Ring selbst herstellen

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn ich das richtig verstehe modellierst du einen Ring aus Lehm und umschliesst diesen Ring dann mit Gibs. Aber wie willst du den Lehm wieder entfernen um ein Negativ zu erhalten? Da fehlt mir die Fantasie :(

Normalerweise modelliert man doch das Positiv aus Wachs o.ä. versieht es mit min. einem Zugang und umschliesst es mit Lehm o.ä. Dann wird das Lehm gebrannt, das Wachs läuft aus bzw verbrennt und fertig ist das Negativ.

Wir haben das früher in einer Zahntechnikerwekstatt gemacht! Der Ring incl. Fassung für den Stein o.Ä. wird aus spez. Wachs geformt und mit einem Zugang, je nach Bedarf auch mit mehreren, versehen. Dann wird dieser Wachsrohling in eine spezielle Gipsmischung gebettet. Nach dem Aushärten des Gipses wird der Zugang trichterförmig angeschnitten und der Spitze einer aus Kohlenstoff bestehenden Hüllse angepasst. In diese Hüllse, die am konischen Ende ein kleines Loch hat, kommt nun das zu vergießende Metall (Gold, Silber usw.). Beide Teile, Kohlenstoffhüllse und Gipsbehälter mit Rohling, werden nun auf einer Schleudermaschine fixiert. Das verflüssigte Metall wird dann von der Fliehkaft, die diese Maschine erzeugt, in die Wachskanäle des Gipses gedrückt. Das Wachs verdampft augenblicklich und gibt dem flüssigen Metall den Weg frei. Aushärten lassen, den Gips vorsichtig enfernen und dann mit der Feinarbeit (Schleifen, Pollieren)beginnen. Wenn keine Grate mehr zu spüren sind und alles schön glänzt, Stein einlegen, Fassung schließen, fertig! Man kann ihn auch aus Gold- Silberdraht schmieden. Manche können das nach 3,5 Jahren Lehre bei einem GOLDSCHMIED!

Was möchtest Du wissen?