Ringschlüssel, Maulschlüssel, Steckschlüssel?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt Sachen da kommt man wegen den Platzverhältnissen nicht mit einer Rätsche hin da braucht es dann Ringschlüssel jeh nach Platzverhältnis geht das aber auch nicht dann braucht es Gabelschlüssel.

Wenn man jetzt eine Mutter Kontert braucht man 2 Identisch große Schlüssel daher braucht man Gabel und Gabel/Ring Schlüssel seperat um jede Größe 2x zu haben.

Also ich sag kurz was man braucht, da du Autos als Thema addest gehe ich vom normalen KFZ Bedarf aus:

Schraubendreher (Wera Lasertip)

Ratschenkasten (1/2 und 1/4 Zoll) Proxxon ist gut und sehr preiwert!

Innensechskant schlüssel (Marke recht egal ich hab Hazet)

GabelRing Schlüssel... ich schwöre auf meine Hazet 600n (liegen toll in der Hand,wenig Materialstärke am Ringteil und sehr stabiel naja andere tuns aber auch preiswert ist Hazet nicht)

Gabelschlüssel hab ich einen Billigen Satz von KS Tools

Durchschlag Set (ein altes Gedore vom von Pappi naja bei falscher anwendung werden sie eh alle krumm)

Hammer (in den Stufen "willst du? 200g", "mach gefälligst! 500g", "jetzt mach doch endlich! 1000g", "jetzt aber richtig 2000g" und final "jetzt bist du fällig du drecksteil 10.000g und langer Stiel) ich bin aber auch ein LKW Mechaniker da hat man mehr zum Klopfen ;D

Dann ist wichtig:

Torx Werkzeug (an modernen Autos immer mehr)

Drahtbürste

Feilen

Schleifpapier

ach eigentlich alles...

Schau dir mal im Motortalk den ewig langen Thread über die McGyver Box an:

https://www.motor-talk.de/forum/macgyver-box-fuer-den-kofferraum-was-rein-packen-t5496438.html

Woher ich das weiß:Beruf – KFZ Meister
Hammer (in den Stufen "willst du? 200g", "mach gefälligst! 500g", "jetzt mach doch endlich! 1000g", "jetzt aber richtig 2000g" und final "jetzt bist du fällig du drecksteil 10.000g und langer Stiel) ich bin aber auch ein LKW Mechaniker da hat man mehr zum Klopfen ;D

ich hab mich grad kringelig gelacht weil ichs mir bildlich vorgestellt habe...

DANKE und weiter so !!

3

also ich würde erst mal auf ring-maulschlüssel setzen. weil manchmal kommt man eben mit der knarre nicht hin vom winkel her... und ausßerdem muss man auch schon mal gegenhalten. und in manchen fällen z.B. wenn man was an einer gewindestange fest macht, dann geht der ring garnicht drum rum. da kann man eben nur den maulschlüssel verwenden.

abgseshen davon muss man auch mal was gegenhalten, wenn man mit der ratsche einen bolzen festzeiht...

die gängigsten größen, 8, 10, 13, 17 und 19 würde ich mir sicherheitshalber doppelt einpacken...

lg, Anna

Mit Knarre / Steckschlüssel kommt man nicht überall ran, wenn's "eng" wird, oder wenn die Mutter sehr weit auf das Gewinde geschraubt werden muss - schon Hutmuttern kannst Du mit einer Stecknuss kaum fassen.

Ringschlüssel sind dann "eigentlich besser", d. h. schonender für den Schraubenkopf / die Mutter und man rutscht nicht ab, weil sie die Schraube / Mutter besser halten (an allen Ecken umfassen).

Aber auch Ringschlüssel "funktionieren" aus Platzgründen nicht immer, dann braucht man Gabelschlüsel. Außerdem gibt es ja auch 4-Kant-Schrauben oder "runde Schrauben"mit nur 2 "Greifflächen" (z. B. den Konus an einer Fahrrad-Felge), da kommt man mit Ring- oder Steckschlüsselan auch nicht weit (oft braucht man dann sogar "extra schmale" Gabelschlüssel).

Und für manche Arbeiten braucht man 2 Schlüssel (z. B. um den Schraubenkopf zu halten und die Mutter zu drehen) - daher 2 Sätze.

es gibt stellen im auto bzw maschinen wo man weder mit steckschlüsseln noch mit einer ratsche weiterkommtbsp eine mutter auf einer gewindestange festziehen

du wirst schnell merken, daß du mit deinem werkzeug an deine grenzen stößt :-)

Wegen der Tiefe nehme ich an? Daran hatte ich noch nicht gedacht... Aber was ist mit Maul- und Ringschlüssel? Wozu jeweils ein Set kaufen anstelle eines Kombisets?

0
@AhnungvonAllem

ringschlüssel sind ja fein verzahnt...so kann man sehr kleine wege ausnutzen beim drehen und dann umstecken und nachfassen. das geht manchmal bei maulschlüsseln nicht,da ja nur 6 stellungen möglich sind.

auch sind ringschlüssel oft gekröpft und machen manch knifflige stelle erreichbar

noch eines...ringschlüssel sind geschlossen,maulschlüssel offen. ringschlüssel können filigraner ausgeführt werden, brauchen also nicht soviel platz

2

Der ringschlüssel rutscht auch nicht so leicht ab.....die Gefahr sich zu verletzen ist geringer.... je vielseitiger ein Werkzeugkasten , desto mehr kann man damit machen

3

Willst Du eine Mutter von einem langen Bolzen lösen, dann wirst Du mit der Knarre nichts werden.

Also Ringgabelschlüssel, besserer Gripp als Gabelschlüssel....

Nun hast Du einen Schlauch, dann willst Du ja sicher den Schlüssel nicht hängen lassen, also den Gabelschlüssel....

Jede wichtige Größe sollte man mehrfach haben, alleine um Muttern zu kontern.

Es gibt auch Ringschlüssel mit Ratsche...

Was möchtest Du wissen?