Risse auf der handfläche (Juckt) und die haut geht auf?. Hat es etwas wegen Diabetes zu tun?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Nachdem ich nicht nur Deine Frage, sondern auch Deine Kommentare gelesen habe, verstehe ich Deine Frage noch weiniger?

Das Du Diabetes hast, scheint offensichtlich. Vermutest Du Diabetes und hast das bisher nicht behandeln lassen? Dann würde ich mich aber sehr beeilen, sonst wirst Du üble Folgen davon tragen, die dann irreparabel sind.

Ist Diabetes bekannt und Du bist in Behandlung, ist Dein Zustand noch unverständlicher. Das grenzt ja schon an Körperverletzung. Alle die beschriebenen Auswirkungen müssen nicht sein. Man so etwas behandeln, so das Wunden wieder heilen können und auch Deine Füsse sich wieder verbessern.

Alles wird man vermutlich nicht nicht mehr regenriert bekommen, speziell die Füsse, aber Verbesserungen sind durchaus möglich und eine Weiterewntwicklung lässt sich auf jeden Fall stoppen.

Solltest Du also in ärztlicher Behandlung sein, würde ich den Arzt wechseln und mir überlegen, den jetzigen auf Schmerzensgeld zu verklagen. Bist Du damit nicht in Behandlung, fehlt mir wirklich das Verständnis. Es ist 5 vor 12. Du gehörst dringend in Behandlung.

Wunden, die nicht heilen, sind ein Zeichen, dass das Blut/Gewebe nicht mit ausreichend Sauerstoff versorgt wird. Da hinter kann eine Arterienverkalkung (Arteriosklerose) stecken. Das kann zu einem Verschluss führen und dann ist es meist zu spät.

Auch wenn es kein Diabetes ist, was ich nicht glaube, muss es in jedem Fall behandelt werden, bevor es zur Amputationen kommt. Also schnell zum Arzt. HbA1c feststellen lassen (Blutzuckerlangzeitwert). Wenn ich es wäre, würde ich sofort in die Notaufnahme des nächsten Krankenhauses gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normal kann es was mit diabetis zu tun haben normal

Normal könnte es aber auch etwas anderes sein normal

Geh mal zu einem Arzt und zeig ihm das

Aber bitte nur einem normalen arzt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Symptome/Anzeichen reichen nicht aus, um sicher zu gehen dass das Diabetes ist.

Weitere Anzeichen sind: häufiges Wasserlassen, übermäßiger Durst, Gewichtsabnahme, Wunden an den Füßen und Beinen die nicht heilen.

Das alles sind aber nur Anzeichen und nicht 100% dass das Diabetes ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Neptunjambus 20.04.2017, 17:48

das trifft aber alles zu

1
ManuViernheim 20.04.2017, 17:50
@Neptunjambus

Wenn alle Symptome zutreffen kann es höchstwahrscheinlich sein, dass das Diabetes ist.

Aber ich kann das nicht zu 100% festlegen. Das muss ein Arzt feststellen.

2

Es kommt auch darauf an,wann es stärker juckt. 

Es könnte eine Allergie sein,aber wenn es nachts/Abends mehr juckt,könnte es sich um krätze handeln

Geh dann sofort zum Hautarzt,denn das wäre dann höchstansteckend

Gute Besserung:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann sein.

Mein Mann hat auch papiertrockene Hände (sag ich immer so, weil die Haut manchmal richtig knistert).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ursachen können sein:

Alter - Erkrankungen - Allergien - falsche Pflegemittel - Medikamente

UNd nun kansnt du nochmals detailleirter fragen, bzw. ein paar Details locker machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hast du denn Diabetes? Es kann auch am Alter liegen, alte Menschen bekommen auch oft eine "Pergamenthaut".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

diabetiker haben im allg.  sehr trockene haut , was sich im alg. an den füßen zeigt . aber an den händen  ist  es wohl eher  neurodermetis.

bist du denn diabethker ?bei mir ist es so , das  meine hände immer dann, ,wenn die luft sehr kalt ist   ,sehr trocken sind.da kann ich mehrmals täglich schmieren .

da deine  handhaut aber  wohl rissig ist bzw. entzündliche stellen zeigt , dnekich eher an neurodermitis. versuch ienfach mal sie mit calnedula salbe --bitte  die reine aus der apothek -- zu behandeln .calendula( ringelblumen) wirken entzündungswidrig und heilend.

überdenke auch bitte dein trinkverhalten --2 liter am tag sollten es sein --wasser oder tee ohne zucker . auch könne dir schüssler slicea  helfen   in der apothek von pflüger  mal kaufen ( um die 4,50 )und davon tägl. 3 x  3 tbl. unter der zunge zergehen lassen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das trifft aber alles zu

warum  bist  du nich t in ärztlicher behandlung ?

wurde bei dir  diabetes  festgestellt und bekommst  zu medikamente ?

wenn schon deine füße stark angegriffen sind, dann ist  dein  diabetes  schon seid langem nicht  gut eingestellt.  du soltest  täglich  selber messungen vornehmen, um dem  arzt  dein e behandlung zu erleichtern

wenndu  noch nich tbeim arzt warst  dann mach das bitte umgehend-- dein hausarzt kann dir zunächst  helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Könnte auch ein Pilz an der Handfläche sein 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann aber auch Neurodermitis sein. Lass es mal beim Hautarzt checken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?