Risiko an Krebs zu erkranken

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Krebs ist IMMER die Folge einer schrittweisen Veränderung der DNS EINER Zelle, die zuletzt dazu führt, daß das Wachstumsprogramm dieser Zelle außer Tritt gerät und diese Zelle sich sehr schnell teilt. Deshalb ist Krebs zumeist eine Alterserkrankung.

Krebsauslösend sind also alle GENTOXISCHEN Einflüsse, Strahlen, gentoxische Substanzen (zB Tabakrauch, das hocherhitzte Öl in der Frittenbude, Erdnußschimmel), und auch manche Viren lösen Mutationen aus. Gesunde Ernährung (Ballaststoffe, Vitamine, ausreichendes Trinken unbedenklicher Getränke) viel Bewegung schützen, alle Kohlpflanzen enthalten krebshemmende Stoffe (Indole).

Nur dann, wenn einige dieser schrittweisen Veränderungen in einer Geschlechtszelle erfolgen, kann Krebs familiär gehäuft auftreten, es handelt sich also um einen Ausnahmefall. Nur in einem solchen Fall kann von der Veranlagung zu der Erkrankung gesprochen werden. Ob das bei Dir der Fall ist, könnte bestenfalls durch eine nähere genetische Untersuchung beurteilt werden. Auf jeden Fall ist der Arzt für eine solche Beratung zuständig, keinesfalls ein Kreis von Laien.

Allerdings werden in Zukunft Krebsfälle und auch Mißbildungen bei Neugeborenen alltägliche Erscheinungen werden, und zwar für uns alle! Dies geht auf die sogenannten "humanitären Kriege" zurück.

Tausende Tonnen von URANMUNITION, die von USA, GB, Israel in ihren vielen (angeblich zur Rettung der Bevölkerung geführten!!) Kriegen eingesetzt wird, verbrennt und zerstäubt zu Nanopartikeln von verglastem Uranoxid. Die Partikel sind weit kleiner als die im Zigarettenrauch und werden mit dem Atem aufgenommen, vergiften die Nahrungskette. Die Halbwertszeit der strahlenden Partikel beträgt über 4 Milliarden Jahre.

Der Wind verbreitet das Uranoxid rasch um die ganze Erde. Natürlich sind die Nachbarländer und die Zivilbevölkerung in den angegriffenen Ländern zuerst betroffen. Viele Gebiete in Afghanistan, Irak, Libyen sind bereits unbewohnbar, aber die Munition wurde auch in Pakistan, am Balkan, in Libyen und im Libanon eingesetzt. Im Netz findest Du Informationen unter "Todesstaub". Und dies ist bloß die Spitze des Eisbergs. Außer panzerbrechender Munition aus abgereichertem Uran (DU) verwenden die Schurkenstaaten zunehmend auch neuartige URANWAFFEN aus ANGEREICHERTEM Uran (

), offensichtlich eine gezielte anti-Personenwaffe!

Selbstverständlich handelt es sich bei der Verwendung von Uranmunition um ein vorsätzliches Kriegsverbrechen, denn betroffen sind nicht so sehr die Soldaten der angegriffenen Armee, sondern die Zivilbevölkerung, und zwar weltweit, bis zum jüngsten Tag. Und dabei wollen uns die Kriegführenden überzeugen, all das sei doch leider "zum Schutz der Zivilbevölkerung" notwendig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Krebs nicht vererbbar ist stimmt so nicht. Einige Krebserkrankungen treten bei genetischer Vorbelastung häufiger auf. Generell ist Krebs eine Alterserkrankung. Du bist noch sehr jung und solltest Dir daher nicht mehr Sorgen als nötig machen. Geh doch einfach mal zu einem Hämato- / Onkologen und sprich mit ihm über Deine Sorgen. Er wird Dich zu Deinen Verwandten befragen, Dir Dein persönliches Risiko erläutern und einen Vorschlag für eine sinnvolle Früherkennung machen.

Verschwende Dein Leben nicht mit Ängsten vor dem Tod. Sie könnten unbegründet sein. Viele Menschen haben überhaupt keine Angst und werden morgen überfahren. Verlass Dich drauf - die haben besser gelebt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Tatjana2501 30.03.2013, 17:01

Mein Bruder war auch noch sehr jung, als Er die Diagnose Krebs bekommen hat und daran gestorben ist. Ich habe halt nur bisschen Angst, da wir ja so genannte genetische Zwillinge waren. Aber vielleicht hat das ja gar nix damit zu tun?!? Es ist jetzt auch nicht so das ich mich total verrückt deswegen mache.

0

Hallo Tatjana,

Deine Gedanken, bei den vielen schlimmen Ereignissen in Deiner Familie, kann ich durchaus verstehen! In meiner Familie sieht es leider ähnlich aus. Allerdings habe ich mir bereits in jungen Jahren abgewöhnt, dass ich meine Zeit und meine Gedanken der Angst zuwende, ein ähnliches Schicksal zu erleiden!

Sicher sterben viele Menschen durch Krankheiten u.a. an Krebs. Es sterben aber auch ganz viele Menschen durch Unfälle o.ä. und trotzdem gehen wir alle täglich auf die Straße und setzen uns dem Risiko bewusst oder unbewusst aus!

Keiner von uns weiß - und das ist auch gut so - wie lange wir hier unser Leben leben dürfen. Mach Dir also nicht zu viele Gedanken und genieße jeden Tag! Was morgen ist, steht eh in den Sternen ;-)

Alles Gute für Dich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Übertriebene Angst würde ich nicht haben. Krebsangst kann einem das Leben ganz schön vermiesen und schwächt das Immunsystem.

Ich würde aber an Deiner Stelle größten Wert auf Screenings legen, die engmaschig erfolgen sollten. Wenn in Deiner Familie Krebs häufig auftritt, bekommst Du von der Krankenkasse auch mehr Untersuchungen bezahlt als andere Leute. Und da würde ich jede Früherkennungsmethode mitnehmen, die ich bekommen kann, damit keine einzige böse Zelle durch die Maschen schlüpft. Gruß, q.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

das Beste ist, sich regelmäßig medizinisch abchecken lassen, so hast du Ruhe kannst unbelastet in den Alltag gehen...

Emmy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Krebs, mit natürlichen Methoden heilbar! Sonnenlicht, Vitamine, Wasser, Gemüse, Früchte

Krebs ist erstens überhaupt nicht genetisch, vielleicht bist du anfälliger, aber des heißt überhaupt nicht das du auch krebs kriegen wirst, es hängt von jeden Menschen ab nicht nur von dir, in 20 Jahre sagt die Statistik das es jeden zweiten treffen wird in seinem Lebem aber es, kann man, stoppen mit gesunder Ernährung sehr sehr viel obst und Gemüse zu sich nehmen des sind die wichtigen Stoffe gegen alle Krankheiten, mindestens fünf Portionen am Tag obst und Gemüse, und vor allem obst am morgen früh auf leeren Magen, bewirkt ein Wunder, und Mann kann ein Tumor sehr gut auf natürlichen, wegen besiegen, die ganze hemoterapien bringen Menschen um, die Strahlung bekämpft Vielecht die Zelle, aber sie kann auch wieder zurück kommen, und wie viele Menschen sterben wegen der Hemo, also kopf hoch und gesund ernähren und lass Fleisch bleiben, schau dir diesen Video an wird dir dann einiges klar

Krebs, mit natürlichen Methoden heilbar! Sonnenlicht, Vitamine, Wasser, Gemüse, Früchte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

krebs ist nicht vererbbar, eine gewisse neigung an krebs zu erkranken aber schon. deswegen spielt eine grosse rolle was man für einen lebensstil pflegt: eine wirklich gesunde ernährung (fettarm pflanzlich), keine suchtstoffe (alkohol, kaffee, nikotin, drogen) + bewegung sind die besten mittel krebserkrankungen vorzubeugen. sehr wichtig ist möglichst keine milch/produkte einzunehmen, noch besser alle tierischen proteinen weglassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es könnte schon möglich sein, wenn so viele bei euch in der Familie Krebs haben. Sprich mal mit jemandem darüber dem du voll und ganz vertraust...

Ich hoffe ich konnte dir behilflich sein und wünsche dir noch viel Glück.

McSheldonCooper

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

doch, das geht heute, dein genetischer code kann untersucht werden, ob du das familienrisiko auch trägst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt so etwas wie eine Krebsvorsorgeuntersuchung. Das kannst du mal versuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?