Die ganzen alternativen Lösungen, die in anderen Antworten schon genannt wurden funktionieren nicht!

Beetlestone 09.06.2012, 11:31

Ach, dann funktioniert meine 1. Anwort mit Switch auch nicht^^

0

Ein Switch sollte dir weiterhelfen

nollertk 09.06.2012, 10:55

Hallo, danke für die schnelle Antwort. Ich habe mir schon Switchs angesehen, aber die haben eine separate Stromversorgung. Ich dachte an einen manuellen Umschalter ohne zusätzliches Netzteil. Mit freundlichen Grüßen

0
Sedd90 09.06.2012, 11:20
@Beetlestone

ACHTUNG!! Was da gepostet wurde ist nicht für eine aufteilung von Ethernetverbindungen vorgesehen. Mit diesem Adapter lassen sich lediglich eine Ethernet und eine ISDN-Verbindung über das gleiche Kabel übertragen!

0
Beetlestone 09.06.2012, 11:31
@Sedd90

Da steht zwar klar und deutlich dabei, das 1 auf 2 RJ45 1zu1 verdrahtet ist, aber lasse mich auch eines besseren belehren. Das beide gleichzeitig gehen, hab ich auch geschrieben könnte sein, muss aber nicht ;)

0
myjack 09.06.2012, 13:13
@Beetlestone

Mann sollte sich schon damit beschäftigen, wie etwas funktioniert, bevor man es jemandem empfiehlt...

Also für eine 10BaseT oder 100BaseT Netzwerkverbindung werden nur die Adernpaare 1/2 und 3/6 (+ Schirmung) genutzt. Dieser Adapter holt sich einfach von beiden "Eingängen" jeweils diese beiden Adernpaare und legt sie auf den "Ausgang" um. Damit das ordentlich funktioniert, braucht man natürlich einen zweiten Adapter auf der Gegenseite, der das Ganze wieder zurücklegt.

Das Ganze sieht verkabelungstechnisch dann ugf. so aus:

Router Dose1----------|                               |--------------PC1
                  Splitter1 --------------------- Splitter2 
Router Dose2----------|                               |--------------PC2

Fazit: In seinem Fall so oder so Quatsch. Ich empfehle ebenfalls einen kleinen Switch.

0
myjack 09.06.2012, 13:21
@myjack

Nachtrag: Der von dir vorgeschlagene Adapter ist kein Splitter, sondern ein T-Adapter. Der Arbeitet natürlich anders als von mir oben beschrieben, entschuldige.

Der T-Adapter kann durchaus funktionieren. Im Prinzip hat man dann einen stromlosen Hub.

0
Beetlestone 09.06.2012, 19:37
@myjack

lach Aber um ehrlich zu sein, hatte ich als erstes wirklich nen Splitter gefunden. Aber ist mir zum Glück selber noch vorm posten aufgefallen.

Hub hab ich auch schon gesucht, weil es ja stromlos sein soll - aber die findet man heutzutage ja nicht mehr...

0

Was möchtest Du wissen?