Rippen-Heizkörper abmontieren

...komplette Frage anzeigen Heizung - (Heizung, renovieren, isolieren) Ablauf - (Heizung, renovieren, isolieren) Zulauf mit Thermostat - (Heizung, renovieren, isolieren)

4 Antworten

Zur Demontage, den Thermostat zudrehen und beim Rücklauf die Kappe öffnen. Dort ist eine Imbus Schraube mit der der Rücklauf geschlossen wird. Nun die Überwurfmutter beim Thermostat und Rücklauf öffnen und das aus dem Heizkörper laufende Wasser in einem Behälter auffangen. Wenn nichts mehr an Wasser kommt,kann der Heizkörper abgenommen werden. Als Dämmung fällt mir nur eine Alu beschichtete Styropor Platte ein. Zur Montage, den Heizkörper anschließen, das heißt Anhängen und die Beiden Überwurfmuttern festschrauben. Danach das Entlüftungsventil herausschrauben und dort Wasser auffüllen bis der Heizkörper gefüllt ist.. Dann das Entlüftungsventil wieder einschrauben. Anschließend das Thermostat Ventil und den Rücklauf wieder öffnen und an der Entlüftungsschraube der Heizkörper entlüften. Und schon ist das fertig.

ich bin heizungsbauer und kann dir da weiterhelfen. Du musst erstmal dafür sorgen, dass der Stellkopf (der weisse) warm bleibt und ihn dann auf die niedrigste Stufe stellen. dann ist er abgesperrt. das Ventil an der anderen Seite kann man oben aufschrauben und dann mit Imbusschlüssel oderSchlitzschraubendreher auch absperren. Die Dicken sechseckigen Metallverschraubungen kann man einfach mit einer Zange öffnen. Ganz oben links und rechts sind in den Rillen die eigentliche Befestigungen für den Heizkörper. Ich kann auf den Bildern nicht erkennen, welche das sind und weiß daher nicht wie man die öffnet, aber das müsste man sehen können. Wahrscheinlich mit einem Schlitzschraubendreher. Man sollte natürlich eine Schale unter den Heizkörper stellen, damit das Wasser dass noch im heizkörper ist nicht auf den boden läuft. Immer schön darauf achten, dass der weisse Ventilkopf warm bleibt, denn wenn er kalt wird, macht er wieder auf -> heißes Wasser spritzt raus. Hoffe ich konnte dir Weiterhelfen.

needholiday 10.12.2014, 22:28

Danke für die super-schnelle Antwort. Aber: welcher weisse Stellknopf? .. Da ist nur das goldene Ventil dran.. Mit der Markierung 1-5 .. ansonsten gibts da nichts zu stellen...

0
Kane123 11.12.2014, 22:17
@needholiday

Ich sagte nicht Stellknopf sondern Stellkopf. Ja, das ist der mit den 1 bis 5 drauf. der ist normalerweise weiss. Den einfach auf niedrigste STufe stellen.

0

Das Ergebnis wird sich nicht bessern wenn Du den Heizkörper abbaust.

Du hast bereits jetzt schwarze Punkte an der Wand und das wird nicht besser werden. Wenn Du länger leben und dabei Heizkosten sparen willst, dann musst Du Dein Heizverhalten ans Haus anpassen, nicht an irgendwelche klugen Ratgeber.

Lass die Heizung an auch wenn Du nicht zuhause bist. Muß nicht auf 21° sein, aber auf keinen Fall ganz abdrehen. Damit sparst Du Null. Dir ist nur kalt und die Bude schimmelt.

needholiday 10.12.2014, 22:42

Die Heizung soll auf jeden Fall wieder dran, aber um die Niesche ordentlich bearbeiten zu können, muss sie eben weg..

0

Thermostat links zudrehen, rechts die Kappe ab, Schraube reindrehen >> dicht. Aber aufpassen, beim Lösen der Überwürfe kommt ne Menge Wasser raus.

Solltest du aber mit dem Vermieter / Hausverwaltung / WEG absprechen >> Arbeiten an Heizungsanlagen sind Gemeinschaftssache.

Bitte unbedingt den Schimmel beseitigen! Schimmelhemmende Farbe nutzen und für Belüftung sorgen....oder flächig verkleben.

needholiday 10.12.2014, 22:30

Ja, das ist ja das Ziel der Übung.. deshalb soll der Heizkörper weg, damit ich da richtig ran komm.. Was meinst du mit flächig verkleben?

0
j3n5j3n53n 10.12.2014, 22:52
@needholiday

Trotzdem muss die Umwälzpumpe aus und es muss hinterher Wasser nachgefült werden und entlüftet werden.

0
telematiker86 10.12.2014, 23:31
@j3n5j3n53n

Pumpe kann an bleiben....wir sprechen hier nicht von einem Einfamilienhaus mit Ringleitung oder Forsterheizung.

0

Was möchtest Du wissen?