Ritzen & angst das es gesehen wird?

11 Antworten

In erster Linie muss ich dir sagen: Das Ritzen, oder allgemein sich selbst zu verletzen, ist auf keinen Fall eine Lösung. Egal für was.

Aber, da du eine Frage gestellt hast, werde ich dir diese auch bestmöglich zu beantworten:
Du könntest längere Strümpfe (/Strumpfsocken) anziehen, dass das nicht gesehen wird. Es gäbe auch noch "Camouflage"-Make-up, es soll gut verdecken können und soll sogar wasserfest sein. Erfahrung mit dem Make-up habe ich jedoch keine. Du könntest aber auch einen Verband verwenden, welcher aber auch wiederum irrelevant wäre, da ja der Arzt/die Ärztin nachfragen wird, was passiert sei.

Ich rate dir aber davon ab, das zu verstecken. Denn - ich habe selber damit Erfahrung (ja ich ritze mich (Depressionen)) - auf Dauer kommt immer mehr Druck das zu verstecken und der Gedanke "Wie reagiert die Person? Hoffentlich nicht negativ.." wird dich mehr und mehr belasten, wenn du es versteckst.
Ich weiß, den ersten Schritt zu wagen - es einem Elternteil, Nahestehendem, etc sagen - ist überhaupt nicht leicht. Ich rate dir daher Folgendes: Geh' vorerst zu deiner Freundin hin und rede mit ihr darüber, wenn du dir denkst, dass du bereit für einen Psychiater/Psychologen bist, dann mach' das. Der Rest wird dann "Easy-going". Dauert zwar bis zu mehreren Jahren, aber im Endeffekt hilft es dir.
Für weitere Fragen kannst du mich ruhig anschreiben, oder evtl auf die Seite(n) www.rotelinien.de und www.rotetraenen.de schauen.

Gute Besserung
:)

MfG
Baumi

Irgendwann in deinem Leben wird es der eine oder andere Mensch (der dir nahe steht) sehen. Dein Freund, dein Verlobter, dein Ehemann, Kind, ...).

Warum soll es deine Mutter nicht sehen? Weil du weißt wie sie reagieren könnte? Mit Schreck, mit Sorge? Ja, das kann gut sein.

Aber du kannst das nicht immer und ewig "verstecken".

Das was du da empfindest, das Verlangen und den Druck... Das ist die Sucht die dahinter steckt. Die Sucht deines Körpers nach positiven Stresshormonen/ Glückshormonen (diese werden ausgeschüttet wenn man beispielsweise Schmerz oder Lust empfindet oder etwas leckeres isst oder wenn man Sport macht).

Ich würde dir empfehlen eine weniger schädigende Lösung zu finden um dich besser zu fühlen/ dich abzulenken.

Beispielsweise Sport. Und wenn du "mal eben" eine Runde "um den Block" rennst, oder für 5 Minuten Situps/ Liegestütze machst, oder dir einen Sitzsack besorgst und so lange drauf einschlägst mit deinen Fäusten bis du nicht mehr kannst, oder mit dem Springseil springst. Weißt du, einfach etwas das schnell geht, man fast überall "mal eben" erledigen kann.

Das würde deinen Körper nicht schädigen. Dagegen bedeutet Ritzen ja das man das Risiko eingeht das sich die Wunden entzünden - und die Narben bleiben unter Umständen für den Rest deines Lebens.

Irgendwann muss es halt rauskommen. Natürlich wird es unangenehm sein, wenn jemand sie sieht. Aber du musst auch bedenken, dass du das selbst zuverantworten hast. Wenn du Hilfe möchtest, such dir eine Therapie und bade dich nicht in Selbstmitleid. Die Narben werden noch extrem hässlisch, glaub mir. Es gibt viel bessere Lösungen. Wünsche dir aber viel Glück und hoffe, dass du mit dem Ritzen aufhören kannst.

Was möchtest Du wissen?