Risikopatient - Mache mir Sorgen?

 - (Gesundheit und Medizin, Coronavirus, Corona)
Ich bin ca genauso alt und ebenfalls Risikopatient.

welche Vorerkrankung hast du denn?

ich habe seit meiner geburt eine lungenkrankheit. sie hat nicht mehr das volumen bzw die volle leistungsfähigkeit und ich bin stark anfällig für schwere lungenentzündungen.

hast du der Berufsschule mitgeteilt, dass du besonders schutzbedürftig ist?

kannst du am geöffneten Fenster sitzen?

gibt es einen Luftreiniger im Raum?

ja das habe ich gesagt aber die schule kann da wenig machen. wir sind 20 schüler in einem kleinen raum. abstand halten geht da einfach nicht.

und wenn alle anderen freiwillig Maske tragen würden um dich zu schützen?

das wäre toll aber das machen sie nicht

wäre es sinnvoll darüber noch eine maske zu tragen oder ein visier

7 Antworten

Hi,

Also wenn 20 Menschen 45-90min in einem Raum sitzen, bringt dir eine Maske überhaupt nichts. Wenn da wirklich jemand Viren ausatmen würde, hätten die sich nach der Zeit eh schon überall im Raum verteilt.

Ich denke, dass beste was du machen kannst, ist dein Immunsystem zu stärken und über den Herbst/Winter ein Vitamin D Präparat zu nehmen und ggf Zink.

Manchmal erwischt es auch junge Menschen, das ist zwar selten aber das passiert halt auch. Das war vor corona auch schon so, das natürlich immer tragisch, besonders für die Familie. Aber mindestens 99.9% werden sicherlich nicht in jungen versterben. Ich würde mir deswegen keine Gedanken machen. Wenn da wirklich ansteckende Viren sind, dann kann man sich im Alltag fast eh nicht dagegen schützen. Und bei den meisten jungen Menschen sollte das Immunsystem auch so fit sein, dass das so einen coronavirus innerhalb einer Woche im Griff hat.

Liebe Grüße

dem ist nichts hinzuzufügen

1
Welche Maske ist passend? Ich überlege ja eine ffp2 Maske im Unterricht zu tragen und darüber noch eine härtere ffp2 Staubmaske. Vielleicht noch ein Visier. Was würdet ihr sagen?

Damit dich jeder auslacht und du bereits ganz ohne Coronainfektion erstickst?

Mach dich nicht zum Affen, eine FFP2 reicht, wenn du dich damit sicherer fühlst, kannst du ja auch eine FFP3 tragen.

Zu deinem Risiko: auch als Risikopatient solltest du durch eine Vollimmunisierung gut geschützt sein, sodass so ein schwerer Verlauf bei dir nur sehr unwahrscheinlich eintreten könnte.

ok danke. schützt eine ffp3 maske besser? bekommt man da genauso luft wie bei einer ffp2 maske?

1
@Laker916s

Ja, auf jeden Fall schützt sie dich besser.

Vermutlich etwas weniger, probier es einfach mal aus und entscheide dann zwischen FFP2 und 3.

1

Lass dich impfen und trag eine FFP2-Maske.
Und bleib ruhig. Du kannst dich nicht wegen einer Infektionskrankheit für immer aus dem gesellschaftlichen Leben ausschließen.

ich bin ja geimpft

0

Wenn du wirklich Angst hast und es dir hilft trag weiterhin eine FFP2 Maske. Aber daher das du geimpft bist solltest du dir eigentlich keine Sorgen machen.

ok danke. reicht eine ffp2 maske aus?

0
@Laker916s

Klar. Als geimpfte Person müsstest du dir nichtmal ohne Maske sorgen machen.

0

Mir geht es ähnlich wie dir. Ich unterrichte Ballett und Modern Dance.

Seit der Impfung kann ich endlich auch wieder Präsenzkurse geben. Meine Kursteilnehmer tragen keine Maske. Das wäre im Training kaum machbar. Unserer Fenster sind durchgängig komplett geöffnet und ich trage die medizinisch zugelassene Maske von Livinguard. Sie liegt besser an, als eine FFP2 und hat eine ähnliche Filterleistung.

Davon abgesehen kann ich nur skipworkman zustimmen. Und wenn du noch etwas mehr machen möchtest, trainiere deine Atemhilfsmuskulatur. Mit einer Lungenerkrankung ist das ohnehin mehr oder minder ein Muss. Physio- und Atmungstherapeuten können dir mit den richtigen Übungen weiterhelfen.

Was möchtest Du wissen?