Risiko Schwangerschaft trotz Pille danach?

5 Antworten

FUNKTIONSPRINZIP DER PILLE

  • Die Pille wirkt, indem sie den Eisprung unterdrückt. Wenn Du die Pille gewissenhaft nimmst, hast Du also NIEMALS einen Eisprung und NIEMALS fruchtbare Tage. Wenn Du die Pille im üblichen Rhythmus 21+7 nimmst, also 21 Tage lang die Pille und 7 Tage Einnahmepause, dann bist Du an JEDEM der 28 Tage DURCHGEHEND sicher geschützt, auch während der Einnahmepause.
  • Während der Einnahmepause sinkt der Hormonspiegel rasch ab und nach etwa zwei Tagen ist der Hormonspiegel so gering, dass es zur Abbruchblutung, also der Hormonentzugsblutung, kommt. Es ist ein hartnäckiges, aber wirklich absolut irreführendes Gerücht, dass der Hormonspiegel nach 21 Tagen so hoch sei, dass er für sieben Tage ausreiche oder dergleichen. Dies ist nicht der Fall, wie man auch an der Abbruchblutung leicht erkennt.
  • Während der Einnahmepause beginnt in der Tat eine neue Eizelle zu reifen, weil die Hormone die Reifung nicht mehr unterdrücken. Die benötigte Zeitdauer von Beginn der Reifung bis zum Eisprung ist jedoch länger als sieben Tage und wenn man nach sieben Tagen rechtzeitig wieder mit der Pille beginnt, dann wird die in Reifung befindliche Eizelle nie zum Eisprung kommen, weil der Eisprung ja durch die dann wieder eingenommenen Hormone sicher unterdrückt wird.
  • Genau deswegen ist es auch so gefährlich, die Einnahmepause versehentlich zu verlängern oder in den ersten Tagen eines neuen Blisters eine Pille zu vergessen. Denn wenn die Eizelle nur ein paar Tage mehr Zeit hat zu reifen, kann es zum Eisprung kommen. Gerade während der ersten Einnahmewoche steht die fast reife Eizelle quasi sprungbereit zur Verfügung, wenn der Hormonspiegel nur noch einmal ausreichend absackt. Daher ist Vergessen in der ersten Einnahmewoche so gefährlich und Verlängern der Einnahmepause der gefährlichste Fehler überhaupt.
  • Der nächste wichtige Punkt ist, dass eine teilweise gereifte Eizelle nach allerspätestens 14 Tagen ohne Eisprung nicht mehr verfügbar ist, sondern abgebaut wird. Deswegen kann man ab dem 14. Einnahmetag sicher in die Pillenpause gehen und deswegen sind vergessene Pillen in der dritten Woche ungefährlich (richtiges weiteres Vorgehen vorausgesetzt).
  • Einnahmefehler in den ersten zwei Wochen sind nur dann gefährlich, wenn dadurch der Hormonspiegel so weit absackt, dass es zum Eisprung kommt. Der Hormonspiegel ist nach Einnahme eine Pille etwa 36 Stunden hoch genug und muss spätestens dann wieder durch die nächste Pille aufgestockt werden. Da man alle 24 h die Pille nimmt, entsteht dadurch also das Zeitfenster von 12 h ab verpasster Einnahme.
  • Also nochmal entlang des normalen Einnahmezyklus gesehen: Ab Tag 1 der Einnahme wartet eine noch nicht ganz reife Eizelle auf ihren Eisprung, aber der Eisprung wird durch die Pille verhindert. Spätestens ab Tag 14 wartet diese Eizelle nicht mehr. Von jetzt ab kann beliebig lange die Pille genommen werden (z.B. im Langzeitzyklus). Wenn dann irgendwann die Einnahmepause eingelegt wird, sinkt der Hormonspiegel innerhalb von 36 bis 48 Stunden soweit ab, dass es kurz danach zur Entzugsblutung kommt und eine neue Eizelle zu reifen beginnt.
  • Ich hoffe, ich habe die komplizierten Zusammenhänge verständlich erklärt. Frag ruhig nach, wenn etwas noch unklar geblieben ist.

KONKRET ZU DEINER FRAGE

  • So wie du die Zeiträume beschreibst, wurde die vergessene Pille nach 17 h nachgenommen und die Pille danach nach 21 h eingenommen. Dies klingt ziemlich sicher und wird mit guter Wahrscheinlichkeit eine Schwangerschaft verhindern.
  • Der Frauenarzt hat aber recht, dass die Pille danach nur den Eisprung verhindern kann, aber eine bereits erfolgte Befruchtung gefährlich wäre. Bei einer Patientin rein durch ihre Berichte sicher zu sagen, ob der Eisprung nun verhindert wird oder nicht, ist nicht möglich. Der Frauenarzt hat richtig gehandelt und zu recht erwähnt, dass die Pille danach kein 100%ig sicheres Verhütungsmittel ist.
  • Macht Euch keine zu großen Sorgen. Die Chancen, dass die Pille danach in diesem Fall wirkt, sind sehr gut.

Wenn deine Freundin nicht im ersten Einnahmezyklus war , dann besteht ein geringes Restrisiko. 100% ig ausschließen kann ich es nicht, halte eine Schwangerschaft aber für eher unwahrscheinlich.

Während der Pillenpause reifen zwar die Eibläschen heran, aber es kommt zu keiner Vollreifung. Ein Eisprung wird somit verhindert, wenn man nach der Pillenpause am 8. Tag wieder mit der Einnahme beginnt. Gut, sie hat erbrochen und diese Pille nicht im angegebenen Zeitfenster nachgekommen, aber dafür die Pille danach genommen. Die Wirksamkeit der Pille danach lässt allerdings auch nach, je später man sie nimmt. Allerdings ist auch hier nach nicht einmal 48 Std die Wahrscheinlichkeit nicht enorm hoch, dass dennoch eine Schwangerschaft entsteht. Von daher bleibe ich dabei, dass die Wahrscheinlichkeit, dass deine Freundin ungewollt schwanger ist, eher für sehr gering.

Es ist jetzt natürlich ein etwas mulmiges Gefühl mit dabei, jedoch solltet ihr euch jetzt nicht komplett verrückt machen, da ihr zum momentanen Zeitpunkt aktiv nichts mehr beitragen könntet. Es heißt jetzt abwarten und auf einen positiven Ausgang für euch hoffen.

Ihr habt richtig reagiert und alles getan, was man unternehmen kann. Allerdings wäre es nicht schlecht, wenn ihr bis zum Ende dieses Zyklus mit einem Kondom verhütet, auch wenn nach weiteren 8 Tagen der Schutz gegeben sein müsste. Es schadet aber nie, aus 99% 100 zu machen.

Ich wünsche euch alles Gute.

Da wie du sagst das Zeitfenster von 5 Stunden extrem klein ist, wird nichts passiert sein. Ausschließen kann man das erst nach 2 Wochen mithilfe eine SSTests. Macht euch nicht verrückt, es wird schon alles gut gegangen sein. Vielleicht solltet ihr auch über eine andere Verhütungsmethode nachdenken, wie z.B. die Spirale, falls deine Freundin öfter Durchfall/Erbrechen hat. Drück euch aufjedenfall die Daumen!

Gynefix, ab wann kann ich den Faden ertasten?

Hey ihr :)
Ich hab vor 2 Tagen die Gynefix gelegt bekommen und mein FA hat den Faden extrem kurz geschnitten und auch noch ein zweites Mal "nachgekürzt".
Ich bin aber durch diverse Erfahrungsberichte sehr paranoid geworden und hab Angst die Gynefix zu verlieren. Der Kontrolltermin ist ja erst in 5 Wochen, wär ja zu spät wenn ich die davor verlier :D

Da man in der ersten Woche ja noch nichts mit der Kette machen soll, weiß ich nicht ob ich jetzt schon versuchen soll den Faden zu ertasten oder lieber nicht?
Und wenn ich den nicht fühlen kann, wie kann ich dann sicher gehen dass die noch da ist?

Vielen Dank für eure Antworten! Ich hab Angst die zu verlieren, das nicht zu merken und schwanger zu werden 🙈

...zur Frage

Durchfall 5-6 Stunden nach Pilleneinnahme in 3. Woche - Schwangerschaftsrisiko?

Hallo, ich hatte nach der Einnahme der letzten Pille (am Sonntag) meines Blisters 5-6 Stunden nach der Einnahme einmalig Durchfall (um 20 Uhr). Ca. 3 Stunden danach (23 Uhr) hatte ich ungeschützten Geschlechtsverkehr. Ich habe dann am Montag direkt mit einem neuen Blister begonnen, da ich die Pille durchnehmen wollte. Seit gestern habe ich nun Bauchschmerzen und Rückenschmerzen im Nierenbereich, sowie ein Ziehen im rechten Unterleib. Besteht in meinem Fall das Risiko einer Schwangerschaft? Kann ich morgen in die Pause gehen oder sollte ich die Einnahme der Pille lieber weiter fortsetzen? Vielen Dank für Ihre Hilfe!

...zur Frage

Wie hoch ist das Risiko einer Schwangerschaft bei Kondom + Pille?

Hey.

Ich habe irgendwie total Angst das meine Freundin schwanger wird.

Wie hoch ist das Risiko einer Schwangerschaft wenn man Kondom und Pille benutzt?

Und wie hoch ist das Risiko das bei einer Panne die Pille danach NICHT wirkt?

...zur Frage

Pille (Aristelle) Zeitfenster der Einnahme?

Hey, ich nehme die Pille Aristelle und habe eine Frage zu deinem Einnahmefenster. Und zwar habe ich mir als Einnahmezeitpunkt 22 Uhr gesetzt. Meine Frage ist jetzt, wie sieht es mit dem Schutz aus, wenn ich sie mehrmals im Einnahmezyklus (also in den 21 Tagen) um ca. 2 Stunden später nehme? Sprich erst so gegen 24:00 Uhr! Ich habe schon in der Packungsbeilage gelesen und dort steht nur, dass wenn ich sie einmalig innerhalb von 12 Stunden nachnehme, der Schutz gewährleistet ist. Das hat mich jetzt etwas verunsichert...Muss ich jetzt wirklich punktgenau darauf achten oder ist es auch okay, wenn ich sie mal so 1-2 Stunden später nehme, da ich unterwegs bin?! Danke für eure Antworten :) Liebe Grüße Elfchen123

...zur Frage

Besteht das Risiko einer Schwangerschaft bei durch Antibiotika beeinflusster Pille und gerissenen Kondom?

Ich nehme die Pille Bellissima und bin in der ersten Einnahmewoche. Gestern habe ich Cefuroxim 500 verschrieben genommen und direkt die erste Tablette genommen.

Einige Stunden später habe ich mit meinem Freund geschlafen wobei leider das Kondom gerissen ist. In der packungsbeilage des Antibiotikums steht, dass sie die Wirkung der Pille beeinflussen KANN. Daraufhin habe ich gestern Abend und heute morgen das Antibiotikum nicht genommen.

Nun meine Fragen:

  • besteht das Risiko schwanger zu sein?
  • Und kann ich heute Abend das Antibiotikum wieder nehmen oder sollte ich noch warten?
...zur Frage

Pille gestern vergessen, 13 Stunden her?

Hallo! Ich nehme die Pille normal um ca 21:30 bzw auch manchmal ein wenig später. Jedoch habe ich Sie gestern leider vergessen (das ist mir das erste Mal passiert) und ich wollte fragen ob ich Sie jetzt noch nehmen kann?? Und bin ich noch geschützt oder sollte ich zusätzlich verhüten? 12std gehen bei meiner Pille zum nachnehmen :/

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?