Risiko HIV Infektion - so niedrig?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja ist (zum Glück) wirklich so. Eine Zahl die man aber bei vielen wohl besser zu recht verschweigt, da es sie zu leichtsinn und dummheit motivieren würde.

Wird schon stimmen, ist aber eine Statistik. Was nutzt Dir diese Erkenntnis, wenn Du der Pechvogel sein sollst, der die Zahlen hochtreibt? Wer ungeschützten Verkehr mit fremden oder häufig wechselnden Partnern hat, handelt fahrlässig gegenüber sich selbst.

Das eine ist die Statistik, das andere ist DEIN LEBEN, mit dem Du unter Umständen spielst. Das Risiko ist quasi immer 50 zu 50. Du kannst Dich anstecken oder nicht, mehr Möglichkeiten gibt es nicht. Und das Risiko ist definitiv zu hoch, findest Du nicht? Gruß, q.

Hiv Infektion offene Wunde.?

Hallo. Kann man sich bei so einer wunde mit hiv infizieren? Zum Beispiel wen vaginalsekret drauf kommt?

...zur Frage

Statistische Zahlen zu HIV/AIDS?

Gesucht für eine Facharbeit sind folgende Daten/Zahlen:

Neuinfektionen HIV bei Frauen 2016 in Deutschland

Gesamtzahl der 2016 oder auch 2017 in Deutschland HIV-infizierten Frauen

Statistische Wahrscheinlichkeit für eine Frau, sich bei einem ungeschütztem Vaginalverkehr mit einem infizierten Mann mit HIV anzustecken.

Statistische Wahrscheinlichkeit für einen Mann, sich bei ungeschütztem Vaginalverkehr mit einer infizierten Frau mit HIV anzustecken.

durchschnittliche Lebenserwartung HIV-Infizierter in Deutschland.

Anzahl der jährlich in den 2010er Jahren in Deutschland an HIV/AIDS gestorbenen Personen.

...zur Frage

HIV-Infektion nach ungeschütztem Oralverkehr möglich?

Hallo, ich hoffe mir kann jemand helfen. Also ich hatte im Januar 2013 ungeschützten Oralverkehr mit einem Typen, der vermutlich mehrere Geschlechtsparter hat bzw hatte (ansonsten hatte ich nie sexuellen Kontakt!). Dabei gelang etwas Sperma in meinen Mund, welches ich allerdings sofort wieder ausgedpuckt habe. Ziemlich genau sechs Wochen danach hatte ich einen grippalen Infekt und war eine Woche krank. Danach war ich immer kerngesund bis auf die gewöhnlichen Erkältungen zur Winterzeit. Jetzt aber habe ich gehört, dass man sich auch über Oralverkehr mit HIV infizieren kann und man oftmals danach eine Art grippalen Infekt hat. Dann merkt man es erst wieder nach 10 Jahren wenn es bereits zu spät ist. Außerdem steht überall im Internet über Oralverkehr ist die Wahrscheinlichkeit sich zu infizieren geringer als über andere Wege. Kann es wirklich sein, dass ich mich damals mit HIV infiziert habe oder kann das auch reiner Zufall gewesen sein mit dem grippalen Infekt? Ich dachte, alles ist gut weil das schon fast 2 Jahre her ist. Bitte um Antwort falls sich jemand damit auskennt, ich mach mich hier die ganze Zeit verrückt! Und kostet so ein Test was bzw wo lässt man ihn machen? Danke schon mal im Voraus!

...zur Frage

Sollte man Angst vor seinem ersten Blowjob haben, wegen HIV // was sollte man da beachten?

Hallo, es ist wahrscheinlich bald soweit das ich meinem ersten Blowjob bekomme. Und ich wollte einfach fragen auf was man aufpassen sollte wie hoch bei sowas die Wahrscheinlichkeit ist an HIV sich zu infizieren.

...zur Frage

Unbekannte Übertragungswege Hiv?

Hallo,

Ich möchte hier nicht unnötig Beunruhigung stiften, aber es gibt einige Dinge bezüglich Hiv die mich unruhig werden lassen.

Warum gibt es Menschen die nicht wissen woher sie Hiv haben? Wieso gibt es Leute die Hiv haben ohne jemals ein Risiko eingegangen zu sein?

Außerdem habe ich in einem anderen Forum über einen Fall gelesen, in welchem jemand 10 Jahre in einer Beziehung war, und laut seines Hämatologen eine frische Hiv Infektion hatte, obwohl er nie fremdgegangen ist und seine Infektion somit nur auf eine Übertragung durch einen Mückenstich zurückzuführen ist.

Gibt es Risiken einer Infektion die wir noch gar nicht auf dem Schirm haben? Wird die Wahrscheinlichkeit einer Ansteckung verharmlost?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?