Ritalin LA 40mg - "nur" zum lernen

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie hier ja schon vielfach gesagt wurde, kann die Verträglichkeit sehr unterschiedlich sein. Ich würde empfehlen sich mit 5-10 mg Methylphenidathydrochlorid ranzutasten...Nach einer Stunde kann man diese Menge dann auch nochmal nachlegen, wenn man nicht gerade auffällig unangenehme innere Unruhe verspürt, Schweißausbrüche, Herzklopfen oder Schwindel hat. Dies sind nämlich alles Anzeichen für etwas zu viel ;)

40 mg finde ich persönlich schon relativ heftig. Wäre für mich auf jeden Fall zu viel auf einmal. Mehr als 20 mg auf einmal würde ich nicht empfehlen...

Ich will hier nichts runter spielen aber er muss erstmal keine angst vor einer überdosierung haben ich habe ritalin auch zum ersten mal in der meisterschule ausprobiert (zu mir ich bin 1.80 groß 80 kg schwer 26 jahre und keinerlei körperliche oder psychische einschränkungen meine freundin von der ich die tabletten bekommen habe hat gemeint ich soll max. 5 tabletten nehmen das sollte reichen als ich morgens zur schule aufbrach hab ich mir dann auch gleich 5 mitgenommen - das problem war nur ich wusste nicht dass sie verschiedene stärken da hatte. so hab ich statt 5×10mg leider 5×30mg mitgenommen. Weil ich wusste dass sie nasal schneller wirkten hab ich 3 gesnieft und zwei geschluckt nach 20 min gings dann auch schon ab. Anfangs wars super ich konnte mich gut konzentrieren nach ca 40 min konnte ich die ganzen genialen ideeen in meinem kopf nicht mehr sortieren :)) nach 1-1.5 std dachte ich ich wäre gott und müsste meinen dozenten belehren ich hab nur noch geredet und zwar so schnell dass bald alle merkten dass ich was genommen hab außerdem hab ich in ca 3 std eine schachtel zigaretten geraucht. Muss ehrlich zugeben war n absolut geiles gefühl aber nach ca 6 std kamen dann die kopfschmerzen und die übelkeit außerdem war ich an dem tag insgesamt 30 std wach weil ich nicht mehr schlafen konnte. Darum mein tipp hast du keine erfahrung damit dann mach lieber weniger ich würde sagen zwischen 40 und 60 mg ((natürlich nur wenn du gesund und fit bist)) MfG

40 mg Ritalin pro Tag sind nicht zu hoch. Aber ich bin insgesamt kein Freund von Ritalin. Wisst ihr, was das für Nebenwirkungen und Langzeitschäden erzeugen kann? Macht euch mal schlau darüber. Selbst Persönlichkeitsstörungen können auftreten. Ich bin froh, das ich jetzt das hier als Puscher zum lernen und bei Prüfungen gefunde habe: http://gesunde-wachmacher.website/hilfe/supplement Ich habe nicht das Gefühl unruhig zu werden und merke auch sonst keine negativen Begleiterscheinungen, ich kann mich aber besser und länger konzentrieren bei hoher geistiger Anstrengung.


Was möchtest Du wissen?