Risiko für herzmuskelentzündung?

1 Antwort

Hallo und guten Tag,

das wichtigste hast du schon selber gesagt: Gehe zum Arzt und erkläre ihm deine Beschwerden!

Hier habe ich einen guten Link mitgebracht: https://www.netdoktor.de/krankheiten/herzmuskelentzuendung/symptome/

Solange du kein Fieber oder Lymphknoten hast, sind Chancen ehr als gering zu betrachten. Du scheinst ehr eine Mischung aus Stress und einer starken Erkältung zu haben!

Für weitere Fragen und Bemerkungen stehe ich gerne zur Verfügung!

Mit freundlichen Grüßen

Vielen Dank!

ich habe mir den Artikel durchgelesen, aber irgendwie mache ich mir jetzt noch mehr sorgen..:o

zum Beispiel hätte ich vor zwei Jahren schonmal Probleme mit dem Herzen wegen der Esstörung und es war damals sehr geschwächt.

Auch herzrasen hatte ich vor zwei Tagen mal, obwohl ich ruhig lag.

Und da steht auch, dass viele Symptome gar nicht erkennbar sind...

0
@Freakygirly123

Das bestätigt nur meinen ersten Satz: Schnell zum Arzt, am besten gleich morgen!!

0

Was kann ich tun damit ich trotz starker Erkältung trotzdem zum Praktikum gehen kann?

hey,

Wie ich bereits in der Letzten Frage erwähnt habe, habe ich seit ca 2 Wochen eine Starke Erkältung mit Starken Reitz Husten. Aber ich erkläre es hier mal nochmal.

Also vor 2 Wochen war ich leicht erkältet halt nur mit Schnupfen, Nase zu und so. über die Woche wurde es immer schlimmer, es war aus haltbar weswegen ich es auch nicht für nötig gehalten hab zum Arzt zu gehen.

Was so wieso schwer geworden wäre da die Ärzte zu haben wenn ich Frei habe, und ich wollte nicht wegen einer einfachen Erkältung Fehlen. Letzten Sonntag bin ich auf gewacht und ich hatte voll denn Reitz Husten.

In der Woche ist der husten immer schlimmer geworden, manchmal tat es auch in der Brust weh wenn ich tief eingeatmet habe, es war meist so ein stechen was nicht Doll weh tat, aber ziemlich unangenehm war. Beim Husten tat es auch öfters mal im Brust Bereich weh, meistens dann wenn der husten ein Trockener Reitz Husten war.

Am Freitag habe ich mich besonders schlapp und müde gefühlt, da ich in der Woche Nachts oft aufgewacht vom husten bin. Mein Chef wollte mich dann einmal abhören da der husten die Woche über schlimmer geworden ist.

Er meinte dann ich soll ACC täglich nehmen und mich ruhig verhalten am besten kein Sport. Das habe ich auch über das Wochenende gemacht doch der Husten ist immer noch da und ist nicht besser geworden.

Deswegen hat mein Chef mir CAPVAL verschrieben was ich Abend nehmen soll da ich aber so müde war bin ich eingeschlafen und hab vergessen. wegen dem husten bin ich dann um 1 Uhr wach geworden und habe dann die Tablette genommen vorher war mir schon ein wenig unwohl im bauch.

Nach einer Stunde habe ich dann ein Apfel gegessen,weil in der Anleitung steht das man eine stunde bevor man was isst die Tablette nehmen soll. Mittlerweile ist mir Richtig schlecht und ich habe Kopfschmerzen und Durchfall bekommen Außerdem wenn ich tief einatme so ein Stechen in der Linken Brust Seite was mir schon irgendwie sorgen macht da, da wenn ich mich nicht vertue das herzt liegt.

Ich möchte aber unbedingt zum Praktikum da das meine letzte Woche ist und mein Chef schon öfters zu mir sagt das er Respekt vor mir hat, da ich bis jetzt noch nicht gefehlt habe.

normalterweise fehlen die Praktikanten nach ein paar tagen weil sie Krank sind bis jetzt hat niemand so lange durch gehalten wie ich. Außerdem nur wegen einer Erkältung zu fehlen finde unnötig. Ich werde auch so lange hin gehen bis ich mindestens 40 grad Fieber habe, aber mittlerweile bin ich halt ziemlich unkonzentriert, da ich so müde bin und mich krank fühle.

vielleicht wisst ihr ja was man gegen ein paar der Sachen die ich aufgezählt habe machen kann, damit ich die Woche noch überstehe und ich mich dann am Wochenende ausruhen kann.

LG vici

PS falls das was hilft Fieber habe ich nicht und mein Praktikum mache ich beim Kinderarzt. Ich will jetzt auch wirklich nicht jammern und sorry wegen dem langen Text.

...zur Frage

Essstörung, ich schaffe es einfach nicht mehr?

Hallo ihr Lieben.

Seit ich vor einem halben Jahr ausgezogen bin, ist meinen Essstörung durch die Decke gegangen. An "guten" Tagen esse ich eine normale Kalorienanzahl (ca. 2000-2500 kcal) und jogge ca. 10 km. Ich hasse Joggen wirklich, ich hasse es so sehr, aber ich hab so große Angst zuzunehmen, dass ich laufe, bis ich nicht mehr kann. Meistens habe ich selbst wenn ich 3000 kcal esse noch Hunger, esse ich aber mehr, nehme ich sofort zu.

Das halte ich so höchstens drei Tage durch. Dann fresse ich so viel und so lange bis ich nichts mehr in mich reinbekomme. Schokolade, pure Erdnussbutter, Müsli, auch Obst und Gemüse, Brot, Nüsse, alles. Ca. um die 1400 kcal pro Fressanfall. Am nächsten Tag geht es mir furchtbar, ich habe Durchfall, oft auch eine Magenschleimhautentzündung, vom psychischen Zustand ganz zu schweigen.

Meistens esse ich dann gar Nichts, wenn ich es körperlich schaffe, dann Jogge ich wieder, wenn nicht, liege ich den ganzen Tag im Bett. Wenn ich es nicht geschafft habe Sport zu machen, folgt darauf meistens eine Woche komplett ohne Sport in der mit sehr wenig Essen, bevor ich mich aufrappeln kann wieder normaler zu essen.

Es ist ein Wunder, dass ich noch kein Übergewicht habe, weit entfernt davon bin ich allerdings nicht mehr. Mittlerweile habe ich erhöhte Cholesterinwerte, die anderen gesundheitlichen Schäden will ich gar nicht wissen. Meine Noten werden immer schlechter, ich will nur noch Fernsehen, unternehme nichts mehr und soziale Kontakte sind ein Fremdwort für mich. Ich hab schon ewig viel rumexperimentiert, mir alles erlauben (5 kg in zwei Wochen zugenommen), vegan (dann halt vegane Fressanfälle), intuitives Essen (zu wenig gegessen -> wieder Fressanfall), Therapie (2x abgebrochen, weil nichts geholfen, nochmal 2 Anläufe -> Zitat: Ist doch ok die Essstörung, wenn du so mit Emtionen umgehst. Zitat Nr. 2: Also für ne Essgestörte bist du aber schon ... "wohlgenährt")

Das geht jetzt so seit über fünf Jahren. Ich kann nicht mehr. Das Leben machen mir so einfach keinen Spaß. Früher Habe ich gegessen was ich wollte, oft auch sehr ungesund, war unbeschwert und glücklich, habe einmal in der Woche nur Sport gemacht und sonst einfach ein aktives Leben geführt. Ich hatte keine Sorgen. Und ich war wirklich sehr schlank. Ich will einfach nur zurück, aber ich habe keine Hoffnung mehr es da jemals rauszuschaffen.

Bitte bitte kann mir irgendjemand helfen???? Ich bin Für jeden Tipp, Essensplan, etc. irhendwas, dankbar.

Danke und alles Liebe,

jj

...zur Frage

schwitzen. herzmuskelentzündung?

Hallo! Ich hatte letzte woch 40 grad fieber. Fiever und krankheit allgemein ist jetzt seit paar tagen weg. Allerdings habe ich immer noch spontane schweißausbrüche. Keine starken und meistens nur wenn ich was mache. Alles gehe oder rede und gestikuliere. Der arzt hat gemeint das kann eine leichte herzmuskelentzündung durch den infekt sein. Was würdet ihr sagen? Soll ich mir das ganze von einem spezialisten anschauen lassen? Ich habe weder atemnot noch herzrasen.

Vielen dank im voraus

...zur Frage

Mit Erkältung zum Tennis!?

Ich habe morgen wieder Tennistraining, habe mir allerdings heute nach dem Schwimmen eine Erkältung mit starken Halsschmerzen eingefangen. Sollte ich morgen trotzdem zum Training (es sind 2 1/2 Stunden)

...zur Frage

HHerzmuskelentzündung?

Merkt man eine Herzmuskelentzündung?
Ich habe gelesen das viele Menschen einfach sterben weil sie sowas nicht gemerkt haben.. hat da jemand Erfahrung mit? Habe seid einer Woche eine Erkältung und mache auch keinen Sport. Habe trotzdem etwas Angst :/

...zur Frage

Starke schlimmer werdende Hals schmerzen und Schluckbeschwerden trotz Medikamenten?

Also ich habe seit gestern morgen Fieber und sehr starke Hals und Schluckbeschwerden. Außerdem kann ich nicht sprechen. Ich war dann heute morgen beim Arzt der meinte es sei nur eine Erkältung. Ich habe Tonsipret Tropfen gegen die Hals schmerzen bekommen und Tabletten. Beides wirkt jedoch nicht es wird nur schlimmer und das Fieber ist auch wieder da. Was soll ich jetzt tun? Ich traue mich wegen den starken schmerzen gar nicht mehr zu schlucken.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?