Ringkerntransformator eingebaut, Sicherung raus?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das war genau falschrum!

Die dünnen an 230v (hier fließt weniger Strom) und die dicken für 12Volt (hier fließt mehr Strom, daher dickere Kabel)

;-)

60W statt 40W dürfte nicht viel ausmachen. Die Birnchen holen sich so viel, wie sie brauchen. Ein 60W-Trafo MUSS ja nicht 60W abgeben, wenn nur 40W gefragt sind.

schlemiel29 16.03.2010, 08:54

So kann man sich irren! :-)) Wenn es nicht geknallt hätte, hätte ich wohl auf der anderen Seite 4kV gemessen, richtig? Ist der Trafo nun eigentlich hinüber oder kann ich es noch mal richtig herum versuchen? :-)

0
altlast 16.03.2010, 09:28
@schlemiel29

Richtig.

Ich hatte das Problem auch mal - und habe daraus gelernt ;-) Mein Trafo von damals hatte keine Schäden.

Es kann aber schon sein, dass sich da ein paar Drahtwicklungen zusammengeschmolzen haben - eigentlich müsste ich sagen: Finger weg!

0
Sorbas48 16.03.2010, 22:15
@schlemiel29

genau gesagt 4,4kV, aber das hätte die Wicklung ohnehin nicht vertragen

0

da kann natürlich nur die Sicherung fallen, wenn du die 230Volt an die 12Volt-Seite des Trafos angeschlossen hast. Normalerweise solltest du in der Zuleitung einen blauen und einen braunen (oder schwarzen) Draht haben. Diese gehören farbenrichtig an den blauen und braunen aus dem Trafo. Die gelben Drähte sind die 12 Volt Anschlüsse für die Lämpchen, die vermutlich auch einen kräftigen Schlag abbekommen haben. Sie sind nicht so richtig für Schocktherapien mit fast 20 facher Spannung ausgelegt.

schlemiel29 17.03.2010, 00:05

Ne, die Lampen sind ok, waren ja noch gar nicht eingestöpselt.

0

Den hast du eindeutig falsch angeschlossen. Normalerweise müssen der Braune und der Blaue an die Netzspannung; blau auf blau und braun auf braun oder schwarz. Zudem solltest du auch nur einen 40Watt nehmen, das hat schon seinen Grund warum Alibert so einen nimmt. Hol dir lieber einen Fachmann, mit der Elektrik ist nicht zu spassen.

schlemiel29 16.03.2010, 08:58

Habe im Zubehörhandel keinen 40er gefunden. Aber ich bin an sich sehr vorsichtig (habe spitze Finger ;-) ). Immer Sicherung raus, erneut prüfen, dann anschliessen, Sicherung rein, vorsichtig den Schalter ... Bevor ich mir jedoch dafür einen Elektriker hole, fliegt der Schrank einfach raus und ich kaufe mir einen neuen. Basteln mache ich gerne, aber Geld reinstecken lohnt sich nicht.

0
Buergilektriker 16.03.2010, 12:59
@schlemiel29

An Netzspannung bastelt man aber nicht. Auch wenn alles funktioniert kann einfach so die Bude abfackeln. Du würdest das Geld also nicht in den Schrank investieren sondern in dein Leben.

0

die gelben kabel waren nicht zufällig gelb/grün gekennzeichnet?

Was möchtest Du wissen?