Ritzrückfall Therapeutin verheimlichen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Sie will dich motivieren und macht dich darauf aufmerksam, was du geleistet hast!

Das heißt nicht, dass sie dir den Kopf abreißt, wenn du es wieder getan hast. Sie weiß am besten, dass Rückfälle möglich sind und oft vorkommen.

Erzähle es ihr. Sei ehrlich. Sie ist vermutlich die einzige Person, mit der du über so etwas reden kannst, oder? Warum dann auch noch vor ihr das zu verstecken?

Es wird dir gut tun darüber zu reden.

LG :)

Das ist wirklich ein sehr sensibles Thema. Allerdings würde ich es schon ansprechen, da es ja um dich und deine Gesundheit geht.

Die Therapeutin hat bestimmt schon viele Fälle gehabt, bei der Leute von Rückfällen erzählen. Es ist besser, es auszusprechen als in sich hineinzufressen. Dazu sind die Therapiestunden schließlich da.

Sagen musst du es ihr, dafür ist die Therapie schließlich da, um mit genau solchen Situation klarzukommen und umzugehen.
Wenn du denkst dass sie dir in der Hinsicht nicht hilft solltest du vielleicht darüber nachdenken die Therapeutin zu wechseln.
Aber verschweigen bringt nichts.

Hallo Schafi10,

da gibt es nur eine Antwort. Wenn dir die Therapie etwas bringen soll, sei rückhaltlos offen und erzähle alles was dich bewegt.

Deine Befürchtungen, was sie denken könnte, sind hausgemacht und beruhen eher auf Projektion, als auf realem Wissen.

Du musst deine Therapeutin nicht schützen, das kann sie alleine.

Alles Liebe

Wenn du das verheimlichst, kannst du die Therapie als Zeitverschwendung auch gleich abbrechen.

Damit sie meint ich will ihr Mitleid und mich blöd anredet warum was wieder war und ob es mir jetzt besser geht sie glaubt nicht ???

0

Was möchtest Du wissen?