Ritalin probleme

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich vermute mal du bist in der Methylphenidat-Einstellpahse, dem sogenannten Eintitrieren.

Ich habe das so gemacht und so ist es nach Aussage meines Arztes wohl auch "Leitliniengerecht":

Grundregel: Wirklich alles, jeder kleinen Schritt, nur in Abstimmung mit dem Arzt.

  1. Der Arzt hat mir mit dem ersten Rezept eine Liste mit Nebenwirkungen mitgegeben bei denen ich sofort das MPH absetzen und ihn anrufen soll. Und zwar wirklich sofort. Da standen all die seltenen aber gefährlichen Dinger drauf. Dann habe ich 5mg - Tabletten retardiert bekommen und einen Termin 4 Tage später. Zum Testen jeden Tag eine Tablette nach dem Frühstück.
  2. Bei dem Termin wurde dann die Dosissteigerung festgelegt, sauber mit einem Plan mit Häkchen. Die Dosis wurde dann in Wochenschritten jeweils um 5mg erhöht bis zu einer gut wirkenden Einzeldosis. Ich hatte die Anweisung die Wirkung aufzuschreiben und bei einer Dosis zu bleiben bei der ich gerade eine Wirkung spüre oder die Umwelt was sagt. Bis jetzt immer nur eine Einnahme am Tag.
  3. Dann haben wir tatsächlich die Einzeldosis bewusst bis in den Überdosisbereich hochgefahren, also in Tagesschritten weiter erhöht und geschaut ob Nebenwirkung eintreten - sind bei mir nicht. Bei mir macht es bei einer bestimmten Dosis "Klick" und die Wirkung setzt ein, eine Dosiserhöhung verlängert die Wirkzeit, verbessert aber nicht die Wirkung. Die bleibt gleich bis zur Überdosierung. Und zwar absolut gleich. Zumindest ich spüre keinerlei Dosisabhänigkeit der Wirkung.
  4. Ich habe dann einmal absichtlich unter ärztlicher Aufsicht in der Praxis bewusst auf das doppelte der optimalen Dosis überdosiert. Immerhin könne man ja auch versehentlich überdosieren und da sollte man wissen was passiert. Ich reagiere unproblematisch, ich werde unangenehm müde und habe eine halbe Stunde lang "Palpitationen", also ich spüre mein Herz. Fühlt sich sch... an ist aber ungefährlich. Als Partydroge ist das nix für mich weil ich müde in den Seilen hänge wie nach der Party. Der Spuk war nach 2 Stunden vorbei.
  5. Dann wurde eine zweite Einzeldosis und in einem weiteren Schritt eine dritte Einzeldosis gesucht und
  6. an den Einnahmezeiten gefeilt.

Das ganz dauerte ein gutes halbes Jahr. Und beim ersten Auslassversuch habe ich anschließend meine Tagesdosis um 5mg senken können. Ich will ja nicht mehr nehmen als unbedingt nötig auch wenn ich MPH absolut Nebenwirkungsfrei vertrage.

Wichtig: Die Medikament wirken sehr gut und sind meist gut verträglich (vergiss die Horrorstorys) ABER richtig gut wirksam sind die Medikamente nur in Kombination mit einer auf deine Probleme angepassten Therapie. Die Medikamente und die Therapie greifen - wenn's gut läuft - ineinander und verstärken sich gegenseitig. Wenn du keine Therapie machst verpuffen 80% der positiven Wirkung.

Danke für die ausführliche antwort. Ja - stimmt . Mein arzt ist da nur leider etwas anders als deiner .. Der hat gesagt ich soll nich so viel quatschen und einfach mal loslegen..

Suche jetzt auch einen neuen! Absoluter trottel mein bisheriger ..

Hab mittlerweile auch die 2* 20 selber ausprobiert. Ich weiß nicht obes arbeitsbedingt war, aber ich war an dem tag mega gestreßt und hätte echt fast den ganzen laden auseinandergelegt ..
Wiegesagt der tag war aber auch echt voller mist ( viel ! Arbeit, man sah kein ziel , immer kam etwas neues dazu( meine kollegin hat dazu auch nur noch mist gemacht und ich musste alles korriegieren) , ich konnte dadurch auch nichts abschließen)

Naja Hab mich aber zusammengerissen .

Werde die 40 nochmal an einem anderen tag ausprobieren ..

Die 20 standard machen mich irgendwie voll antriebslos und ich sitz manchmal einfach nur stundenlang rum

0

Wie du selber ja bereits geschrieben hast - das können wir hier so schlecht sagen; mit Fragen bzgl der Dosierung solltest du dichan deinen behandelnden Arzt wenden.

Ich würde dir aber in jedem Falle raten neben der medikamentösen Therapie auch andere Therapieverfahren einzusetzen; Medikament sollten hier meiner Meinung nach maximal unterstützend eingesetzt werden.

War schon öfters mal beim ergo. Der typ hat mir die ersten 2 mal nur von seinen scheiß titeln erzählt und auch sonst machen wir nur kram . Zeitverschwendung der typ .. Hab irgendwie das vertrauen in sowas durch den vogel verloren .

0

Was möchtest Du wissen?