Ritzen? "unsichtbare" alternativen?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hey girly013 :) Versuche es doch mal mit einem Schmerzring ( Massagering ). Das ist ein Ring gebaut aus mehreren Draehten den man am Finger auf und ab schiebt. Er verletzt nicht die Haut, aber ist unangenehm spuerbar. Leider hilft er aber nicht bei starkem Druck ist aber sehr unauffällig. Hier noch 2 unauffällige Alternativen :)

Tür-Straße-Spiel: Geht nicht nur bei SVV, Esstörungen und dissoziativen Problemen, sondern bei jedem, der sich gerade nicht besonders fühlt, instabil oder destruktiv ist. man braucht: den willen, konstruktiv zu werden oder jemanden, der eingeweiht ist und dem man nicht viel übel nimmt, oder ein ziel, aber unbedingt: die absicht, etwas zu ändern. dieses spiel ist schwer durchzuhalten, man kann es gut für ein paar tage als skill verwenden, wer es dauerhaft durchhält kann damit sehr viele probleme überwinden und evtl. sogar aufhören, sich und anderen zu schaden. das spiel ist denkbar einfach. jedes mal, wenn man eine tür passiert oder über eine straße geht, denkt man das wort "tür" oder "straße" und stellt sich folgende fragen:

was tue ich gerade? warum tue ich das? was ist mein ziel? was werden die folgen meines handelns sein? bin ich bereit, die konsequenzen zu tragen? was sollte ich tun? bei dissoziation auch: wo bin ich gerade? muss ich in der situation eine bestimmte rolle einnehmen? mit diesen fragen können direkt in der situation destruktive mechanismen aufgedeckt werden.

beispiel: person A fühlt sich in einem gespräch von person B angegriffen und verlässt den Raum.was tue ich gerade? ich gehe raus, ich verlasse die situation. warum tue ich das? person B hat mir weh getan! was ist mein ziel? ich möchte, dass person B merkt, dass sie mir weh getan hat, merkt, dass ich vrltzt bin und sich bei mir entschuldigt. ich möchte, dasss person C rüberkommt und mich tröstet, weil sie sieht, dass ich vrltzt bin. was werden die folgen meines handelns sein? person B ist wahrscheinlich beleidigt und ist mir hinterher böse, weil ich wieder rausgegangen bin, es gibt wieder streit und ich kann mich wahrscheinlich nicht durchsetzen. person C ist selbst gerade nicht in der besten verfassung und wahrscheinlich nicht in der lage mich festzuhalten. sie wird mit heruntergezogen. bin ich bereit, die konsequenzen zu tragen? nein, eingentlich nicht. was sollte ich tun? mich 3-5 minuten lang ausruhen, zu mir kommen und wieder zurück gehen, person B ruhig sagen, dass ich es nicht in ordnung fand. dann person C in den arm nehmen und ihr mal zuhören. anderes beispiel. person A ist bei ihrer besten freundin person B und ist gerade mit den nerven fertig, weil es zu hause wieder nichts als ärger gab. sie sitzt bei B auf dem bett und spielt mit ihrer nagelfeile und beginnt unversehens, sich damit die haut aufzukratzen. B ist eingeweiht und merkt das. sie nimmt A vorsichtig an den schultern und schiebt sie bestimmt in den türrahmen oder sagt "tür" was tue ich gerade? ich versuche mir die hand aufzukratzen. warum tue ich das? weil ich gerade ziemlich fertig bin und mir weh tun will. was ist mein ziel? ich weiß nicht recht, eigentlich keins. vielleicht, zeigen, dass es mir schlecht geht? was werden die folgen meines handelns sein? ich werde einen dieser schlecht heilenden Krtzr auf der hand haben, meine mutter wird ihn sehen und mich wieder fertig machen. und ich werde mich selbst dafür hassen, dass ich mich selbst vrltze, wenn auch nur leicht, obwohl ich aufhören wollte. bin ich bereit, die konsequenzen zu tragen? hm... muss nicht sein. was sollte ich tun? auf jeden fall damit aufhören und mit B darüber reden. soweit der optimalfall. selbst wenns nicht ganz so toll läuft, kommt man mit der zeit vielleicht doch von der destruktiven schiene runter.

  1. Das Butterfly-Project. Zu beachten sind dabei sieben Schritte:

  2. Wenn dich das Gefühl zum Schnd*n überrennt, dann hole dir einen Stift, Kuli oder Edding und zeichne einen Schmetterling an die Stelle, wo du dich schnd*n wolltest.

  3. Benenne den Schmetterling nach jemanden, der dir viel bedeutet. Das kann ein Vorbild sein, ein geliebtes Tier oder sonst jemanden, den du magst und dem nichts passieren soll.

  4. Du musst den Schmetterling natürlich verblassen lassen und ihn NICHT wegrubbeln.

  5. Wenn du dich schn**dst, dann strbt der Schmetterling (ich streiche ihn dann mit einem Edding durch), du hast ihn dann gettt. Ansonsten lebt er.

  6. Wenn du mehr als einen Schmetterling gemalt hast und du dich schn**dst, strb*n alle Schmetterlinge.

  7. Lass auch andere Personen Schmetterlinge aufmalen (Freunde etc.), diese Schmetterlinge sind etwas ganz Besonderes, du musst ihnen besonders Sorge tragen.

  8. Auch wenn du dich selbst nicht schn**dst, fühle dich frei, Schmetterlinge für andere zu malen, die sich vrltzn oder leiden. Erzähle ihnen, dass du die Schmetterlinge für sie zur Unterstützung malst, vielleicht hilft es dem ein oder anderen.

Danke für deine antwort ich probier das mit dem schmetterling mal

0

Wie hier alle schreiben: Hol dir professionelle Hilfe, geh in die Klapse etc.. Denkt ihr das ist so leicht? Mal eben schnell bei einem Psychater anrufen? Ihr scheint auch nicht ansatzweise zu verstehen wie sich das Mädchen fühlt! "Sich selbst verletzen ist mega dumm" .. Hallo?! Trampel doch nicht auch noch auf ihren Gefühlen rum wenn sie schon am Boden ist! Bestimmt weiß sie, dass ritzen nicht die besten Lösung ist für all die Probleme.. Mit Freunden reden.. das ist gar nicht so leicht wie sich das manche vorstellen..


Ich habe gehört es soll helfen, eine kalte Dusche zu nehmen oder Joggen zu gehen. Versuch es auch abwechselnd, erst joggen, dann duschen usw..

Vielleicht guckst du mal im Internet nach Foren, in denen man sich austauschen kann. Dort schreiben dann Leute, dich sich mal geritzt haben, wie sie es geschafft haben aufzuhören ..

Ich wünsche dir alles Gute und Liebe Grüße

Sunniegirl007

Ich würde mal sagen, dass Sport da eine gute Alternative wäre. Da kann man sehr gut Spannungen abbauen und den Körper genauso mit Glückshormonen belohnen.
Ich werd mir bald so ein Punch-Teil hier holen: http://ecx.images-amazon.com/images/I/2129dFEXPML._SL500_AA300_.jpg
Wobei bei Dir es mehr die Traurigkeit zu sein scheint und nicht so direkt Aggressionen, oder?

In dem Fall wären vllt eher Gespräche mit einem Therapeuten besser, um zusammen rauszufinden, was Dich so traurig macht.

Ja gibt es,du kannst z.B. wenn ihr irgend einen Text schreiben müsst oderso und du ihn dann vorliest,sowas mit einbaun wie "macht doch alles sowieso keinen Sinn mehr,oder mein Leben ist doch eh nix wert,dann merken die auf Dauer schon,das was nicht stimmt.

hey ehm die frage ist wirklich ernst gemeint ich will euch nur drum bitten keien so dummen antwsorten zu schreiben bitte

lass dich behandeln werde da nun nichts großes dazu schreiben da es meistens eh missachtet wird kann dir nur sagen hol dir hilfe.

Hol dir mal lieber Hilfe. Darf ich mal fragen, was es nützt sich zu ritzen? Das machen ja doch einige, nur ich verstehe den Reiz daran nicht...

Es tut einfach gut es ist voll erleichternd

0

such dir bitte professionelle hilfe von einem psychologen! es ist auch nichts peinlich daran oder so... du bist krank und kranke gehen nunmal zum arzt:) is ja nix wofür man sich schämen muss oder so

Hol dir professionelle Hilfe. Das ist eine super Alternative.

Geh zu Arzt - Zum Psychologen

Suche die Ursachen für deinen Seelenschmerz und versuche diese zu bekämpfen. Aber hör bloß auf dir körperlich Schmerzen zu zufügen. Echt schlimm. Oft hat man den Eindruck solche Leute brauchen nur Aufmerksamkeit erst Recht wenn man erst 13 Jahre alt ist (Wie ich aus deinem Namen erkenne)

Ritzen scheint ja mittlerweile so modern zu sein wie Tattoos.

Hoffentlich ist dieser Wahnsinn bald vorbei.

Nein, ich würde es nicht als Mode bezeichnen. Die einen werden Magersüchtig , die anderen werden Fettsüchtig und es gibt auch Menschen die Schmerzen sich zufügen wollen. Und nicht weil es Mode ist sonder, weil sie so ihre Sorgen und Problem loswerden können.

0
@rebecca9696

dann sollte man sich gezielt Hilfe suchen....anstatt sich noch mehr Probleme zu schaffen.

0

Du bist krank !! Sich selber verletzen ist mega dumm und du brauchst ja wohl eher Hilfe !!! Red doch mal mit Ffeunden über deine Probleme ...

Was möchtest Du wissen?