Ritzen am Arm verstecken?

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r emeliemr,

wir möchten Dir ans Herz legen, Dich bezüglich professioneller Hilfe zu erkundigen. Schau doch mal hier vorbei: http://www.rotelinien.de/ Auch hier wenden sich viele Menschen hin, wenn sie Hilfe benötigen: http://www.nummergegenkummer.de

Herzliche Grüße

Renee vom gutefrage-Support

5 Antworten

Am besten garnicht. Ich weiß, das ist sehr schwer, aber im Nachhinein wirst du sehr froh sein, diesen Schritt gewagt zu haben, glaube mir. Du tust deinen Eltern und vor allem dir keinen Gefallen, wenn du dich hinter deinen Problemen versteckst. 

Ich weiß auch, dass das sehr schwer wahrzuhaben ist, doch meine beste Freundin war auch in so einer Phase und hätt fast nicht mehr rausgefunden. Nach langer Überredungszeit hat sie es dann endlich zugegeben und ihre Eltern waren sogar mehr oder weniger froh, dass sie es ihnen gesagt hat, da sie ihr somit weiterhelfen konnten und einen Termin mit einem super netten Psychologen machen konnten. Zuerst glaubte sie nicht, dass so ein von ihr als "dahergelaufener Besserwisser" bezeichneter Mensch wirklich helfen könnte. Doch sie hatte sich aufgerafft und ist hingegangen. Nach ein paar Terminen ging es ihr wirklich besser, was sie garnicht glauben konnte und man es ihr 1000 mal sagen musste. Mit der Zeit wurde es dann noch immer besser, sie wurde auch so viel offener und hat fast aus ihrem Loch rausgefunden.

Ja, leichter gesagt als getan, obwohl das Schreiben des Textes auch nicht ganz so einfach war ;D

Aber ich will dich hiermit natürlich zu nichts zwingen oder das ganze Thema schönreden, es ist wirklich nicht schön, das glaube ich jedem, der mir das sagt, doch es lohnt sich echt, glaub mir!

Und wenn du ansatzweise anständige Eltern hast, werden sie dich irgendwo verstehen, auch wenn sie es vielleicht nicht so zeigen. DU bist ihre Tochter und das wird auch immer so bleiben, egal ob du ein paar Narben auf dem Arm hast oder nicht.

So, ich glaube, das reicht für den Anfang. Wenn du noch Hilfe brauchst, kannst du mir jederzeit schreiben!

Liebe Grüße, Lena :3

emeliemr 03.07.2017, 21:08

Dankeschön! Also das Problem ist, wenn ich mit jemandem z.B. meinen Eltern darüber reden würde dass ich mich ritze, würde natürlich die Frage aufkommen warum. Und es gibt eigentlich keine bestimmtem Grund, es ist die Situation allgemein... Ich weiß selbst nicht so richtig was mit mir los ist zur Zeit und wenn ich es selber nicht weiß, wie soll ich dann darüber reden? :/

0
LensFragen 03.07.2017, 21:24
@emeliemr

Ja, das verstehe ich. Es muss nicht immer ein ausschlaggebender Grund sein, es kommen viele kleine Probleme zusammen und wird dann zu einem großen "Problemeball", den man immer mit sich herumträgt. Aber damit bist du auf keinen Fall allein, den meisten geht es so! Der Freund hat Schluss gemacht, in der Schule läuft nicht alles glatt und zuhause streitet man sich auch manchmal. Das kommt auf einmal alles zusammen und man wird es nicht mehr los.

Ungefähr so könntest du es deinen Eltern doch auch erklären, dass einfach viele kleine "Problemchen" zusammenkommen und zu einem großen werden. Wenn du nicht willst, musst du ihnen ja nicht jedes kleinste Detail erzählen, da sie dies wiederum ja nicht wirklich was angeht, wenn du das nicht möchtest.

Ich würde dir aber schon raten, ihnen wenigstens die dreiviertelte Wahrheit zu erzählen, so dass sie dich verstehen. Vielleicht ist es ja nicht ganz nachvollziehbar für sie, warum das jetzt sooo schlimm sein sollte, doch wenn es für dich schlimm ist, dann ist es nun mal eben so und daran können sie nichts ändern. Der Psychologe wird das auf jeden Fall noch 100 mal besser als ich nachvollziehen und ihnen erklären können als du oder ich, doch ich gebe mein Bestes, um dir zu helfen :)

Wenn deine Eltern es, wie gesagt, nicht richtig verstehen, kannst du das dem Psychologen auch sagen und er redet mit deinen Eltern darüber, wie das für dich so ist und sie werden es danach 100prozentig besser verstehen. 

0

Sprich lieber mit deinen Eltern darüber. Auch, wenn es das Letzte ist, was du machen möchtest. Du scheinst Hilfe zu brauchen.

emeliemr 03.07.2017, 20:52

Mit meine Eltern reden ist für mich keine Option, aber danke.

0
Hangover086 03.07.2017, 20:54

Es wird doch jemanden geben, dem du dich komplett öffnen kannst? Eine beste Freundin? Einen Vertrauenslehrer? Ich hoffe, dass du Hilfe findest! ✊🏻

0
emeliemr 03.07.2017, 21:04

Ich mache es erst seit ein paar Wochen aber bis jetzt habe ich mit niemandem darüber gesprochen, nein. :/

0
Hangover086 03.07.2017, 21:35

Das solltest du aber. Ganz gleich wie kurz oder lang du das machst. Das ist ein Hilferuf!

0

Sag es Ihnen lieber es erleichtert so einiges.

Mit langärmeligen Klamotten.

emeliemr 03.07.2017, 20:49

Im Sommer?

0

Zieh einen Pullover an, oder irgendwelche Armbänder zum darüberziehen das es nicht auffällt.

Was möchtest Du wissen?