Ritzen,liebeskummer, Depressionen?

8 Antworten

Hör auf dich zu ritzen dass kann ziemlich sche*sse enden. Gehe am besten zu einem psychologen und so weit ich weiss hat ein psychologe schweigepflicht auch bei minderjährigen. Rede mit einer guten freundin darüber das hilft. Und denk daran wenn es nicht dieser junge sein soll dann muss es einen grund geben es wartet bestimmt ein anderer auf dich der dann deine richtige grosse liebe wird und der deine liebe auch erwiedert. Du muss nur daran glauben und gib nicht auf.

Liebe grüsse
Hlynur

Ich habe das gleiche auch schon durch gemacht(ich habe mich auch geritzt). Er ist es nicht wert. Es gibt viele Jungen du findest einen besseren. Und vom Ritzen bleiben dir Narben. Die bekommst du nicht mehr weg also las es. Ich sag nur 3 Sachen:

1: Er ist es nicht wert es gibt bessere Jungen.

2: du trägst nur heßliche Narben davon.

3: Jeder Kummer und Schmerz vergeht.

"Die Liebe schießt einem ins Knie und lässt einen weiter humpeln." Ich verstehe dich nur zu gut. Aber es verheimlichen bringt dir auf kurz oder lang nix da man die Schnitte häufig nicht lange verbergen kann. Deine Angst mit deinen Eltern zu rede kann ich verstehen. Rede am besten mit deiner Tante, der du am meisten vertraust. Hast du keine Freundin der du erstmal dein Herz ausschütten kannst? Psychologen haben eigentlich eine Schweigepflicht, da du aber nur jung bist, weiß ich nicht wie das ist. Aber es gibt Telefonseelsorger. Hast du mal deinem Romeo gesagt was du für ihn empfindest? 

mit meiner Freundin habe ich schon geredet. ja er weiß es er weiß ja auch das ich mich weger ihm ritz

0

Immer tiefer ritzen? Ritz Sucht?

Hey ich Ritze mich ich habe angefangen ganz klein in dem ich mir leicht die Haut aufschabte ohne das es blutet... doch innerhalb von wenigen Tagen ritzte ich mich immer ein wenig tiefer und tiefer ich habe nicht einmal ein  Woche angefangen mich zu ritzen und habe schon diese sucht es immer wieder zu tun Schon 15 Narben bzw. Wunden am arm...
Es ist wegen Liebeskummer "doppelte verletzung" da mein Freundin sich an mein n Schwarm ran macht obwohl sie weiß das ich in ihn bin.. aber naja jetzt habe ich mich schon so geritzt das es ein wenig Geblutet hat, es helfen auch keine skills wie etwa mit dem gummi...  wie kann ich aufhören?

...zur Frage

darf ich alleine mit 16 Jahren zum Psychologen?

Ich bin 16 Jahre alt und habe vor mehr als einem Jahr schon mal schwere Depressionen, mit allem was dazu gehört (rauchen,ritzen, ...) und da hatte ich allerdings Unterstützung von einer Sozialpädagogin auf meiner damaligen Schule. Ich weiß also wie die Symptome sich anfühlen und denke ich habe wieder Depressionen.

Jetzt die Frage: Darf ich alleine einen Psychologen aufsuchen ohne das meine Eltern etwas davon erfahren??

danke im Voraus. Mothes

...zur Frage

Depressionen und Ritzen. Wie soll ich es meiner Mutter sagen?

Hallo Leute.

Ich ritze mich jetzt schon seit knapp 1 1/2 Jahren. Das aller erste Mal habe ich es gatan, weil meine Freundin sich auch geritzt hat, und es mir gesagt hat. Ich wusste nicht, wie ich damit umgehen sollte. Meine Mutter hatte gesagt, dass ich das nie mehr machen sollte. Und dass sie mich sonst in die Klinik schickt. Ich habe es meiner Mutter versprochen, dass ich das nicht nochmal mache. Und meine Mutter ist echt eine seht gute Mutter, allerdings, habe ich jetzt Angst davor, da sie beim erstem Mal diese Drohung gesagt hat. Nun war ich vor den Sommerferien irgendwie richtig depressiv und habe wieder angefangen. "Ich bin es eifach nicht wert", habe ich immer gesagt. Und die Stimme in meinem Kopf sagte es auch immer wieder. Ich habe also wieder geritzt. Diesesmal am Oberschenkel, wo man es nicht sieht.

In England, wo ich dann 2 Wochen eine Sprachreise gemacht habe, hat es dann eine Lehrerin der Schule auf der ich war mitbekommen und mir auch versprochen dass sie meinen Eltern nichts sagt. Aber sie sagte, dass ich mit ihnen reden sollte.

Und das habe ich jetzt vor. Seit 7 Tagen ritze ich schon wieder, weil ich mir verloren vor komme. Und die Stimme in meinem Kopf, die sagt, dass ich es nicht wert bin, ist auch wieder da.

Ich habe auch keine Lust, etwas zu machen. Mache alles langsamer und bin am liebsten allein, was meinen Eltern langsam auffällt. Sonst hatte ich immer gesungen, aber seit 5 Wochen ist mir einfach nicht mehr danach.

Ich kann mich auch meiner Freundin nicht anvertrauen, denn als ihre beste Freundin wegen Suizidgedanken nach Königlutter in die Klinik musste, war sie richtig sauer auf sie, hat nciht mit ihr geredet und so.

Bitte helft mir, wie ich es meiner Mutter sagen kann. Mir geht es damit echt schlecht, und ich möchte Hilfe.

Majolie-Allegra

...zur Frage

Selbstverletzung, Depressionen, Trennung, Psychiater?

Ich schilder vorerst kurz meine Situation. Ich verletzte mich seit gut 4/5 Jahren selbst. Niemand aus meine Familie weiß davon, nur ein paar meiner Freunde. Ich bin 18 Jahre alt. Ich hatte bis vor 3 Tagen einen Freund der es geschafft hat das ich es lasse. Ich bin rückfällig geworden. Keine Ahnung ob ich Depressionen habe, da ich da noch nie mit jemandem wirklich drüber geredet habe. Mir geht es schlecht, ich esse nichts mehr, schlafe nicht, besaufe mich sinnlos. Ich weiß Liebeskummer, ja. Das Ding ist wir haben uns beide geliebt, ich war glücklich mit ihm. Jetzt bin ich überfordert. Ich denke oft daran mir das Leben zu nehmen, jedoch könnte ich es meinen Eltern nicht antun. Wenn ich mir jetzt einen Psychiater suche und mit ihm rede, meine Verletzungen zeige.. Könnten das meine Eltern irgendwie rausbekommen? Ich würde am liebsten in die Klapse gehen, so lächerlich es sich auch anhört.. Habt ihr irgendeine Hilfestellung für mich..

...zur Frage

Was tun bei Depressionen, Herzschmerz und drang zu ritzen?

Habe sehr starke Depressionen und meine eltern wissem nichts davon...was soll ich machen?? Sie dürfen es nicht erfahren!

Hab die ganze Zeit den Drang zu ritzen und mich umzubringen...

Und dieser Herzschmerz ist einfach nicht mehr auszuhalten

Was tun?

...zur Frage

Ich will traurig sein obwohl alles um mich ok ist?

Hey leute,

Also irgendwas komische geht in mir vor aber ich weiß nicht was. Ich hatte eine Zeit lang "leichte Depressionen". Der Hauptgrund war Liebeskummer, aber es gab noch viele andere Gründe. Ich hatte mich ein paar mal geritzt hab jedoch versucht damit aufzuhören. Ich dachte mir dann so: Stopp es reicht, hör auf dir wegen einem jungen sowas anzutun und es ging eine Zeit lang sehr gut. Es hat sich auch nicht sehr viel jetzt geändert außer dass ich zugenommen habe was mein nicht vorhandenes Selbstbewusstsein noch schlechter gemacht hat. Aber ich suche mir sozusagen etwas um traurig zu sein! Es macht mir irgendwie Spaß zu weinen...? Dieses dauerhaft glücklich sein macht mich noch kranker als davor(ich weiß nicht ob das irgendein sinn ergibt). Ich hab mich dann letztens wieder geritzt und bis jetzt hatte sich das ritzen gut angefühlt aber diesmal war es so ..schlimm weil ich keinen richtigen Grund dafür hatte, aber davor hatte ich es auch nicht wirklich.. was ist nur los mit mir? Ich kann nicht zu einem Psychologen gehen oder so weil meine Eltern davon nichts wissen und das sollen sie auch nicht. Hat jemand gleiche Gedanken und kann mir helfen?

:(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?