Risiko: bewohnte eigentumswohnung kaufen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

So wie du den fall beschrieben hast hört sich das nicht gut an. bitte dem Makler absolut klar machen dass ihr die whg. zum Selbstbewohnen kaufen möchtet. Sich auf gar keinen fall auf Versprechungen verlassen, nicht mal wenn die es Euch schriftlich geben. Am besten Ihr sagt klipp und klar sowas wie: Wir nehmen die Wohnung nur wenn sie zum .... geräumt ist. SICH WIRKLICH NICHT AUF VERSPRECHEN VERLASSEN! Ihr seid die Käufer, Ihr habt die Macht! Sagt deutlich Eure Bedingungen!

Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, sobald der Kaufvertrag unterschrieben ist, will der Makler sein Geld und ist weg. Weder Makler noch Notar vertreten Deine Interessen, darum mußt Du Dich schon selber kümmern.

Wenn die Vorbesitzer drin wohnen (keine Mieter!), dann muss er - soweit ich weiß - nach dem Verkauf raus, wenn es so im Vertrag vereinbart ist; Aber wenn hier Bedenken sind, entweder Geld für eine Beratung beim Fachanwalt oder Eigentümerverein in die Hand nehmen, um im Einzelfall genau abschätzen zu lassen, welches Risiko hier tatsächlich besteht, oder sich ein anderes Objekt suchen.

räumungsklage eigenbedarf - wer trägt die kosten?

alleinerziehende mit 3 kleinen kindern bekam mietkündigung wegen eigenbedarf,aus gesundheitlichen gründen des vermieters.sie widersprach der kündigung aufgrund ihrer sozialen lage, und zudem noch im selben haus zwei andere wohnungen leer stehen, welche sich der vermieter zur eigennutzung aussuchen kann. vermieter ging vor gericht mit räumungsklage, denn er will nur diese eine bewohnte wohnung nutzen und keine andere leerstehende.sollte ein urteil fallen, dass der mieter weiter wohnen darf, muss der vermieter kosten tragen. klar. wenn der mieter allerdings ausziehen muss, trägt er die kosten. auch klar.aber wer trägt die kosten im falle einer einigung zwischen mieter und vermieter?also wenn nicht der richter darüber entscheidet, sondern nur das verkündigt, wie sich mieter und vermieter untereinander geeinigt haben.beispielsweise, der vermieter schlägt vor, dass der mieter doch weiter wohnen darf und er gibt ihm 3 jahre zeit um auszuziehen. mieter ist damit einverstanden.wer trägt in so einem fall die ganzen gerichts- und klagekosten?der mieter oder der vermieter?

...zur Frage

Kann ich mit 16 ausziehen?und was müssen meine Eltern übernehmen?

Ich bin 16 und will ausziehen weil die Situation zuhause nicht geht . Ich wohne schon seit einem Jahr bei meiner Schwester aber ich kann nicht noch länger auf ihrem Sofa leben weil ich meine Privatsphäre brauche .
Meine Eltern würden mit mein Kinder Geld auszahlen und nötiges Geld zum Leben . Sie würden und könnten sich die Wohnung für mich nicht leisten , da ich noch 3 andere Geschwister habe . Würde der Staat mir die Wohnung bezahlen ?
Und wohn müsste ich gehen um es schnellstens einzuleiten ??

...zur Frage

Wie hoch sind die Notargebühren beim Kauf einer Eigentumswohnung?

Wie hoch sind die Notargebühren? Gibt es da UNterschiede zwischen "teuren" und "günstigen" Notaren? Ich habe gehört, dass die Gebühren 1-2% vom Kaufpreis sind.  Wenn ja, wie kann ich denn einen Günstigen Notar in Hamburg finden? Oder sind die Gebühren alle gleich hoch, egal welchen Notar ich auswähle?

 

Vielen Dank für ein paar Infos hierzu! :-))

...zur Frage

Kurz vor Notar und Kauftermin Änderung des Einzugs- bzw. Überschreibungsdatums um über ein Jahr bei Immobilienkauf?

Ich und meine Freundin haben uns nach sehr langer Suche endlich in ein Haus verliebt und wollen dieses kaufen, haben auch schon ein kleines Gutachten erstellen lassen und sind den Verkäufern im allem entgegengekommen, haben sogar den Einzug auf deren Wunsch auf März 2018 hinausgeschoben. Wir wollten nächste Woche beim Notar den Kaufvertragsentwurf anfertigen lassen um uns und den Makler abzusichern. Nun habe die Verkäufer heute dem Makler mitgeteilt, dass Sie doch erst Mitte 2019 !!! ausziehen möchten um sich keine neue Wohnung für die Bauphase des neuen Hauses nehmen zu müssen. Wir haben leider nur einen Vorvertrag vom Makler, aber nichts vom Notar, fühlen uns aber trotzdem ziemlich hintergangen, zumal wir schon ein sehr gutes Finanzierungsangebot in der Tasche haben.

Drei Optionen stehen zur Auswahl: 1. Kauf abbrechen und der Makler sendet den anderen Interessenten das Angebot mit dem späten Kauf (Verkäufer trägt die bis dahin angefallenen Kosten) (möchten wir aber nicht!) 2. Verkauf und Übergabe Mitte 2019 (Nachteil: Wahrscheinlich höherer Zinssatz bis dahin und Bereitstellungszinsen für den jetzigen Vertrag liegen bei ca. 500€/Monat) 3. Verkauf wie Anfangs geplant im März 2018 und Übergabe Mitte 2019, in der Zeit wird das Haus an den Verkäufer vermietet (Evt. Nachteil: Da ein KFW 124 Eigenheimzulage Kredit mit im Spiel ist dürften wir eigentlich nicht vermieten)

Vielleicht hatte ja schon einmal jemand eine ähnliche Situation, uns ist von allen drei Übeln das Dritte am liebsten, allerdings müsste die Miete in der Zeit auch wirklich ALLE Kosten decken. Wenn das Objekt nicht so beliebt wäre, müssten wir eigentlich auch vom Kaufpreis herunter gehen!

...zur Frage

Kauf einer Immobilie - Reservierung - Notar

Hallo zusammen,

wir (ich und meine Freundin) stehen kurz davor eine Wohnung zu kaufen. Die Wohnung ist ab dem 01.03.2012 bezugsfrei, da der jetzige Eigentümer erst noch ausziehen muss. Inzwischen haben wir einen Reservierungsvertrag vom Makler unterschrieben. Dieser wurde noch nicht von einem Notar beglaubigt. Die Gebühr für diesen Vertrag beträgt 1% des Verkaufswertes der Wohnung. Dieses eine % wird aber bei erfolgreicher Vermittlung mit der restlichen Maklerprovision verrechnet.

Ich frage mich nun, wann geht man in diesem Fall zum Notar und unterschreibt den Kaufvertrag? Der Makler drängt uns dies in naher Zukunft zu tun, ich würde dies aber am liebsten erst kurz vor Schluss machen. Zudem habe ich mit meine Bank vereinbart das ich dass Geld erst Ende Februar benötige. Wann bekommt denn (falls ich z.b. morgen unterschreibe) der Makler seine Provision bzw der Verkäufer sein Geld? Sollte man das alles noch in den Kaufvertrag mit aufnehmen?

Bitte helft mir hier mal weiter... bei soviel Geld gehen bei mir alle Alarmglocken an...

...zur Frage

Wie viel Startkapital für eine eigene Wohnung?

Ich möchte schnellstens ausziehen und grübel schon die ganze Zeit wie viel Geld ich dafür bräuchte. Meine Vorstellungen für die erste Wohnung sind nicht all zu hoch: Für die Wohnung ca. 900 Euro warm (75 qm) - Quelle immobilienscout.de Küche und Badmöbel müsste ich mir kaufen, ansonsten Waschmaschine + Trockner. Ich würde mich freuen, wenn ihr mir von euren Erfahrungen berichten würdet. Vielen Dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?