Rio de Janeiro-Portugiesisch

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

am ehesten erklärt man es vielleicht mit: bom dschia (statt dia) aber mach dir da nicht zu sehr einen Kopf, es ist nicht so krass, als dass du es nicht verstehen würdest.

Du meinst die Sprachvarietät "carioca", der Stil der in Rio gesprochen wird. Ich spreche europäisches Portugiesisch und den "sotaque nordestino", so wie er in Recife gebräuchlich ist. Soweit ich vom Musikhören und einigen Kontakten zu "cariocas" weiss, wird "d" und "t" gerne wie "dschi" und "tschi" ausgesprochen, "r" wird zu einem "gehauchten" Laut, das klingt dann statt wie "Rrrrrrio de Janeiro" etwa so wie "Hio dschi Janeihu", lässt sich schwer mit so einem geschriebenen Text beschreiben. Hier hättest Du mal als Beispiel einen aufgezeichneten Dialog: http://cvc.instituto-camoes.pt/hlp/geografia/som90.html Ist allerdings recht schnell gesprochen.... ^^

6

So sprechen wir in Pará (im Norden Brasiliens) :-)

In Rio sprechen die mehr das portugiesisch aus Portugal, weil Rio de Janeiro ja seit 1860 Hauptstadt Südbrasiliens war und von 1763 - 1822 sogar Hauptstadt des Vizekönigreiches Brasilien. Der portugiesische Königshof hatte sich seinerzeit dort niedergelassen, nachdem dieser aufgrund des Angriffs Napoleons auf Portugal aus Lissabon (Lisboa) geflohen war. Daher war dort natürlich eine hohe Konzentration an Portugiesen anzutreffen und auf die korrekte Sprache des Königshauses wurde besonderer Wert gelegt. Deshalb ist Rio (sprich Hio) (Rio = portugiesisch für Fluß) stärker als alle anderen Gebiete Brasiliens von dem Portugiesisch aus Portugal geprägt. Ein Portugiese kann sich dort problemlos verständigen, während er in vielen anderen Gebieten Brasiliens evtl. nicht verstanden wird.

0

Was möchtest Du wissen?