ritzen ....aufhoeren .?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo, bin vielleicht etwas später dran, aber ich erzähls trotzdem mal. Vllt kann ich ja helfen. Angefangen habe ich vor etwa 1 1/2 Jahren und nach einigen Monaten war ich über jeden Tag froh an dem nichts passiert ist. Meine Familie weiß bis heute nichts, meine engsten Freundinnen dagengen schon. Es hilft wirklich sehr sich jemandem anzuvertrauen. Ich habe vieles versucht, um mich vom ritzen abzuhalten: Musik hören, Sport, aber nachts alleine im Zimmer, wenn alle schlafen sind die Möglichkeiten recht begrenzt. Am entmutigsten fand ich es immer, wenn man es für einige Zeit geschafft hatte aufzuhören und dann ein Rückfall kam. In dem Moment kam dann immer die Frage, ob man es überhaupt irgentwann mal schafft oder es immer so weiter geht obwohl man versucht dagegen zu kämpfen. Mittlerweile bin ich da seit 4 Monaten raus und sehr optimistisch, weil ich überhaupt kein Verlangen mehr danach habe. Es lohnt sich weiter zu kämpfen, weil das Leben viel zu schön für sowas ist. Ich habe nie eine Therapie gemacht, auch wenn es natürlich empfehlenswert ist. Für mich war die Erkenntnis wichtig, dass sich durch das Ritzen nichts verändert. Vllt steht man unter anderem (nur als Beispiel) durch die Schule unter Druck, aber egal ob man sich ritzt oder nicht, der nächste Tag wird dadurch nicht anders verlaufen, außer, dass du dich durchs ritzen wahrscheinlich noch mehr entmutigt fühlst. Zudem ist es immer wichtig Ziele zu haben, für die es sich lohnt aufzuhören. Man gewinnt einfach so viel an Lebensfreude und auch Selbstbewusstsein zurück, wenn man es schafft. Hoffe ich konnte ein wenig helfen und dir Mut machen. Mit den Narben wirst du dich wohl noch länger rumschlagen müssen. Das beste was ich dazu raten kann ist immer gut Tageslicht daran lassen und dann werden sei mit der Zeit verblassen. lg

Wenn du wissen willst, wie das bei mir vor langer ZEit angefangen hat, dann schreib mich an...möchte nicht so öffentlich erzählen ;-)! Aber wie kannst du aufhören?! HAst du schon mal was von Skills gehört?! Dieses therapeutische Verfahren wird auch oft in KLiniken angewendet:

  • Coolpack auf die Haut legen
  • Sport machen (Straße entlang rennen)
  • scharfes/saures essen (Chili, ..)
  • Gummi am Handgelenk schnalzen
  • kalt abduschen
  • Tigerbalsam (beruhigt)
  • Boxsack
  • Bälle kneten oder gegen Wand werfen
  • Finalgon (Creme, die auf der Haut heiß wird)
  • auf rohen Erbsen laufen (in Schuh/Socke und drauf laufen)
  • usw.

Diese Skills wendet man in solchen Anspannungssituationen an. Probier es einfach mal aus, vllt. hilft es dir ja. Aber du darfst nicht gleich enttäuscht sein, wenn es nicht von Anfang an klappt. Wenn du noch weitere brauchst kannst du dich geren an mich wenden..

Doch Ritzen allein ist keine psychische Erkrnakung, sondern immer ien BEgleitsymptom einer Haupterkrankung (Depressionen, Ängste, etc.). Doh diese werden auhc wiederrum von etwas ausgelöst (Stress, Probleme daheim/Schule, Mobbing, Misshandlung, Traumata, etc.). Ritzen kann zur Sucht werden und bei allen "Ritzern"- die das also schon länger machen- ist ein kleiner Suchtanteil vorhanden. Und somit werden die Schnitte mit der Zeit auhc tiefer und das ist das gefährliche daran.

Aber um wirklich mit dem Ritzen abschließen zu können, müssten die Ursahcne erstmal geklärt werden,. Stelle dir doch mal die Fragen: Wie hat das alles angefangen?! Warum ritze ich mich?! Was sind heute die Auslöser fürs Ritzen?! KAnn ich den Problemen aus dem Weg gehen?! usw.

ICh würde dir raten, dass du dich an eine BEzugsperson wendest...z.B. Hausarzt, Lehrer, etc. und dich ihm anvertraust. Dieser kann dann das deinen Eltern erklären und sie beruhigen. Denn es wird eh irgendwann rauskommen, spätestens wenn du mal Blutabgenommen bekommen sollst..! Führe du lieber den Weg an, und nicht dass man dich zwingen muss. Bitte, lass es nicht so weit kommen. Such dir HIlfe und lass dir helfen. ..

ICh hoffe, dass ich dir ein wenig helfen konnte und überleg dir mal, ob du nicht doch Hilfe annehemn würdest. Du kannst es ja trotzdem mmit Skills probieren. Du kannst dich immer an mich wenden. Pass auf dich auf. Lg.

hmm naja angefangen hats vor über einem halben jahr wegen vieler probleme schwerer depression usw ^^ wie man aufhört weiß ich selbst leider noch nd versuche es schon ziemlich lange und scheitere immer ...

ohh yehh ,,ich hab das gleiches problem ,, habs heute schon wieder getan ,,, man kann nicht aufhören ,,,, ich hab viel zu viele probleme und mach das ,, es geht einfach nicht ,,,,, ,, wenn ich ne methode hab dan sag ich es dir ,,, :)

Was möchtest Du wissen?