ritzen und auf diese stelle farbe = tattoo? geht das

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also, mal von den ganzen gesundheitlichen Bedenken, die die andern ja schon genug analysiert haben:

Ich denke mal eher, dass wenn er nur so oberflaechlich geritzt hat, dass gar kein Blut kam, dann duerfte das nach einiger Zeit (koennen natuerlich auch Jahre sein), wieder verschwinden. Denn wenn man nur in die ganz oberen Hautschichten ritzt und da dann Farbe reinbringt, dann wird das dadurch, dass sich die Haut ja immer wieder regeneriert irgendwann verblassen oder gar ganz verschwinden. Stell dir das mal so aehnlich wie die Braeune vor, die wir von der Sonne kriegen. Die ist auch nur in den obersten Hautschichten vorhanden und mit der Zeit und den Hautzellen die wir abwerfen und neu produzieren geht die eben relativ schnell wieder weg. So ist es auch bei Farbe die nur oberflaechlich unter die Haut gebracht wird.

Allerdings kann es gut sein, dass ihm dann Flecken an manchen Stellen bleiben. Auf der Philospohie von "eben einfach nicht tief reinstechen, das wird dann schon wieder weg gehen" basieren ja auch die sogenannten Bio-Tattoos, die angeblich nach ein paar Jahren wieder weg gehen, aber so wirklich zu funktionieren scheint das ja auch nicht. Da bleibt doch immernoch was ueber...

Also, wie schon gesagt lieber gelcih richtig machen, als Entzuendungen in kauf zu nehmen, es am Ende nicht haelt ud nur irgendwelche haesslichen Flecken zurueck bleiben, und es nach Mist aussieht... ;)

Mh, mal abgesehen davon das die Farbe dann ungleichmäßig werden würde, das eventuell verläuft und brennt wie die Hölle, achja - und sich wohl sehr wahrscheinlich entzünden wird - würde das gehen. Lass es dir lieber richtig machen wenn schon, hast es ja dann schließlich immer an dir und so ;)

also ich hab meinem kumpel am anfang abgekauft das es sich um ein richtiges tattoo handelt, da es eine feine kuntur hat und auch wie ein echtes tattoo 'geschwollen' war. Nur ob das auch helt? denn er hat sich mit ner nagelschere ein zeichen eingeritzt (noch nicht mal tief, also kein blut) und dann mit nem edding drauf gemalt. sehr dünne striche und muss sagen am nächsten tag sah es noch gut aus.

0

also ich hab meinem kumpel am anfang abgekauft das es sich um ein richtiges tattoo handelt, da es eine feine kuntur hat und auch wie ein echtes tattoo 'geschwollen' war. Nur ob das auch helt? denn er hat sich mit ner nagelschere ein zeichen eingeritzt (noch nicht mal tief, also kein blut) und dann mit nem edding drauf gemalt. sehr dünne striche und muss sagen am nächsten tag sah es noch gut aus.

0

Abgesehen von dem Eiter der sich aller Wahrscheinlichkeit bildet und so Geschichten. Doch. Ja.

Tätowierung in den Ursprüngen unterlag gewissen Riten. Auch bei uns. Nicht ohne Grund.

Frisches Tattoo, wie verhält sich die schwarze Farbe?

Hallo zusammen,

hab mir heute ein Tattoo stechen lassen. Das Tattoo besteht größten teils aus schwarzen Flächen. Jetzt meine Frage:

lässt die Schwarze Farbe nach der Heilung nach? oder bleibt die Stärke der Farbe?

natürlich weiß ich, das wenn man das tattoo schon etwas länger hat, die Farbe verblasst.

Freue mich auf eure Antwort. Danke MFG

...zur Frage

3mm breite Wunde vom Ritzen - Verheilung?

Hallo alle zusammen,

vorerst möchte ich sagen, dass ich mich ritze und seit kurzem auch bei einem Psychologen bin. Hatte für ein paar Wochen mit dem Ritzen aufgehört, weil es gerade so ging, aber vorgestern hat sich wieder alles überschlagen und ich habe halt wieder zur Klinge gegriffen. Ich weiß selbst, dass das nicht gut ist, allerdings kann eine Art Sucht oder Drang zum Ritzen entstehen, sodass ich in dem Moment keinen anderen Ausweg weiß. Eigentlich möchte ich damit nur darauf hinweisen, dass ich euch bitte unnötige oder verletzende Kommentare, die nicht zur Klärung meiner Frage beitragen könnten, zu unterlassen.

Auf jeden Fall habe ich mich vorgestern Abend geritzt und das hat eine ca. 4cm lange und an 2cm eine etwa 3mm breite Wunde hinterlassen. Die Haut ist an der Stelle also ziemlich aufgeklafft. In die Wunde sind allerdings Fussel gelangt, die ich dann unter lauwarmem Wasser ausgewaschen habe. Im Internet stand, dass die Wunde nicht genäht werden müsse, man die allerdings "zukleben" könnte. Ich habe dann von Pflastern den Klebe-Teil abgeschnitten und in kleinen Streifen so über die Wunde geklebt, dass die beiden Seiten des Schnittes aneinander gedrückt werden.

Nun ist meine Frage, ob sich das Ganze irgendwie entzünden könnte und wann ich diese Streifen abmachen kann, ohne dass die Wunde wieder aufgerissen wird? Und funktioniert das überhaupt oder habe ich da kompletten Schwachsinn (also das mit den Pflasterstreifen) gemacht?

Danke für alle möglichen Antworten, havaa00

...zur Frage

Wie Motiv für Henna Tattoo am besten auf die Haut bringen/Warum verläuft die Farbe?

Hab 2 Fragen.

wie kann ich das Motiv am besten auf die Haut bekommen? Habe es bisher mit Butterbrotpapier verwendet (Motiv mit Fineliner abpausen, Haut mit deoroller bestreichen, anschließend Motiv auf die Haut drücken). Das Funktioniert mit manchen Motiven, aber nicht mit allen.

  • Die rote Farbe verläuft die Farbe immer, woran kann das liegen? Die schwarze Farbe verläuft nicht.

...zur Frage

Tattooentfernung - Narbe oder nicht!?

Ich habe mir vorgestern dieses Tattoo am linken Handgelenk chirurgisch entfernen lassen. Die Wunde wurde natürlich genäht und verbunden. Der Chirurg hat mir mehrmals vorher gesagt, dass anschließend eine breite, wulstige, rosane Narbe entstehen wird. Jetzt hab ich mal einen Blick unter den Verband geworfen und bin total überrascht: Da ist einfach nur ein hauchdünner Strich und die (sehr ordentlich!) angeordneten Nähte. Es sieht wirklich beinahe exakt so aus wie vor der Tätowierung - so als wäre nichts passiert. Und da frage ich mich jetzt, wie das möglich ist. Mal abgesehen davon, dass mir mehrmals gesagt wurde, welch "große" und "auffällige" Narbe entstehen wird, wurde da halt ein echt dicker Hautlappen rausgeschnitten, und das MUSS doch vernarben?! Die Fäden werden in zwei Wochen gezogen; "darunter" MUSS doch eine tiefe Wunde sein, und die müsste doch eigentlich vernarben - oder nicht? Warum sieht das jetzt so ordentlich und "normal" aus?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?