ritzen? aufmerksamkeit?

7 Antworten

Ich kenne viele, sehr viele Leute, die sich ritzen. Alle mit mir befreundet! Manchmal kommt es mir vor, dass eine bestimmte Freundin schon nach Aufmerksamkeit sucht, da sie in der Pause in der Schule sich öfters geritzt hat und immer dann, wenn viele Leute um sie waren. Mit der Zeit interessierte es eh keinen mehr, weil sie echt nicht ein scheißs leben hat! Aber man miss den Leuten helfen, die es wirklch nötog haben und nicht wegen Aufmerksamkeot dies tun!

Das ist wirklich schlimm, das sucht jemand keine Aufmerksamkeit mehr. Rede mit ihren Eltern, denn da liegen meistens die Gründe für SV. Leider nehme ich dir das nicht ab, dass es deine Freundin ist.

Sooooo ;D

Kein psychisch gesunder oder unbelasteter Mensch würde auf die Idee kommen, sich in den Arm zu schneiden, weil er irgendwann mal die Erfahrung gemacht hat, "wenn ich mich schneide, tut das weh".Es werden,Glückshormone und Adrenalin freigesetzt, um den Körper , aber auch den Geist vor den Schmerzen zu schützen. Aber trotzdem speichert man das als "negativ" ab,weil man sich auf den Schmerz konzentriert der dann nach kurzer Zeit doch einsetzt.( kennen wir ja alle , im ersten Moment nichts, im nächsten höllische Schmerzen)

Wie bei jedem Meschen werden auch wenn ein SvVler sich lebst verletzt Glückshormone und Adrenalin freigesetzt aus den selben Gründen. Der Unterschied ist nur, das der SVVler sich (mehr oder minder unbewusst) genau auf DIESE Glückshormone konzentriert. Die schmerzen werden zu einer unwichtigen Nebensache. Der Kopf speichert es als ein positives Erlebnis ab.

Und DAS ist das gefährliche. Der Kopf hat gelernt "ahh es ist doch nicht negativ, sondern ganz im Gegenteil, es ist eine positive Sache und eine Lösung für meine probleme , es macht mich glücklich" Und denkt nach ein paar mal , bei jedem kleinen oder großen Problem an SvV als Lösung. Daher auch der Sucht-Charakter.

Das problem ist nur, dass der körper nur Glückshormone ausschüttet, weil er den schmerz nicht gewöhnt ist. Ritzt sich ein mensch immer wieder etwa gleich tief, denkt sich der Körper "ok, den schmerz kenne ich, da brauche ich nichts zu unternehmen" und setzt weniger Hormone frei. Das allerdings führt nicht mehr zur gewünschten erleichterung. Resultat: Immer tiefer. Jeder SVVler fängt mal "klein" an bzw. oberflächlich.

Alles Gute (:

Ritzen wegen Aufmerksamkeit = Psychisch Krank?

Hey,

Also, wenn sich jemand aus Aufmerksamkeit ritzt ist derjenige nicht auch irgendwie Psychisch Krank?

...zur Frage

Freundin ritzt sich. Nur um Aufmerksamkeit zu erregen?

Hallo,
Meine Freundin (14) ritzt sich Zeit kurzem, weil sie sich von ihrem Ex belästigt fühlt, oder Probleme mit ihrer Familie hat. Da braucht man dich doch nicht gleich Ritzen. Ich habe die selben Probleme und Ritze mich nicht gleich...
Macht sie das vielleicht auch nur um Aufmerksamkeit zu bekommen ?
Wie soll ich drauf reagieren wenn Sie mir das wieder erzählen sollte(da sie immer von selbst mit diesem Thema anfängt) ? Wie kann ich sie dazu umstimmen dies nicht mehr zu tun ?
Freue mich über hilfreiche Antworten ; )

...zur Frage

Ritzen ernstnehmen

Ab wann muss man ritzen ernstnehmen? Eine Freundin von mir ritzt sich manchmal und lenkt ab wenn es um das Thema geht. Sie ritzt sich seit ca. einem Monat mindestens einmal in der Woche., muss ich das ernstnehmen oder meint ihr es geht ihr eher um aufmerksamkeit?

LG

...zur Frage

was macht man wenn klassenkameradin sich nur ritzt um aufmerksamkeit zu bekommen?

sie ritzt sich. woher weiß man ob sie echt probleme hat oder nur aufmerkasamkeit will?

sie ist nähmlich sehr unbeliebt,

weche anzeichen haben aufmerksamkeitsritzen?

...zur Frage

Ritze ich mich wegen Aufmerksamkeit?

Also ich gehe seid ungefähr zwei Monaten zum psychiologen, damit ich mich mehr traue auf andere zu zugehen und so, weil ich echt schüchtern und zurückhaltend bin. Aber in letzter Zeit geht es mir irgendwie richtig schlecht, ich weine jeden Tag und habe fast alle innerlichen und körperlichen Anzeichen von Depressionen (z.B. zurückziehen, innerliche Leere, in fast nichts mehr den Sinn sehen, sich zu fast nichts mehr aufraffen können, konzentations-schwierigkeiten, keine lust und kein spaß mehr an fast allen sachen die einem früher spaß gemacht haben, schlaf probleme, usw.) und ich ritze mich auch, aber manchmal geht es mir dann auch wieder besser (zwar nicht gut, aber auch nicht soo grotten schlecht). Ich weiß halt nicht, ob ich mich nur wegen Aufmerksamkeit ritze, und ob ich echt Depressionen habe oder es mir einfach nur schlecht geht... Eigentlich hasse ich Aufmerksamkeit und im Mittelpunkt zu stehen, aber es wäre schon schön, wenn jemand den ich kenne wüsste wie schlecht es mir geht (meine Familie sollte es aber auf keinen Fall wissen), und wenn sich jemand um mich kümmern würde, mich umarmen, einfach dass es jemand wüsste... Irgendwie ist mir auch oft nach dem Essen schlecht und ich wollte mich schonmal übergeben hab mich aber nicht getraut... Ich mache das alles irgendwie schon aus Aufmerksamkeits Gründen vielleicht auch, weil ich mit dem ritzen ausdrücken will, was ich nicht in Worte fassen kann. Ich traue mich auch nicht so, es meiner Therapeutin zu erzählen, aber ich wünschte mir schon es ihr zu sagen... Ich weiß einfach nicht mehr was mit mir los ist. Aber ist da jetzt ein wirklich schlimmer Grund dahinter oder ist da gar nichts schlimmes und ich will nur Aufmerksamkeit?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?