Rissige brennende Hände! Was soll ich tun?

11 Antworten

Du hast schon viele gute Antworten bekommen, von denen ich Kokosöl  bevorzuge.

Aber eins fehlt meiner Ansicht nach noch: Dr. Schüsslers Biochemie, und da genau die Creme Nr. 1: Calc. Fluor. Wenn an diesem Mineral Mangel besteht, gibt es genau diese Symptome: rissige. rauhe Haut und gemeine Schmerzen, die sich verschlimmern durch Nässe und Kälte.

An deiner Stelle würde ich diesen Mineralstoff zusätzlich zu anderen Mitteln (besonders Kokosöl) innerlich und äußerlich nehmen: Innerlich die Tabl. in D6, alle paar Stunden 2 St. in der Backe vergessen (zergehen lassen) und die Creme als Kur über Nacht (Baumwollhandschuhe drüberziehen!) auftragen.

Noch eine Möglichkeit wäre  Silicea (= Kieselerde), das es im Reformhaus gibt, u.a. in Portionsbeutelchen (teurer) und Flaschen (günstiger). Die kannst du innerlich nehmen und äußerlich auftragen. Wenn Kieselsäure im Körper fehlt, kommt es zu Mangelzuständen (siehe www.zentrum-der-gesundheit.de/siliziummangel-ia.html).

Kieselsäure ist essentiell, d.h., der Körper braucht sie JEDEN TAG! Leider ist sie in nur wenigen Nahrungsmitteln wie z.B. Hirse enthalten. Kieselsäure ist weitgehend unbekannt - ihre Wirkung ist aber trotzdem gegeben. Ich nehme es immer in Form von Zeolith (=Gesteinsmehl).

Was du an den Händen hast, kenne ich gerade in der kalten Jahreszeit - man ist quasi handlungsunfähig, wenn die Hände nicht einsatzfähig sind.

Meiner Meinung nach sollte man es nicht übertreiben mit der Wascherei. Desinfizieren würde ich sie mit kolloidalem Silber (sowas mache ich mit meinem Silbergenerator selbst). Literatur: www.amazon.de/Kolloidales-Silber-Medizin-Werner-K%C3%BChni/dp/3038002461 oder ähnlich. Damit werden Erreger schnell unschädlich gemacht. (sicher werden das jetzt wieder welche anzweifeln...)

Bei mir werden die Hände übrigens auch sehr trocken,
- wenn ich Lebensmittel esse, die mit Konservierungsmitteln behandelt wurden (s. Kleingedrucktes, z.B. 'Benzoesäure', etc.),
- nach Wein, der mit Schwefel behandelt wurde (das sind quasi alle inkl. Bio-Weinen), sowie
- nach Zucker (Industriezucker)
Es wäre gut, wenn du alle Kalziumräuber vermeidest! Und nimm ausreichend Vitamin C (natürlich: Acerola!) ein (innerlich).

Ich war etwas ausführlich, aber vielleicht musst du einiges durchprobieren!
Es ist gut, wenn du mehr als 1 Paar Baumwollhandschuhe hast, damit du mal zwischendurch waschen kannst und Nachschub hast. Vermeide Nässe an den Händen und nimm auch da Einmalhandschuhe (wie Bäckereiverkäuferinnen)

Ich wünsche Dir, dass es bald besser wird. Alles Gute!

Ich kämpfe aktuell auch damit :/ !

Es gibt auch Protect & Repair Cremes in der Apotheke. Im Drogeriemarkt hab ich noch nicht geschaut... Ist sehr zu Empfehlen wenn man die Hände beruflich oft waschen muss.

(Protect =Creme die schnell einzieht und Wasserabweisend wirkt.-Repair erklärt sich von selbst :) )

Falls es akut ist dann sowieso erst mal zum Hautarzt! Erst recht wenn evtl. kleine wasserbläschen entstehen.

ggf. Gleich 2-3 Hautärzte besuchen und Meinungen einholen.

vllt. hast du auch eine Bakterielle Infektion! Dann wird ein Abstrich entnommen und das Ergebnis erscheint in 4 Wochen.( Ich muss noch 2 Wochen warten)

Erst Behandlung ist im dem fall, Cortisoncreme /salbe und evtl. Tabletten.

( in den meisten fällen ist evtl. ein Pilz dafür verantwortlich )-> Keine Panik, es ist nicht die Art Pilz die hochgradig ansteckend ist. (wzb.-Fuß pilz)

Da du Natürlich mit mehreren Kindern zu tun hast, könntest du dir da vllt. auch was weg geholt haben,wer weis x_x

lg

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Versuche es mit Quark, 40% Fett. Das tut der Haut i. d. R. gut.

Nimm ca. 1-2 Esslöffel und creme dir damit die Hände ein. Lass es 10 Minuten einwirken und spüle es anschließend mit warmen Wasser ab (ohne Seife oder etwas Ähnliches).

Am besten machst du das abends vor dem zu Bett gehen, weil deine Hände säuerlich riechen werden.

Der Quark fettet die Haut und schützt sie.

Was möchtest Du wissen?