Risiken der Nasenscheidewand OP über 50

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo. Waren sie einmal bei einem vernünftigen hno Arzt zur rhinomanometrie? Was sie beschreiben klingt verdächtlich nach einem Nasen Polypen. Diese wirken auf die Atmung wie ein Ventil. Beim einatmen verschließt es die nasengänge, beim ausatmen öffnet es diese wieder. Polypen sollten entfernt werden, und wenn Sie schon dabei sind können Sie auch gleich eine Septumplastik durchführen lassen. Ich weiß nicht von wo sie können, aber meine Empfehlung wäre die hno Klinik in der Uni Bonn. Da stehe ich ihnen gerne zur Verfügung. Mfg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von seleren
10.07.2013, 23:41

Vielen Dank für Ihre Anntwort,

Als ich vor Monaten beim HNO Arzt war, sagte man mir, dass die Nasenscheidewand einseitig nach links gebogen ist ( was auch zu sehen ist) und ausschließlich beim Einatmen diese verengte Seite sich verschließt, jedoch nicht beim Ausatmen.

Kann man durch eine Laserbehandlung ( Septumplastik ) diese schiefe Nasenscheidewand gerade richten! oder Ist das ein Polypenproblem!

Ist die linke Nasenwand zu dick gewachsen, so dass es sich beim Einatmen verschließt!

Ich bin aus Hannover und muss wirklich einen richtigen HNO finden!

Gruß

0

Bei einer Septumdeviation kann man ambulant mit Laser behandeln, das dauert nicht lang und ist eigentlich nicht schmerzhaft...ich weiß von Patienten dass es schnell geht, alles andere sollte ein HNO-Arzt wissen. Anderseits soll man sich nicht darauf verlassen nur eine kleine OP zu machen und dann wird alles gut. Am besten man kontrolliert es in einem Schlaflabor...Davon haben sie bestimmt schon gehört...dort kann man bei einer ambulanten Polygrafie die Atmung testen...und wenn Atemstörungen auftreten kann man diese evtl. gleich mit behandeln, vor allem bei Symptomen wie Bluthochdruck (Hypertonie), Herzerkrankung, Tagesmüdigkeit, Unaufmerksamkeit, nächtliches Wasserlassen (Nykturie) usw...der trockene Mund kann auch durch Schnarchen entstehen, alles zusammen ergibt ein recht ausgeprägtes Krankheitsbild. Die schlechte Atmung kann zu schlechtem Schlaf führen. Wenn kein Weg vorbei an die NasenOP führt dann machen sie diese natürlich, danach trotzdem testen, kostet ja nix...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von seleren
08.07.2013, 12:51

Hallo Wepster, Vielen Dank für Ihre wertvolle Info´s. Ich wußte nicht genau, was man noch vor solcher OP ausschließen bzw. mitberücksichtigen musste. Ich hatte mir nicht vorgestellt, dass nur eine geschlossene Nasenseite so viele Probleme veursachen konnte.

Danke.

0

Was möchtest Du wissen?