Ritzen und Blutspenden?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Du darfst definitiv nicht spenden, wenn du innerhalb der letzten 4 Wochen eine offene Wunde hattest. Es könnte eine Entzündung/Infektion in deinem Körper sein, die du nicht bemerkst, weil dein Körper jung und gesund ist und dein Immunsystem damit klar kommt. Für den geschwächten, halbtoten, schwerkranken Empfänger könnte das tödlich enden.
Wenn du einen Verband trägst und sagst du hast Ausschlag ist auch das eine Immunreaktion und du wirst definitiv ausgeschlossen. Man wird sogar ausgeschlossen, wenn man Kratzer von der Katze hat.
Allerdings würde ich bei der Blutspende niemals lügen. Damit gefährdest du das Leben des Empfängers und du möchtest doch nicht, dass jemand deinetwegen stirbt? Warte bis die Wunden verheilt sind und höre auf dich zu ritzen. Dann kannst du nach kompletter Heilung Blut spenden, wenn du danach noch ca 4 Wochen wartest. Allerdings kannst du auch ausgeschlossen werden, wenn der Arzt die Narben sieht und daran zweifelt, dass sie seit mindestens 4 Wochen komplett verheilt sind. Wirklich helfen durch Blutspenden kannst du aber wirklich nur, wenn du komplett mit dem ritzen aufhörst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du darfst nicht spenden. Die anderen haben dir schon gut erklärt warum nicht, also wiederhole ich das nicht. Aber anzumerken ist noch das du vielleicht nie wieder spenden darfst. Ich verletze mich auch selbst. Hatte mal für über ein Jahr aufgehört und mich schlau gemacht ob ich Blut spenden darf. Ich hab um die Frage zu klären alle Blutspendedienste in meiner Region per Mail angeschrieben. Alle Blutspendedienste haben eine Zulassung zur Blutspende ausgeschlossen.  ..man könnte sich zum Beispiel nach der Blutspende selbst verletzen und dann könnte der Blutverlust zur Gefahr werden..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du darfst eigentlich kein Blut spenden, da du letzte Woche erst genäht wurdest! Begib dich lieber in Therapie!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du darfst nicht spenden. Und wenn du es heimlich machen würdest, wäre es von dir seeeeehr unvernünftig. Weil eine infektion oder so geschehen könnte, und dann dein einem kranken menschen gegeben wird dann ist das gefährlich und doof.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also da bist du besser beraten wenn du den Arm nicht verbindest. 

Wenn du hingeben was von Ausschlag erzählst, kann es sein, dass man dich vom Spenden ausschließt - denn es könnte ja was Ansteckendes sein, und welcher Transfusionsempfänger möchte das schon injiziert bekommen ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geht gar nicht im Moment.

Typisieren lassen ja, Spenden nicht.

Wenn Du nur um einer Freundin zu helfen anderen schadest, ist das keine Hilfe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lieber clean sein und dann spenden :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass ihn Dran und sag am anderen arm oder so

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BibidieHexe
30.06.2016, 21:13

Da sind auch frisch genähte Wunden

0
Kommentar von Cookieloverxoc
30.06.2016, 21:14

Oh sind sie auch am Bein?

0

Was möchtest Du wissen?