Ritalin- Maturaarbeit? HILFE?

1 Antwort

Vergiss es, Du wirst als Maturand keine Umfragen zu einem medizinischen Thema durchführen können.

Du kannst versuchen bei Fachpersonen (Ärzte, Psychologen, Psychiater, Studienberatung) Interviews zu erhalten.

Oder entsprechende Forscher (wie Maier, Schumacher) zu kontaktieren https://www.beobachter.ch/gesundheit/medizin-krankheit/ritalin-irrglaube-hirndoping

Du könnest auch einen historischen Abriss machen (wann, wer erfunden, Entwicklung/Veränderung der Anwendung, Missbrauch resp. Doping)

ich habe auch an der Uni angerufen und gefragt ob eine Umfrage möglich wäre. Ich habe die Bestätigung bekommen. das Problem ist halt einfach würden die Studenten das beantworten und was könntr ich fragen

0
@ksnvi

Und Du hast gesagt um was es in etwa gehen soll?

Ob es die Studenten beantworten kann ich Dir nicht sagen ...

Schreib für Dich einfach mal alle Fragen auf, die Dir in den Sinn kommen ...

Hinweis - es gibt versch. Fragearten

  1. mit Ja / Nein Antwort (geschlossene Frage)
  2. verschiedene, vorgegebene Antworten (Multiple Choice)
  3. Bei "Wie"-Fragen kannst Du auch mit einer Skala 1 bis X arbeiten (zB 1="trifft vollkommen zu", X="trifft überhaupt nicht zu"; wähle eine gerade Zahl denn bei ungeraden wählen Pers. oft den Mittelwert)
  4. und solche mit freien Antworten (offene Frage beginnt mit einem Fragewort) https://www.wirtschaftswissen.de/marketing-vertrieb/public-relations/unternehmenskommunikation/fragetechnik-der-unterschied-zwischen-offenen-und-geschlossenen-fragen/

siehe auch https://de.wikipedia.org/wiki/Fragetechnik

Am besten wählst Du alle Fragearten

  • bei 1-3 ist die Entwicklung der Frage schwieriger, die Auswertung dafür einfacher und anklicken/-kreuzen machen vermutlich mehr Studenten
  • Bei freien Antworten erhältst Du evt weniger Antworten, sie können aber einen Aspekt aufzeigen, an den Du bisher nicht dachtest

(WAS Du fragen sollst/kannst ist wichtiger Bestandteil Deiner Maturaarbeit daher möchte ich nicht mehr dazu sagen)

0

Kann Ritalin die Gefühle/Emotionen beeinflussen?

Hallo ich bin M16 und nehme jetzt seit etwa 1 Monat Ritalin weil ich ADS hab und mich nich konzentrieren kann. Zum lernen hat es mir bisher sehr geholfen aber mir ist aufgefallen das meine Gefühle und Emotionen "schwächer" werden. Vor kurzem wollte sich eine Freundin die ich wirklich sehr gern mag umbringen und mir war es egal ob sie es macht weil ich nichts gefühlt hab. Heute hab ich meine A1 Theorie Prüfung bestanden und wirklich gefreut hab ich mich nicht weil ich besser sein wollte und die Prüfung mit 0 Fehler bestehen wollte und nicht mit den 5 Fehler die ich hatte. Wo ich das Medikament noch nicht genommen hätte wäre es mir wahrscheinlich egal gewesen, Ich wäre einfach nur froh gewesen das ich bestanden hätte und jetzt will ich besser sein als ich müsste. Damit will ich sagen das ich irgendwie weniger Gefühle und Emotionen verspüre. zumindest schwächer als sonst. Vielleicht kann es damit überhaupt nichts zutun haben aber naja vielleicht ja schon. Ich hoffe ihr könnt mir irgendwie helfen und sagen ob es mit Ritalin in einem Zusammenhang steht könnte oder nicht.

...zur Frage

ADHS.... welches Medikament?

Hallo, ich bin 15 jahre alt und weiss seit einigen tagen, dass ich an ADHS "leide". Meine Psychologin hat mir gesagt ich sollte ein Medikament nehmen. Nur die Frage ist welches. Ich kenne bisher Ritalin und Stratega. Aber ich möchte auf keinen Fall Ritalin nehmen, weil ich dann noch weniger esse. Ich bin jetzt knapp 47 kg schwer und 166 gross. Ich esse sehr wenig. Könnte mir Ritalin schaden? Kennt ihr noch weitere Medikamente? Zb. Stratega? Oder kennt ihr vielleicht etwas homöopatisches? Was könnt ihr mir empfehlen? Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen. :) und bedanke mich vorab :)

...zur Frage

Ideen für Maturaarbeit? Brauche Hilfe...

Hallo Zusammen, Ich muss mir für nächstes Schuljahr Gedanken über ein Thema für meine Abschlussarbeit machen. Ich bin schon sehr lange dabei und ich komme einfach nicht wirklich zu einem Ziel. Ich habe mir aber schon überlegt, das ich sehr gerne etwas zum Thema Musik machen würde, da ich seit 9 Jahren Querflöte spiele und leidenschaftliche gerne Singe und natürlich auch viel Musik höre. Hat jemand einen Vorschlag was ich für ein Projekt nehmen könnte? Ich bin wirklich über jeden Rat, Tipp und Vorschlag sehr dankbar :D

...zur Frage

Konzentrationsprobleme vor der Abschlussprüfung?

Ich hab extreme Konzentrationsprobleme. Mir fällt es sehr schwierig mich auf eine Sache zu konzentrieren. z.B. wenn der Lehrer etwas sagt oder wenn ich ein Text lese, verstehe ich den Inhalt nicht.

Ich rege mich echt darüber auf, und würde lieber ausrasten. Und mir selber Backpfeifen verteilen. Bisweilen hatte ich diese Probleme nicht. Durch einen [vom Support entfernt] Bekannten hatte es einen schlechten Einfluss auf mein Leben. Wegen diesen primitiven maskulinen Individuen hab ich Cannabis konsumiert. Er hatte mich durch Überreden dazu gebracht. [vom Support geändert] Ich werde ihn dafür zur Rechenschaft ziehen, wenn mein Notendurchschnitt schlechter als eine 2 fällt.

Vor 2 Wochen hörte ich damit auf. Ich hab davor ca. 3 Wochen kontiunierlich Cannabis geraucht.

Früher hatte ich diese Konzentrationsschwäche nicht. Ich könnte Texte lesen, und sie verstehen. In der Schule hab ich einen Notendurchschnitt von 1,6.

Jetzt kommen nächsten Monat die Abschlussprüfungen. Ich mache gerade täglich 8 Stunden Prüfungsvorbereitung in den Schulferien. Ich habe zwei Wochen Ferien. 14×8= 112 Stunden fürs Lernen investieren.

Das Probleme ist jetzt nur: ich habe alte Prüfungsaufgaben gemacht, und kam auf eine Note 3. Nachdem ich die Punkte gezählt. Zudem Prüfungsaufhaben hatte ich die Lösungen. Ich könnte deswegen weinen. Mein Ziel ist es mindestens ein Notendurchschnitt von 1-2 zu erreichen.

Die Prüfungsaufgaben im Heft ähneln überhaupt nicht den Klassenarbeiten in der Schule. Die Klassenarbeiten wurden immer vom Lehrer erfunden. Also die Aufgabenstellung. Und sie sind völlig auf einem anderen Niveau. Wenn ich die Aufgaben vergleiche, sind die Prüfungsaufgaben rein vom sprachlichen und rechnerischen viel komplexer. Die Aufgabenstellung in den Klassenarbeiten sind so dermaßen einfach, dass jeder sie verstehen könnte.

Ich frage mich ernsthaft, was der Lehrer sich dabei gedacht hat. Er hatte doch gleich die Klassenarbeiten auf diesem Niveau gestalten können. Dann wären wir sicherlich besser vorbereitet.

Ich bin im Internet auf Ritalin gestoßen zur Verbesserung der kognitiven Fähigkeiten. Mit Ritalin wäre eine Verbesserung der Konzentration und sogleich eine Reduktion von Stress möglich. Ich weiß "blablabla". Es hat Nebenwirkungen. Aber ich würde es nicht beim Lernen anwenden. Sondern vor der Prüfung einnehmen. Davor würde ich es einnehmen, um die Wirkung und die Kontrolle darüber besser einschätzen zu können. Es sollte nur dieses Konzentrationsdefizit kompensieren.

Was kann ich sonst noch gegen Konzentrationsprobleme tun?

...zur Frage

Thema für Maturaarbeit im Fach Geschichte/Deutsch

Hallo zusammen! bitte schaut hier nicht auf die rechtschreibung ^^ zuerst einmal möchte ich sagen, dass ich weiss, dass diese seite nicht dazu da ist hausaufgaben zu lösen ect. aber im moment bin ich echt am verzweifeln. >.< ich werde in diesem jahr meine maturaarbeit schreiben d.h. eine Abschlussarbeit, grösser als eine Facharbeit aber kleiner als eine Seminararbeit. ich möchte gerne etwas im fach geschichte machen. am verweifeln bin ich, weil ich bald das thema abgeben muss und noch nicht recht ein thema habe. hier sind meine ideen: eine oral history über die hitlerjugend aber: ist das überhaupt empfehlenswert? wenn ja, welche leitfragen könnte ich stellen? einen vergleich zu einer aktuellen situation machen? aber welche wäre sie? irgendwie habe ich auch angst keine interviewpartner zu finden, da das ereignis schon eine weile zurückliegt... meine zweite idee wäre, etwas über die aktuelle situation in griechenland zu machen. ist das überhaupt gut? wenn ja welche leitfragen könnte ich behandeln? sollte ich eher einen vergleich anstellen vlt. früher zu heute? ich bin am verzweifeln, weil ich mir so unsicher bin, was machbar und gut wäre und was nicht... oder würdet ihr beides nicht empfehlen und habt einen anderen vorschlag...? ihr würdet mir so sehr helfen! bin über jede antwort dankbar! :) ps. es können auch andere themen sein, hauptsache es hat etw. mit geschichte zu tun ;)

...zur Frage

Trotz Ritalin immer mal wieder extreme Lernprobleme!

Mein Sohn (10) geht in die 4. Klasse Grundschule. Er nimmt seit 1 1/2 Jahren Ritalin (erst Medikinet) und ist damit der Sonderschule ganz knapp entkommen. Als bei ihm ADS ohne Hyperaktivität diagnostiziert wurde, wurde mir einiges klar und für mich stand fest, dass ich ihm dieses Medikament nicht vorenthalten werde. Es geschah ein Wunder und der Junge konnte auf einmal lernen. Im letzten Zeugnis hatte er nur 2er und eine 3 in Mathe. Nun tut er sich aber seit Schuljahrsbeginn extrem schwer, hat eine 5 im Diktat geschrieben und in Mathe hat er arge Probleme etwas zu verstehen. Es ist auf einmal genauso wie ohne Medikament. Er ist ab und an eher schlecht gelaunt und wieder sehr ruhig. Warum?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?