Risikolebensversicherung + pflichtteil

3 Antworten

Wenn das eine Kind als Begünstigter eingesetzt ist, so ist die Versicherungssumme nicht Teil der Erbschaft. Ist sonst nichts da, geht das 2. Kind leer aus.

Solche Verfügungen für den Todesfall ausßerhalb des Erbganges können jeden begünstigen, ohne dass dieser Pflichtteilsansprüche Dritter fürchten müßte.

Ich war Betroffene und bekam die Summe allein ausgezahlt.

Gehören Wohnrecht und Nutzungsrecht automatisch zusammen?

Ich soll ein lebenslanges Wohnrecht eingetragen bekommen, nun fragte mich der Rechtanwalt, bei dem ich das Testament überprüfen ließ, ob ich einen Pilotenschein hätte ???Ich wusste zuerst nicht, was er meinte, dann erklärte er mir, dass bei einem lebenslangem Wohnrecht auch das Nutzungsrecht für das gesamte Grundstück (großer Garten ist dabei) mit eingetragen werden muss, sonst hätte ich keine Zufahrten, kein Wegerecht und der Garten könnte von den Erben verpachtet werden.Leider habe ich dazu im Netz nicht gefunden, kann mir da einer helfen?ß Muss also Wohnrecht und Nutzungsrecht eingetragen werden , gehören sie zusammen?? Danke für eure Antwort.

...zur Frage

Nach Tod Kind wegen Straftat+Verurteilung nachträglich komplett enterben?

ich versuch es mal zu erklären:
Sagen wir, die omi ist dement und wird regelrecht ausgenommen von ihrem Sohn.
Sei es durch legale Geldgeschenke, die er ihr nahelegt sowie auch nicht allzulegales.

Omi versteht es nicht, versteht auch nicht wie das ihre finanzielle Situation extrem vershclechtert, an den Punkt, wo Gläubiger kurz vor Mahnverfharen, Gerichtsvollzieher und Co. stehen.
Jendefalls wird unter Anderem aus dem Grund bei Omi ein psychisches Gutachten gemacht, fortgeschrittene Demenz festgestellt und ein betreuer eingestellt, der sich um nahezu alle bereiche kümmert. (und sie auch finanziell aus der Sche*ße holt)

Der Bruder, der unter Anderem auch zuvor Betrügereien gegenüber dem jobcenter mit Hilfe von Imos Konto gemacht hat, wird beim jobcenter gemeldet.

Jobcenter prüft, macht auch Anzeige bei polizei wo geprüft wird, etc.

Nun sagen wir mal, irgendwann käme es tatsächlich soweit dass Bruder nicht nur zu Schadensersatz in nicht kleinem umfang , aber auch zu Bewährungs- oder gar Haftstrafe verurteilt wird.

Er wird jedenfalls rechtskräftig verurteilt.

nun der aktuelle Part: Dieser Bruder ist in Omis Testament so bedacht dass er nach ihrem tod einen Pflichtteil kriegt (wie di anderen kinder auch).

Trotz der Verurteilung kommt Omi natürlich nicht auf die Idee, ihn aus dem testament streichen zu lassen bzw. komplett zu enterben.

Zum Teil weil sie es gar nicht mehr versteht, wieso weshalb warum, zum Anderen weil "man sowas nie seinem eigenen fleisch und blut antun würde". Sie verstehe auch gar nicht, was denn ihr Sohn Böses getan haben sol und warum die ihn noch mit einer Gefängnisstrafe bestrafen.

Jedenfalls macht omi hinsichtlich Testament rein gar nichts und stirbt.

Könnten nun, nach ihrem Tod, im testament bedachte oder anderswie involvierte Leute verlangen, dass der Bruder nachträglich enterbt wird?

So nach dem Grundsatz "Er wurde rechtskräftig verurteilt zu ner nicht geringen Strafe. Demnach sind die voraussetzungen erfüllt.
Omi war geistig leider nicht mehr in der Lage, das Alles zu verstehen und auch richtig einzuordnen. Was ja auch Demenz und die tatsache, dass sie für sprichwörtlich Alles einen betreuer hat, belegt. Es wäre zwar in ihrem Sinne gewesen, den Sohn zu enterben, leider konnte sie die Situation und deren tragweite nicht mehr erfassen und war geistig und körperlich zu einer entsprechenden Testamentsänderung schlicht nicht mehr in der Lage."

Wäre es in der Lage irgendwie denkbar, dass im Sinne der Omi nahcträglich der Sohn enterbt wird?

Oder hat omi einfach Pech gehabt, dass es mit ihrer geistigen Fitness schon so schlecht stand, dass sie nicht mehr entsprechend handeln konnte?

Testament ist ein ganz Normales(kein Ehepaarkram oder sonstwas), gibt einen Erben, Kinder von ihr kriegen einfachen Pflichtteil.

...zur Frage

Pflichtteil als Einzelkind

Hallo community,

meine mutter (verwitwet) hat in ihrem testament ihren lebensgefährten als alleinerben eingesetzt, welcher pflichtteil steht mir als einzigstes kind jetzt zu? desweiteren besass sie ein grundstück, wie verhaelt sich der erbanspruch oder pflichtteil in diesem fall? schreibt mich das nachlassgericht an oder ist man gezwungen einen erbschein zu beantragen?

danke im vorraus.

...zur Frage

Warum gibt es im Erbrecht einen Pflichtteil?

Jeder darf doch selbst entscheiden, was er mit seinem Vermögen macht. Warum gibt es aber einen Pflichtteil für Kinder, die Alkoholiker, Sektenmitglieder, kriminell, etc. sind? Warum steht es bspw. einem Sohn, der seine Eltern seit Jahrzehnten nicht mehr gesehen hat noch immer ein Pflichtteil zu, auch wenn er enterbt wurde?

Mit welcher Legitimation schreibt einem der Staat vor, wem man das Geld, welches man sein Leben lang erarbeitet hat, nach dem Tod zu geben hat?

...zur Frage

Wer muss eigentlich den Pflichtteil bezahlen?

3 Kinder, eins ist enterbt. Ein Kind erbt 100 tsd. Eines 80 tsd. Das enterbte Kind erhält einen Pflichtteil von 30 tsd. Aber von wem? Oder anteilig beide?

...zur Frage

Vererben nach dem Tode beider Eltern Pflichteil

Wenn ein Kind nach dem Tode eines Elternteiles Ihr Pflichtteil verlangt, Gesamt Vererbbare Summe 100.000 Euro. Was kann Sie nach dem Tod beider Elternteile noch bekommen. Das Kind ist laut Testament enterbt. ( Pflichtteil wird es bekommen)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?