Ritalin - Was ist das? wofür?

Das Ergebnis basiert auf 23 Abstimmungen

Nein, es ist nicht gut wenn dein Sohn Ritalin nimmt. 91%
Ja, es ist gut wenn dein Sohn Ritalin nimmt. 8%

18 Antworten

Nein, es ist nicht gut wenn dein Sohn Ritalin nimmt.

ne laß es, das Kind soll somit beruhig werden. Finde ich nicht gut. kann sein, daß er dann vielleicht Probleme in der Schule hat, wenn er nicht mal ein paar Minuten ruhig auf dem Stuhl sitzen kann. Aber dem muß man anders entgegen wirken, als das Kind quasi unter Drogen zu setzen. Finde es auch komisch, daß ein Lehrer dazu rät. In wenigen Ausnahmen mag es angebracht sein, aber das muß ein Arzt entscheiden!

Nein, es ist nicht gut wenn dein Sohn Ritalin nimmt.

Ritalin erinnert von der chemischen Zusammensetzung her an Drogen. Die Langzeitfolgen sind nicht bekannt.

Ich würde einem Kind niemals Ritalin geben, ohne dass es gründlich getestet und untersucht wurde. Außerdem gibt es auch viele andere Mittel, die helfen. Kinesiologie, Homöopathie usw.

Nein, es ist nicht gut wenn dein Sohn Ritalin nimmt.

Ritalin ist ein starkes verschreibungspflichtiges Medikament und wird Kindern verordnet, die unter ADS leiden, aber nur nach vorheriger genauer Diagnose, nicht einfach so auf Verdacht. Nach meiner Meinung wird es viel zu oft und vorschnell verschrieben. Ich finde die Aussage des Lehrers etwas verantwortungslos. Frag doch mal bitte genau nach, warum er das befürworten würde. Hast du den Eindruck, dass dein Kind ein Beruhigungsmittel braucht?

Was ist der sinn der "Rassenmischung"?

Ich weiß nicht ob das Wort "Rassenmischung" passt & ich bin KEIN NAZI!

Also gut zur Frage:

Was bringt die "Rassenmischung? Wofür "vermisschen" sich die ganzen Völker mit anderen Ländern und nicht in ihrem eigenen?

...zur Frage

90mg Ritalin?

Was passiert bei dieser Dosis und wofür ist Ritalin gut? Ein Kollege hat das gerade eingenommem und ich weiß nicht was abgeht

...zur Frage

Arzt hat meinem Sohn(16) ritalin verschrieben, ist das schädlich?

Mein Sohn hat zurzeit eine ziemlich stressige Zeit in der Schule. Er kommt schulisch garnicht hinterher, der Arzt hat einpaar Tests gemacht und hat meinem Sohn Medikinet retard 10mg verschrieben. Die soll er bis zu den Sommerferien 1 mal morgens nehmen. Ist das schändlich für mein Kind es einzunehmen? Kann sich das adhs verschlechtern und könnte mein Sohn Langzeitschäden bekommen?

...zur Frage

Mein sohn und ich, und das Ritalin?

Hallo

Liebe Leute.

Vor kurzem waren ja die Pfingstferien und mein Sohn geht in die erste Klasse auf eine Erziehung Schule und nimmt Mediknet für sein Adhs .

Nun haben wir es die Ferien (2 Wochen) nunmal weggelassen weil wir es einmal vergessen hatten und ihm dann Danach garnicht gut war, er ist 7 Jahre alt.

Ihm gefällt es ohne Medikamente und mir gefällt mein Sohn doch auch ohne diese doofen Tabletten besser.

Nun wollte ich fragen, darf ich das?

Die Schule meinte schon am ersten Tag das man es merkt das er seine Tabletten nicht genommen hat. (und in der tagesgruppe sagen sie auch das die Tablette nur morgens in der schule was bringt und nachmittag und mittag merkt man sie nicht mehr.

Ich möchte Sie ihm nun nicht mehr geben garnicht mehr, weil mein Sohn öfter in den Ferien deshalb Kopfweh hatte und gekotzt hatt.

Was nun?

LG und danke an die hilfreichen Antworten :)

...zur Frage

Darf ich eine Begleitung meines Vertrauens zum Elterngespräch mitnehmen?

Hallo

Zu einem Elterngespräch (von meiner Seite aus erwünscht) für meinen 9-jährigen Sohn wollte ich eine Begleitung mitnehmen, da bei diesen Gesprächen Lehrerin, Rektorin und Sozialarbeiterin beteiligt sind. Dieses habe ich auch der Rektorin gesagt das ich gerne eine Begleitung mitbringen würde, daraufhin sagte sie mir das ich da einfach nicht irgendjemanden mitnehmen darf. Laut des Schulamtes wo ich mich informiert habe, meinte die liebe Dame, dass das rechtlich ist was die Schule/Rektorin mir sagt. Auf meine Frage: Warum?, hieß es aus Datenschutz und dies kann jede Schule dann selber entscheiden. Es geht mir ja um mein Sohn und net um die Schule. Frage also: ist das Verhalten der Rektorin rechtlich in Ordnung, bzw. habe ich nicht als Erziehungsbrechtigte das Recht, eine Person meines Vertrauens hinzuzuziehen?

Vielen Dank

...zur Frage

kognitive Dissonanz in der Schule

Der Lehrer meines 15-jährigen Sohnes hat von kongitiver Dissonanz in Bezug auf meinen Sohn gesprochen. Ich war zu beschähmt nachzufragen was er damit meinte und das ich noch nie das Wort gehört habe.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?