Ritzen und suizidgedanken aus aufmerksamkeit oder nicht

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Annemiller, es kann sein, dass deine Freundin Aufmerksamkeit sucht. Aber selbst wenn, so macht sie das vermutlich, weil es ihr schlecht geht, sie Hilfe braucht. Da ihre Eltern vermutlich nicht von ihren Selbstmordgedanken wissen, bitte ich dich, ihnen davon zu berichten. Denn dann können sie eingreifen, ihrer Tochter bestmöglich helfen. Auch wenn deine Freundin das zuerst u. U. nicht verstehen kann und vielleicht sauer ist, so ist sie später sicher froh darüber, wenn ihr geholfen werden konnte. Denn bei psychischen Problemen ist professionelle Hilfe notwendig.

Wenn euch die ganze Situation zu viel wird, könnt ihr euch auch Unterstützung durch eine Vertrauensperson (Eltern, Lehrer) von der Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de) holen. Auch deine Freundin kann sich dorthin wenden. Vielleicht kannst du sie auch überzeugen, sich selbst Hilfe zu holen, aber die Eltern sollten auf jeden Fall unterrichtet sein.

Und: Ihr solltet euch keine Vorwürfe machen. Bei deiner Freundin ist vermutlich eine psychische Erkrankung die Ursache für ihre Schwierigkeiten. Es ist wirklich gut von dir, dass du ihr so helfen möchtest. Wegen deiner anderen Freundin, die selbst suizidgefährdet ist: Wissen in ihrem Fall die Eltern davon? Wenn nicht, sollten die auch informiert werden.

Ich wünsche euch alles Gute und werde auch dafür beten, dass es deiner Freundin in absehbarer Zeit besser geht. Du kannst auch hier gerne noch weitere Fragen stellen. Liebe Grüße!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Annmiller123 31.03.2013, 15:28

danke erstmal aber was meinst du welche psychischen probleme sie hat? ihr kinderarzt hat sie untersucht und zu ihren ritzern gesagt , das sind kleine kratzer aus demonstration.ihre etern wissen ja vom ritzen aber nicht von diesen gedanken. ich weiß halt einfach nicht b ich sie ernst nehmen soll nach der ganzen ritzen sache und so. und ja von meiner anderen freundin wissen es die eltern und sie macht eine therapie, danke der nachfrage ;) . und vielen vielen dank für die antwort :)

0
andi0053 01.04.2013, 23:17
@Annmiller123

Du solltest sie im Zweifelsfall lieber ernst nehmen und ihren Eltern davon berichten. Andernfalls kann ihr im Ernstfall nicht geholfen werden. Ob und welche psychischen Probleme deine Freundin hat, kann ich nicht beurteilen. Ich weiß nur, dass Suizidgedanken oft im Zusammenhang mit einer Krise bzw. mit Depressionen oder ähnlichen psychischen Erkrankungen aufkommen.

Vielleicht hilft dir auch diese Seite weiter: www.suizidprophylaxe.de (Kategorie "Info Suizidalität")

1
Annmiller123 03.04.2013, 18:40
@andi0053

Ja ich weiß. Aber sie hat eindeutig keine Depressionen. Meine Freundin die zur Therapie geht hat Depressionen aber zwischen ihnen liegen Welten. Nur das Problem ist auch ihre Eltern nehmen die Sache nicht sonderlich Ernst, auch nach der Kinderarzt- Sache. Sie würden glaube ich eher alles so sein lassen wie es ist, besonders weil die Freundin die Gedanken ja hat, und der einzige Grund dafür, der mir bekannt ist, ist das wir nicht mehr beste freunde sein wollen ( das hat nicht nur mit den Ritzgeschichten einen Zusammenhang , es ist ziemlich viel dazugekommen, was allerdings auch nicht relevant ist) .

0
andi0053 06.04.2013, 22:48
@Annmiller123

Aber ihre Eltern wissen vermutlich auch nicht von ihren Posts auf Facebook. Vielleicht könntest du ihnen das weiterleiten, denn auch wenn deine Freundin das anfangs vielleicht nicht versteht, ist sie sicher später froh darüber, wenn ihr geholfen werden konnte. Auch wissen ihre Eltern vermutlich nicht, wie stark sie sich selbst verletzt und dass sie das auch in der Schule tut.

Und vielleicht könnt ihr euch wieder mit ihr versöhnen, denn ihr habt es nicht böse gemeint und sie hat vermutlich überreagiert. Sicher braucht sie jetzt Unterstützung.

1

Liebe Annmiller, Vorerst: Ich habe vor geraumer Zeit, ungefähr vor drei oder zwei Monaten eine Anfrage auf einem Portal, wo Jugendliche sich Hilfe bei Jungendlichen suchen können, bekommen. Es kam, denke ich, von deiner dritten Freundin. Es ist mir wichtig, dass sie ihre Darlegung der Situation nicht geäußert hat und mir nur diesen Link zusammen mit der Bitte, dazu einen Rat zu geben geschrieben. Ich hatte also vorher keinen Standpunkt und keine Partei die ich für eine der Fronten ergreifen konnte. Mir ist klar, dass es relativ spät für eine Antwort ist, mittlerweile muss sich vieles geändert haben, aber halte ich es für sinnvoll, zu antworten. Der Grund für die Verspätung ist, dass ich mir erst vor Kurzem ein Profil extra für solche Angelegenheiten zugelegt habe. Ich habe viele Menschen mit psychologischer, pädagogischer und therapeutischer Erfahrung in der Familie. Meine Mutter arbeitet als Therapeutin und mein Vater war Pädagoge. Deswegen besuche ich auch Internetgruppen für Jugendliche mit diversen Problemen, die sie dort schildern, aber nicht loswerden können. Ich kenne mich also einigermaßen aus.

Ich persönlich denke, dass sie es teilweise getan hat um Aufmerksamkeit zu bekommen, aber je schlimmer es wird, desto weniger Aufmerksamkeit steckt dahinter. Meine Großtante war Kinder- und Jugendpsychologin, und als ich mich geritzt habe, hat sie mir einen sehr ausführlichen Vortrag darüber gehalten. Viele Betroffene wissen anfangs selbst nicht, ob hinter dem, was sie tun, Aufmerksamkeitsmangel steckt. Doch sobald sie man es häufiger und vermehrt tut, wird es mehr zu einem Weg, seine Schmerzen loszuwerden. Sozusagen einem "Ausgang".

Erst wird es, wenn die Blutung nach einer Minute nicht aufhört. Vielleicht solltest du sie mal danach fragen, dir ihren Arm ansehen. Aber da du nicht mehr mit ihr befreundet bist, denke ich, dass sie ihn dir nicht zeigen wird- dann würde ich sie an deiner Stelle lassen, weil du das dann nicht mehr von ihr erwarten kannst. Ihr Problem mit dem Suizid- ich habe hierbei meine Großtante gefragt. Sie fragt sich, wie ihr reagiert habt. Sie vermutet eine Eifersuchtsgeschichte dahinter, aber ich denke mal, das wird zu persönlich für euch. Wenn ihr einmal zu dritt eine beste Freundschaft hattet, ist das ziemlich schwer für sie. Hat deine Freundin denn andere Freunde, sie ihr so nahe stehen? Ich teile die Meinung meiner Großtante: Das war, weil sie nicht mehr leben wollte. Sie hat zwei Bezugspersonen in euch verloren, und einen Streit gab es danach auch noch. Als ihr mit ihr gesprochen habt, habt ihr vielleicht gemerkt, dass euer Trösten ihr nicht viel geholfen hat. Bitte streitet euch deswegen nicht mit ihr! Ein Rat von meiner Großtante. Und aus deiner letzten Antwort entnehme ich, dass du die Probleme deiner anderen Freundin wichtiger findest. Klar, sie ist dir ja auch wichtiger, aber ich glaube, das weiß auch das Mädchen, mit dem ihr nicht mehr befreundet seid. Allein das (Großtante) kann einen schon zu einer Verzweiflung treiben, die Drang zum Selbstmord hervorruft. Und diesem Mädchen, das nun allein ist, geht es schlecht, dem was du erzählst zu urteilen. Frag sie, ob sie wieder Lebenslust/freude hat, und wie tief ihre Schnitte gehen. Sie braucht Hilfe, ganz klar. Und wenn du und deine beste Freundin sie aus eurem Bund ausschließt, ihr aber trotzdem noch mit ihr über ihre Lebenssituation sprecht, dann macht sie das eher kaputt, als dass es sie aufbaut. Sie benötigt einen Psychologen/ Psychotherapeuten und das Verständnis ihrer Eltern. Ihre Familiensituation? Wird sie geschlagen? Misshandelt? Gibt es Geldnöte oder andere Dinge die ihr zusetzen? Wissen die Eltern Bescheid? Oder haben sie etwa negativ reagiert? Wenn ja, dann wird ihr das mehr zusetzen. Wir hoffen, wir konnten helfen!

Sara und Melissa (Großtante)

PS: Mich findet ihr auch unter einem Jugendberatungsportal, also falls ihr weitere Fragen habt: Schreibt sie hier rein und ich kann euch Auskunft über Beratungsportale geben, unter anderem auch das, bei dem ich tätig bin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Annmiller123 11.07.2013, 23:12

Kann ich sie irgendwie woanders erreichen? Bei ja so einem Portal?

0
SaraSmiley 20.07.2013, 14:25
@Annmiller123

Hallo Annemiller, schön, dass Du Dich meldest!

Ich bin zu dem Schluss gekommen, mit der Beratung auf Internetseiten bzw. am Telefon aufzuhören.

Auf diese Weise wird in den wenigsten Fällen Jugendlichen geholfen, und wenn, dann verlassen sie sich vollkommen auf die Berater am anderen Ende der Leitung, die sie noch nie in ihrem Leben echt zu Gesicht bekommen haben.

Die Antwort auf deine Frage ist der einzige Beitrag, den ich hier je geleistet habe und die verbindliche Kontaktierung von deiner Freundin die einzige und letzte, die ich je so konsequent durchgezogen habe. Aber bei ihr war das eine Notsituation und ich hatte große Sorge, offen gestanden.

Bitte beschreibe, wie die Situation momentan aussieht, eine Mail Adresse kann ich dir offen gestanden nicht geben, weil ich nur zahlreiche private Adressen habe und es nicht für nötig halte, mir extra eine zu erstellen.

Ich kann Dir, wenn du geantwortet hast, noch einen Ratschlag geben, aber danach will ich keine Internetberatung mehr ausführen.

Da hier ja alles anonym läuft, gib mir die Informationen über diese Website.

Danke sehr,

Sara

0

Wenn sie das so offentsichtlich mact, dann will sie nur Aufmerksamkeit. Ich habe selbst eine Freundin, die sich ritzt, und die verbirgt das immer, so gut sie kann. Das ist wirklich nichts, worauf man stolz sein sollte. Rede doch mal mit den Eltern deiner Freundin... Ihr als Freundinnen könnt sie eher schlecht zu einem Psychologen schicken, oder? Für ihre Eltern dürfte das kein Problem sein. Ansonsten, seid freundlich wie immer zu ihr. Wenn sie wieder mit dem Thema anfänft, dann nehmt demonstrativ Stellung dazu, indem ihr sagt, ihr findet das wirklich nicht gut, sowas ist ein Zeichen für eine psychische Störung, etc. Und bietet ihr eine Alternative an, grenzt sie nicht aus! Ladet sie ins Kino, zum Übernachten, etc ein! Wenn sie sich beachtet fühlt, wird sie damti bestimmt bald wieder aufhören... Lg, NovaStar96

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist auf jeden Fall sehr ungewöhnlich das deine Freundin so offen mit dem Thema umgeht.Ich denke schon das deine Freundin Aufmerksamkeit sucht,allerdings weil es ihr wirklich schlecht geht und nicht weil sie irgendwie "Aufmerksamkeitsgeil" ist.Wahrscheinlich hat sie Probleme mit denen sie nicht umgehen kann und versucht durch ihr Verhalten Hilfe zu bekommen.Rede einfach noch mal mit ihr,das legt sich schon wieder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sorgen machen. Stellt Euch nur vor, Ihr behauptet, sie macht es nur aus Effekthascherei (was ich zwar auch glaube, genau wie Ihr), und dann bringt sie sich tatsächlich um...

Aber Ihr solltet das Thema nochmal persönlich ansprechen (NICHT über FB!!!) und Euch gemeinsam darauf einigen, mal über schöne und positive Dinge nachzudenken.

In Eurem Alter denkt jeder mal über Selbstmord, den Tod, Krankheiten etc. nach (ich damals auch), aber so hysterisch überdreht wie Ihr heute, nein. NEIN. Echt nicht.

Das ist ja schon fast ein Modetrend. Geht lieber Reiten, das bringt was.

Alles Gute und noch schöne Ferien :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Annmiller123 28.03.2013, 18:04

danke für die antwort (: hat mir echt geholfen, nur den letzten teil finde ich nicht ganz okay. meine andere freundin hat ehrliche probleme , geht deswegen auch zum psychologen und du stellst das etwas lächerlich da. klar denkt jeder mal darüber nach, aber auch mit 14 kann man ernsthafte probleme haben. das problem sind dann nur solche leute, die einen nicht ernst nehmen :(

0
nell0hoh 23.06.2013, 01:32

Ja du hast recht der Trend scheint in diese Abrichtung zu gehen aber das ist schon ernst

0

sie sollte wirklich zum psychologen gehen, das ist nicht mehr normal,, selbst wenn sies wegen aufmerksamkeit tut ich finde sie geht etwas zu weit meinst du nicht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?