Ritalin und Amphetamin wirken bei mir nicht?

6 Antworten

Methylphendiat (Ritalin) kann am Anfang müde machen. Bei ADHSlern ist die Wirkung bekanntlich paradox. Anstatt einem aufzuputschen beruhigt das Medikament. Die Konzentration sollte trotz der Müdigkeit jedoch besser werden.

Mit der Zeit gewöhnt man sich daran. Falls nicht gibt es immer noch eine Alternative: Strattera.

Wenns ohne Medis geht ist besser, wenn nicht auch keine Katastrophe. Besprich alles mit deinem Arzt. 

Okay danke! Konzentrationsverbesserungen gab es leider nicht. Morgen versuche ich eine kleinere Dosis. 

0

Ich bin auch ADHSler und kann dir aus Erfahrung sagen, dass ich persönlich ohne Medikamente besser dran bin als mit. Ich selber bin auch in Ausbildung und aufgrund dessen, dass ich motiviert bin und meinen Job gerne mache, aber auch gelernt habe das ADHS zu meinem Vorteil zu nutzen kann ich weitaus effektiver arbeiten als ich zu Anfang gedacht habe. Versuche das ADHS zu deinem Vorteil zu nutzen und auch wenn es schwierig ist seine Aufmerksamkeit zu bündeln ist es nicht gänzlich unmöglich, sondern benötigt training. Natürlich kannst du es so machen wie es die Ärzte gerne machen und die Dosis erhöhen, aber davon werden die Nebenwirkungen, wie z.B. Müdigkeit, stärker. Mein Rat versuche zu lernen ohne Medikamente damit fertig zu werden, wenn du es dir nicht zutraust sprich mit deinem Arzt/Psychologen darüber ob es ratsam ist die Dosis zu erhöhen. Mach aber nicht den Fehler das Medikament außerhalb der vorgeschriebenen Zeiten einzunehmen. Damit wünsche ich dir viel Glück und Erfolg.

Hey :) Danke für deine Antwort.

Mein ursprünglicher Plan war folgender: Die letzten drei Monate meiner Lehre zum Bürokaufmann mit Leistungssteigernden Drogen erfolgreich abschließen und danach das Zeug abzusetzen. Ich weiß nicht ob ich es ohne schaffe da ich meinen Job hasse...

Wenn ich in meiner Freizeit mit Photoshop oder After Effects arbeite nutze ich auch mein ADHS zum Vorteil weil ich mich eben dafür interessiere (Hyperfokus) 

Eine Frage: Wie sieht es bei dir mit Hobbys und Interessen aus? Bei mir wechseln sie jede Woche und ich kann mich irgendwie nicht festlegen... 

0

Meine Interessen liegen vor allem im Technischen Bereich, was damit zu tun hat, dass ich viel und logisch über gewisse Sachen nachdenke, darunter auch über Sachen im Privatleben und über Sachen bei der Arbeit. Sich mit Medikamenten voll pumpen bring gar nichts und ist eher kontraproduktiv, vor allem wenn man sonst keine Medis braucht. Auf meiner Arbeit ist mein ADHS aufgrund dessen hilfreich, da ich sehr viele dinge gleichzeitig beachten muss und mir dies viel leichter fällt, als anderen ohne ADHS. Ich würde dir empfehlen dir verschiedene Berufe anzuschauen und aus dem Instinkt heraus zu entscheiden was zu dir passt.

0

Darueber solltest du mit deinem Arzt reden. 

Wenn ADHS Medizin in der gewohnten Dosis nicht wirkt, dann kann auf ein anderes Medikament, z.B. Concerta, umgestiegen werden.

Wenn kein Medikament den gewuenschte Effekt gibt. sollte die ADHS Diagnose in Frage gestellt werden.

Die Diagnose wurde bereits 2 Mal von unterschiedlichen Ärzten/Professoren bestätigt. Mein Noradrenalin und dopamin Haushalt zeigen außerdem klar darauf hin. 

Ich werde morgen eine kleinere Dosis versuchen evtl hilft das ja! 

0

Ritalin für Klassenarbeiten - empfehlenswert?

Ich habe nun von einem Kollege verdammt billig etwas Ritalin verkauft bekommen. In Arbeiten bin ich oft müde und Koffein hilft mir da echt, gerade bei Deutsch oder Mathearbeiten.

Ist es Ritalin Steigern der Konzentration empfehlenswert? Welche Nebenwirkungen gibt es? Würde nur so 2-3 mal im Monat 10mg nehmen.

...zur Frage

Auswirkung von Speed/Amphetamin auf Jugendliche?

Hallo ich bin männlich und 17 Jahre alt. Neulich habe ich "unbewusst" mit GROßEM ZWINKER-SMILEY Speed bzw. Amphetamin nasal zu mir genommen. Ich weiß jeder würde einfach raten mit sowas aufzuhören, allerdings war die Neugier groß, wie bei sovielen berauschenden Substanzen ;D. Ich lebe sonst relativ Gesund. Trinke kein Alkohol, rauche sehr selten mal Zigaretten, mache regelmäßig Sport und schlafe geregelt. Nun meine eigentliche Frage ist; muss ich mit ernsthaften Nebenwirkungen rechnen? Ich bin Verantwortungsvoll und weiß das ich nicht jedes WE eine Line "unbewusst" ziehen kann. Doch wenn man ca. alle 2-3 Monate mal "unbewusst" MDMA oder Amphe untergemischt bekommt, kann da etwas (ich weiß das hört sich bescheuert an) "schlimmes" passieren?

...zur Frage

Schlaflos wegen Ritalin - Am Morgen Kaffee empfehlenswert? ABSCHLUSSPRÜFUNG

Ich will mich kurz fassen Ich habe heute morgen eine sehr wichtige Abschlussprüfung Ich bin sehr gut vorbereitet

Ich konnte die ganze nacht kaum schlafen, vielleicht gesamt 2 Stunden. Ich gebe die Schuld daran jetzt mal meinem Ritalin das ich sehr unregelmässig zum lernen nehme (so 1x pro monat), sowie der nervosität/prüfungangst.

ich nahm gestern 2 pillen um ca 12 uhr mitttags

In ca 1 Stunde beginnt die Prüfung und ich bin (wie schon die ganze nacht) hellwach

Dennoch bin ich es mir nicht gewohnt kaum zu schlafen und habe angst, das die müdigkeit während der 2stündigen Prüfung plötzlich eintrifft

ritalin werde ich definitiv keins nehmen jetzt

nun habe ich mir überlegt nen kaffee zu trinken, um auf nummer sicher zu gehen das ich aufjedenfall nich müde werde.... aber irgendwie hab ich angst das ich dann total hypere da das ritalin mich immernoch (17h nach einnahme) so extrem aufputscht

was empfieht ihr?

...zur Frage

Ritalin 2x 10 mg um zum lernen?

Wenn ich zwei mal 10 mg Rivalin einnehme, um samstags zu lernen (10mg reichen ja etwa für 2h), bin ich dann noch müder als sonst und schlafe länger?

war hat schon Erfahrungen GEMACHT mit Ritalin zum lernen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?