Ritzgedanken stoppen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo Mausi,

ich finde es toll, dass du nicht wieder anfangen möchtest und ich kann verstehen, dass dich das gerade fertig macht. Du musst wissen, dass Rückfälle GANZ NORMAL sind. Vor allem die Gedanken. Du hast dich so lange geritzt, das ist halt eine Gewohnheit/Sucht geworden. Nur dadurch, dass du dir sagst "Ich darf nicht, ich will nicht, ich darf nicht" - das hilft dir auch nicht weiter, sondern führt nur zu stärkeren Gedanken.

Das würde ich an deiner Stelle tun:

  • Sprich mit deinen Freunden/Eltern/Therapeuten und hole dir Unterstützung, sage ihnen, dass du schwach wirst, bitte sie um Motivation es zu lassen - auch Telefonseelsorge ist eine Alternative, die haben auch Chats!
  • Vermeide es Blut oder Scherben zu sehen, mache einen Umweg um diese Dinge, du brauchst sie nicht mehr
  • Lenk dich ab. Mit schönen Dingen im Leben :)
  • Mache Ersatzhandlungen - zum Beispiel einen Gummiring gegen dein Handgelenk schnalzen
  • Versuche daran zu arbeiten, dass es dir langfristig besser geht - das Ritzen hat ja einen Grund. Finde den und mach was dagegen - kämpf auch gegen die Ursache, gegen deine Leere oder Traurigkeit :)

Das wichtigste ist. Sei lieb zu dir selbst und rede mit jemandem, der sich wirklich gut auskennt. Gib dir selbst die Zeit, die du brauchst :) Du bist wertvoll und du brauchst deine Zeit einfach. Wenn du aus irgendeinem Grund rückfällig wirst - dann schaffst du es beim nächsten Versuch davon loszukommen! 7 mal fallen und 8 mal wieder aufstehen.

Du kannst mir gerne eine Email schreiben und dich ausreden :) Dafür auf mein Profil klicken und eine Freundschaftsanfrage schicken, LG :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Mausi222222,

kennst du den Grübelstopp?

Sag Stopp zu dir in Gedanken wenn du solche Gedanken hast! Es hilft auch wenn du in Gedanken dir ein großes Stoppschild vorstellt! Du kannst dabei auch kurz die Hände zusammen ballen!

Danach denke hilfreiche Gedanken wie: Das schaffe ich!

Hier ein Link: http://www.rotelinien.de/alternativen.html

Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mausi222222
20.06.2017, 17:45

Dankeschön

0

Kannst du mit jemandem (Familie, Freund, Freundin) reden? Hilft Dir das vielleicht dabei stark zu bleiben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mausi222222
19.06.2017, 23:47

Mit meiner familie leider nicht da habe ich angst vor..die einzigen die gehen sind zwei freunde die ich sehr selten sehe und fast nur schreibe...

0
Kommentar von MichaL81Do
19.06.2017, 23:47

Darf ich fragen wie alt Du bist?
Wenn du magst schreib gerne privat, falls du das nicht öffentlich schreiben möchtest.

0
Kommentar von MichaL81Do
19.06.2017, 23:57

Warum hast du denn so Angst davor, mit Deiner Familie zu sprechen?

0

Suche dir eine Ersatzsucht die weniger gefährlich ist. Du könntest dir selbst eine Ohrfeige geben wenn es dir dann besser geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rede mit jemandem darüber.
Du schaffst das wenn du es schonmal geschafft hast!
Gib nicht auf.
Viel Glück. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

auf YouTube gibt's viele videos die einem tipps geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?