Risse an der Schulter?

2 Antworten

Wahrscheinlich ganz normale Hautrisse/Dehnungsstreifen. Letztlich das selbe wie Schwangerschaftsstreifen. Ist genetisch bedingt, wer dazu neigt, bei wem so Dinger schnell auftreten, bei wem nicht.

Weg gehen die nicht mehr, verblassen mit der Zeit etwas, sind dann quasi nicht mehr blutunterlaufen, sondern heller als die restliche Haut.

Sind nix Schlimmes und schaden dir nicht, wenn sie dich optisch stören kannst du höchstens deinen Körperfettanteil möglichst nach unten pushen, bevor du weiter Muskeln aufbaust.

Wenn es dir optisch egal ist, dann einfach ignorieren. Wer etwas mehr aufbauen will und dazu neigt, kann da aber nicht viel machen. Hab die Dinger an allen möglichen Stellen, stört mich aber auch nicht, sind quasi die stillen Trophäen dieses Sports und an der ein oder anderen Stelle find ich sie ja fast optisch interessant, wie eine Art dezentes Tattoo.

Fitness ... keine Fortschritte mehr?

Moin, Ich bin 18 Jahre alt. Ich wiege ca.60 kg und bin 1,72m gross.

Ich komme beim Bankdrücken nicht mehr weiter und trainiere seit 2 Monaten mit gleichem Gewicht und kann keine Fortschritte erzielen. Ich trainiere beim feststehendem und schaffe dort nur 30kg (ohne Stange) und dass auch nur 6-7 Wdh. Sollte ich auf beiden Seiten 20 kg (3-5 Wdh.) nehmen und mit dem trainieren? Ich trainiere nun seit genau einem Jahr und ohne Trainingspartner.

Anfangs konnte ich keinen einzigen Klimmzug, nun kann ich mit Hilfe des Klimmzughelfegerätes, max 5 enge, Handflächen zu mir gerichtete Klimmzüge. Bei den breiten schaffe ich leider keinen. Für ein Jahr Training ist dass jedoch sehr wenig meiner Meinung nach? Irgendwelche Verbesserungsvorschläge bezüglich Training?

Ich nehme zusätzlich einen Proteinshake nach dem Training und (30min) vor dem Training zwei BCAA Pillen.

TP (ca 1h)

Einwärmen: 1km auf Laufband

  1. Dienstag

Bankdrücken 30kg (ohne Stange) Brustmaschine (wie KH-Flys, einfach halt sitzend) (60/70lbs) Dips mit Hilfe der Mashine (-40lbs, 3-5wdh.) Trizeps mit KH (12.5kg) Trizeps Maschine runterziehen (50/60lbs je nach Kraftreserve)

  1. Donnerstag

Latziehen zur Brust(100lbs, 6-8wdh.) Rudern am Seilzug(85lbs, 6-8wdh.) Bizeps Curls (12.5kg) Konz. BizepsCurls (15kg,6wdh.) Rudern mit KH (17.5kg) Klimmzug breit mit Maschine (-50lbs6wdh.) Klimmzug eng(-25lbs)

  1. Sonntag

Beinübung an feststehene Maschine die für Bankdrücken ohne Bank halt (15kg, 8wdh./20kg 6wdh. kann nicht nach ganz unten gehen^^) Beincurls sitzend (100lbs) Die Maschine mit Bein spreizen und das Gegenteil von dem^^ Gewichtheben für Waden (50/60kg) Klimmzüge und Dips bei der Maschine geht mit weniger Minusgewicht, da man Kraft in den Armen hat, weil sie nicht trainiert worden sind.

Irgendwelche Tipps? Freue mich auf eure Antworten.

P.s. Ich esse einfach das Zeug, dass zu Hause gekocht wird. Viel Reis und Fleisch, wobei ich nicht so auf Gemüse stehe (asiatisch). Hauptsache viel Fleisch :D

...zur Frage

Wie viel Krafttraining mit 13?

Hi. Ich bin 13 und trainiere 1 stunde am tag mit 15kg (15kg arm training). Ich trainiere jeden tag also auch unter der woche und wochenende. Ich glaub das ich 2 stunden am tag mit 20kg (arm training, bizeps etc) trainieren sollte.

...zur Frage

warum werden die Arme einfach nicht breiter?

Ich bin nahe am verzweifeln, ich verstehe einfach nicht warum meine arme nicht breiter werden ohne sie anzustrengen. Ich trainiere jetzt seit 18 monaten zuhause habe kurzhanteln von bis zu 15kg und eine Hantelbank mit bis zu 50 kg GEWICHTEN Für Langhanteln.

Meine körper ist eigentlich ganz in ordnung die Beine sind gutdurchtrainiert meine Brust gefällt mir auch nur meine Arme wollen einfach nicht breiter werden ich habe zwar eine sehr guten Bizeps und einen guten trizeps dort ohne anzustrengen sehen die so aus wie von einer ganz normalen Frau und dabei wiege ich 87kg und bin 1m88 groß, also ich versteh das nicht und ich war leichter habe jetzt bis 87 kg zugenommen.

Alles passt nur die Arme irgendwie nicht ich Hoffe jemand kann mir helfen ich trainiere den ganzen körper alle 48 stunden und esse auch genügend und gesund, auch proteine,kohlenhydrate etc... Hoffe auf nützliche Antworten danke im Vorraus !

...zur Frage

McFit Traingsplan sinnvoll, Muskelaufbau überhaupt möglich?

Hallo,

Ich trainiere seit knapp 19 Wochen regelmäßig in McFit. 15 Woche davon machte ich (den meisten sicherlich bekannt) den Anfängerplan: 3 Tage die Woche, immer die gleichen Übungen: Brustpresse Butterfly Latzugmaschiene Ruderzugmaschiene Beinpresse Crunch Rückenstrecker

-- Was soll ich sagen? Ist schon ein wenig eintönig, aber gut: wollte mich erstmal an die Belastung gewöhnen.

Nun ich stieg ich vor etwa 4 (fast 5) Wochen auf einen 'Aufbauplan' um, den ich in der 'LOOX-App', sowie im Fiti selbst fand: (habe ihn ein kleinwenig verändert, da ich die Übungen für mich passender finde)

3er-Split von 'Clifford Opoku-Afari'

(schreibe mal meinen aktuellen Stand dazu)

Tag 1

Bankdrücken Langhantel (7,5kg/ Seite)

Schrägbankdrücken Kurzhantel (8kg/ Hantel)

Fliegende Kurzhantel (7kg/ Hantel)

Dipmaschiene (25kg Gegengewicht)

Schulterdrücken Kurzhantel (7kg/ Hantel)

Seitheben Kurzhantel (3kg/ Hantel)

Bizepscurl Langhantel (5kg/ Seite)

Schrägbank Kurzhantelcurl (7kg/ Hantel)

Tag 2

Beinpresse 45° (+50 kg (ohne EG))

Hackenschmidtkniebeugen (15kg (ohne EG))

Beinstrecker (40kg)

Beinbeuger (40kg)

Rückenstrecker (ohne)

Wadenheben sitzend (20kg)

(Abwandlung) Bauchmaschiene (50kg)

Beinheben Unterarmstütz (ohne)

Tag 3

Latzug breit z. Brust (45 kg)

Latzug Untergriff z. Brust (35 kg)

Rundern Einarmig m. Kurzhantel (8kg Hantel)

Rundern sitzend Kabelzug (35kg)

T-Bar Rudern aufgelegt breit (15kg)

Schulterheben Langhantel (5kg/ Seite)

Pushdown Kabelzug (45kg)

(Abwandlung) Trizepsmaschiene (60kg)

zusätzlich: Duale Bauchmaschiene (15kg)


Soweit der Plan. Zu mir: ich bin 17 Jahre jung, 71kg schwer, 1,76 klein.

Ich trainiere (wie gesagt) regelmäßig und bis auf eine Woche Ausfall (krankheitsbedingt) in Woche 5 Aufbauplan/ Anfängerplan ohne Unterbrechung. Ich habe vor diesen Plan (maximal) noch 10 Wochen (ges. ~15) zu behalten, bevor ich mir einen 'Neuen' suche. (abhängig von eurer Meinung) Meine Frage(n):

Ist es realistisch, mit diesem Plan, einen Gewinn an Muskeln zu erzielen? Oder ist es einer der 'McFit haut Pläne raus um überhaupt was zu haben' Plan?

Ich bin mir da echt unsicher, da ich für die Übungen ziemlich gut im Studio herumrenne und ich das nur sehr selten bei anderen Trainierenden sehe.

Vorab:

die sogenannten 'Trainer' sind zwar gut im Bereich 'Übung erklären/ zeigen', aber A: stellen sie jedem ein und den selben Plan aus, egal wie sein Stand ist (damit meine ich Plan 1 (Anfängerplan))

B: ich es mir nicht vorstellen kann, wie man sich von 20€ Mitgliedsbeitrag/ Monat 'kompetentes' Personal leisten kann.

..und genau deshalb frage ich euch, da Rat von Seiten McFits wohl nicht zu erwarten sind.

Dank im Voraus!

...zur Frage

In 10 Woche sixpack, ist das möglich?

Servus Freunde,

ich hab vor eine spezielle Wette abzuschließen. Undzwar in ca. 10 Wochen  1. August bis 1. November ( dazwischen bin ich 2 wochen Urlaub) einen sichtbaren Sixpack zu bekommen. Es geht um eine Reise nach USA nächstes Jahr :P.

Ursprünglich sollten es 8 Wochen sein, einen Sixpack zu bekommen. Ich hab es aber abgelehnt, da ich der Meinung war, mit meinen momentanen ca. 24% Körperfettanteil nicht möglich wäre. In 10 Wochen knapp gehen würde. Im Urlaub würde ich auch was machen..

Ich will die wette annehmen, weil

- ich vor ca. 9 Jahren einen sehr gut definierten Sixpack hatte, die wissen natürlich nichts davon 😁
- seit 11 Monaten wieder regelmäßig Fitnesstraining mache, mit allem drum herum ( Kniebeugen, bankdrücken, kreuzheben usw.
- Bauchtraining auch seit 7 Monate mache, nur mein Körperfettanteil ist zu hoch. kein Sixpack sichtbar momentan aber Muskel unter der fettschicht vorhaben.
- Motivation wieder Sixpack zu bekommen und die Reise zu gewinnen :)

Zu meiner Person:

30 Jahre alt
Büroarbeit 8 std. am Tag
Momentan 3x die Woche intensives Fitnesstraining ohne Cardio
wie gesagt Körperfettanteil ca. 24%
BMI 26,6
Größe 1,70
Gewicht 75kg

ich muss aufjedenfall 8-10 KG abnehmen und einen BMI von ca 23 erreichen. Außerdem um einen Sixpack sichtbar zu sein brauch ich min. 12-14% Fettanteil. Dh. ca 10-12% Fettanteil muss weg.

Meine Frage ist erstmal, ist sowas überhaupt möglich ? wie geht man bei sowas vor ? erstmal körperfetanteil runter joggen, dann Bauchtrainieren ?
Ich weiß das A und O ist die Ernährung. Das werde ich komplett umstellen.
Reicht ein kalorien Defizit von ca. 500 Kcal ??

Zum Training:
wie oft sollte man trainieren.
Ich hab vor, da ich schon über zehn Monate trainiere,  meinen Bauch jeden zweiten Tag zu trainieren und Cardio mache 30 Minuten und an den freien Tag nur Cardio 45 Minuten. Natürlich trainiere ich auch andere Muskelgruppen, ich red nur jetzt vom Bauch.  Es klingt hart, aber
Ich glaub in 3 Monaten mit dem Programm ist das möglich ca. 9-10 kg abzunehmen. Natürlich die Ernährung anpassen. Wenig Kohlenhydrate kein Zucker viel Proteine.. Dazu intensives Bauchtraining usw..

Was meint ihr dazu ? Eure Meinungen würden mich sehr interessieren..
Bitte keine Kommentare wie zB das macht doch kein Sinn, ist doch nicht gesund.

Ich weiß das alles.. Mir geht es darum denen zu zeigen dass es geht und dazu hab ich n Reise vorgeschlagen. Ende des Monats werden die entscheiden ob die die Wette annehmen..

Ich freu mich auf die Antworten..

Lg

Thomas

...zur Frage

Trainiere ich falsch? 2 Jahre Training mit wenig Erfolg!?

Ich trainiere mittlerweile schon seit 2 Jahren. Zwar nicht immer ganz regelmäßig, aber im letzten Jahr schon 3-4 mal pro Woche. Was man auch noch wissen sollte ist, dass ich der Körpertyp Ektomorph bin, somit also sehr schwer zunehme(Bin derzeit 1,87m groß und wiege 73kg). Beim Babkdrücken hab ich mit 20kg begonnen und bin derzeit bei ~50kg (15 Wh. frei). Beim Bizeps hab ich mich denk ich um ~15kg gesteigert und beim Latziehen um ~25kg Das entäuscht mich sehr und ich frage mich, ob es nur an der Ernährung liegt, oder allgemein am meinem Körpertyp. Erst seit einem halben Jahr kaufe ich mir jeden Tag unter der Woche eine Banane, einen Liter Milch und eine Packung Topfen. Bringt das überhaupt was? (Bei jeder Standard Mahlzeit esse ich immer so viel wie ich eben kann)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?