risse an den füssen

6 Antworten

Nachdem ich "alle" Mittelchen vom Hautarzt durch hatte, auch mein geliebtes Melkfett, was ich sowie zu Hause habe, und alles nichts geholfen hat, kam mir Dusseligkeit zu Hilfe. Fürs Gesicht nehme ich die Tages- und Nachtcreme von M. Asam (HSE24), und die tat ich versehentlich auf die Füße. Ich bemerkte sofort, wie angenehm diese Creme an den Fersen war, und nehme sie seitdem täglich eben auch für die Füße. Seitdem habe ich keine Risse mehr und habe zudem Fersen weich wie ein Baby. Das Leiden beim Gehen hat wirklich seitdem ein Ende. Natürlich weiß ich nicht, ob es jedem so hilft wie mir.

naja ich würde sagen das du die haut regelmäßig fettest und ringelblumensalbe ist die beste lösung geht ganz einfach und ist kostengünstig bei mir hats funktioniert allerdings habe ich auch sofort reagiert

Meine Oma schwört auf Melkfett! Die Füße gut damit einsalben, dicke Socken drüber und dann über nacht einwirken lassen. Anwendung jeden Abend wiederholen und immer viiiieeeeeel trinken!!! Gute Besserung!

aber erst salben und dann trinken, sonst velwechserst Du noch was...

0

Was möchtest Du wissen?