Rippen-stehen raus-ungleich

...komplette Frage anzeigen Rippen ungleich  - (Gesundheit, Medizin, Schmerzen)

5 Antworten

Hallo anonymus132,

dem Foto und der Beschreibung nach könnte es sich um eine Harrenstein- Deformität handeln. Jedoch lässt sich das aus der Ferne, beziehungsweise aus der Perspektive des Fotos, nicht genau sagen. Ich würde in diesen Fall ebenso empfehlen einen Orthopäden und, wie Schnabelwal schon erwähnt hat, einen Endokrinologen aufzusuchen, da auch Schmerzen und Rückenbeschwerden vorhanden sind. Gezielte Physiotherapien und Übungen können zudem helfen das Problem zu beheben. Welche dies sind oder ob z.B. eine Operation sinnvoll ist, würde ich den Facharzt entscheiden lassen.

Ist hier wirklich von Rippenbögen die Rede oder eher von Oberschenkelknochen?

Ich kann das Bild schwer einordnen, vielleicht sehe ich es auch aus der falschen Perspektive.

Uups hab da unter die falsche Antwort geschrieben: Die Perspektive ist: kurz unter meinen Bauchnabel nach oben( also Richtung Brust) fotografiert. Ich liege Ganz normal auf dem Rücken (also ich ziehe nicht den Bauch ein oder so...meine Rippen sieht man immer so stark...)

0
@anonymus132

Ah, okay. Naja, wenn es wirklich bei niemand anderem so ist, dann geh mal zum Arzt. Von einem Foto lässt sich schwer einschätzen, ob und wenn, was bei dir falsch gewachsen sein könnte. Vor allem, wenn du dazu noch Schmerzen im Rücken hast, könnte es was ernstes sein.

0

Geh zum Orthopäden.

Die Perspektive ist: kurz unter meinen Bauchnabel nach oben( also Richtung Brust) fotografiert. Ich liege Ganz normal auf dem Rücken (also ich ziehe nicht den Bauch ein oder so...meine Rippen sieht man immer so stark...)

0

Wie alt bist du....Sonnenmangel, Vitamin-D-Mangle, Rachitis? Oder Morbus Scheuermann? Dann hänge dich möglichst täglich an eine Reckstange auf dem Trimmdich Pfad oder in der Schule...mein Mann hat auch eine Kleiderstange viereckig zwischen zwei schränken aufgehängt und sich da einmal täglich drangehängt...da wird der ganze Kerl stattlich und gerade von. Am besten machst du Klimmzüge dran noch.

Viel kann man die Knochen selber zurückbiegen..in schlimmen Fällen, wenn das alles nicht hilft, geh zum Hausarzt lass dir Vitamin D verschreiben und vielleicht überweisst er dich zum Orthopäden.

In der Pubertät hatte ich X-Beine und Plattfüsse und eine Überbein...das ging alles später wieder weg..Sonne, Vitamin D und gute Schilddrüsenleistung hilft das wieder geradezurücken.

Ich würde sogar eher noich zu einem Endokrinologen gehen...aber auch die können es oft erst erkenenn was da hormonell schiefläuft wenn es weiter fortgeschritten ist.

Schafgarbe hilft auch.

17 Jahre...und habe Nichts von all dem von dir genannten...

0
@anonymus132

Du hast die Krankheit Pubertät, da ist jahrelanger Vitamin-D-Mangel üblich..das macht weiche Knochen und schlaffe Gelenke..da kann sich sowas schonmal so verbiegen. Das Gute ist, es verwächst sich oft nach der Pubertät....das kann aber dauern. Wenn du mithilfst gehts schneller weg...SONNE tanken so oft es geht, keine Sonenmilch nehmen, keine dunkel sonenbrille, Bewegung an der frischen Luft jeden tag, Vitamin D substituieren..insbesondere wenn du schlecht braun wirst bzw käsigweis aussiehst.

Beim Arzt nach der Schilddrüse sehen lassen. Der kann auch deinen Vitamin D Spiegel messen.

0

Ein Besuch beim Orthopäden kann nichts schaden!

Was möchtest Du wissen?