rissige, spröde bis blutige Hufe?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auf jeden Fall TA bzw. Hufschmied holen. Biotin und Gelatine als Zusatzfutter geben, aber dieses müsste über Monate verfüttert werden. Dadurch wächst der Huf schneller und wird elastischer, damit entstehen dann keine Risse mehr. Hufe immer von der Erde befreien, denn durch Erde trocknet der Huf aus. Mit Hainzl Hufsalbe nur am Kronrand mit dem Finger einmasssieren wirkt auch sehr gut, aber das alles über einen längeren Zeitraum. LG Masa

Habe von Hufschmieden und Tierärzten gehört, Biotin läuft so durchs Pferd wie oben rein geworfen, besser ist schwefelhaltiges Futter. Gelatine bringt dem Huf gar nichts, nur den Gelenken tut's bisschen gut. Futter macht auch nicht das Horn an sich besser, sondern kann nur das Hornwachstum beschleunigen, dass schneller unversehrtes Horn kommt und die Probleme damit schneller rauswachsen. Dann muss aber auch der Hufschmied oft genug ans Pferd, weil das, was sonst nach 8 Wochen gemacht wird, nach 6 Wochen fällig wird. Wenn der Hufschmied dann nicht öfter geholt wird, dann zufüttern auch kontraproduktiv sein, weil dann noch zusätzlich Probleme durch zu viel Wachstum mit zu wenig Behandlung entstehen. Mit der Hainzl Salbe habe ich auch sehr gute Erfahrungen, würde ich aber bei so kritischen Hufen auch nur nach Rücksprache mit dem Schmied anwenden.

0

Nein, Nein, Nein, nicht FETTEN! Wenn die Hufe BLUTEN ist das wirklich gefährlich! Du solltest die Hufe erstmal regelmäßig WASCHEN mit WASSER und ohne SEIFE. Und ihr Futter sollte anscheinend anders gestaltet werden. Bring ihr doch zum Beispiel jeden Tag zwei drei Äpfel oder Karotten mit (natürlich nur, wenn ihr selber welche habt, sonst wäre das wohl z teuer). Und die Hufe müssen natürlich vom Hufschmied ausgeschnitten werden. Das kostet nur etwa 20 euro und ist nur alle zwei monate fällig! Mit Hygiene, gesunder Ernährung und Hufschmied müsste das wieder hinzukriegen sein, wenn sie keine Infektion oder Krankheit hat. Lg, Sam

In der März-Ausgabe des österr. Pferdemagazin "PFERDPLUS" war ein Artikel über EMa ... das sind effektive Mikroorganismen, die Wunder vollbringen in Bezug auf Wundheilung, Sommerekzem ..... aber auch bei Strahlfäule.

Meine Therapeutin besitzt einen Haflinger, der seit Jahren immer wieder kurz vor dem Metzger stand ... wegen vielfältiger Hufprobleme (wirklich - schlimmer ging es gar nicht!!! Risse, Spalten, Rehe ....). Dann hat sie dieses Mittel konsequent angewendet ... der Hufschmied kam nach einigen Wochen gar nicht mehr aus dem Staunen heraus. Die Hufe hatten sich vollkommen zu regenerieren begonnen. Heute nach 3 Monaten kann das Pferd wieder geritten werden.

Der gut gereinigte Huf wird mit dieser Lösung ausgewaschen - sie sollte in jede Ritze eindringen ... diese Lösung wird mit einem Keramikpulver vermengt und als Brei auf die betroffenen Stellen aufgetragen - so können die Mikroben den gesamten Tag an Ort und Stelle wirken. So können die regenerierenden Mikroorganismen die Oberhand über die Fäulnisbakterien gewinnen.

Ich schicke dir den Link zu einer Seite, die ich zu diesem Thema im Internet gefunden habe: http://www.em-sanierung.at/?gclid=CJXTo8CVzqkCFQ0OfAodLiSWNA

Nichts ist schlimmer, als laufen zu müssen, wenn die Hufe schmerzen!! Viel Glück!

Du kannst dir aber auch die Märzausgabe 2011 der PferdPlus bestellen ... da ist von Seite 32 - 39 der gesamte Bericht drinnen: http://www.pferdplus.com/

0
@goldengirl

Hier ist der komplette Ratgeber über dieses Produkt: http://em-sanierung.de/wcms/ftp//e/em-sanierung.de/uploads/em-ratgeber-2011.pdf

... ich verdiene nichts daran .... aber so gute Ratschläge sollten doch verbreitet werden. Klar, dass der Hufschmied und der Tiearzt immer die ersten Ansprechpartner sein werden, aber mit diese "Selbstheilungmethode", von der ich selber absolut überzeugt bin, kann man - auch wenn die Behandlung sicher nicht geschenkt ist - selber viel Gutes tun. Konsequenz ist halt sehr wichtig!

0
@goldengirl

EMA ist wirklich super, nicht nur zur äußeren Anwendung. Auch bei der Magen-Darmsanierung leistet es hervorragende Dienste. DH

0

Was möchtest Du wissen?