Riester, Wohnriester für Beamten mit 2 Kindern sinnvoll?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

hallo ricky1896,

die frage kann ich so nicht beantworten, da ich deine palnung nicht kenne, von wohnriester halte ich nichts aus den bisher angegebenen gründen.

schau dir mal die kreditkonditionen bei den banken an, besser geht es gar nicht über die bank zu finanzieren.

wenn riester für dich interressant ist, ist zu prüfen welcher anbieter (ob bank oder versicherung) dir am ende die besten konditionen netto bietet. für eine ansammlung der verträge bei der debeka bekommst du deshalb keine bessere konditionen.

beste grüsse

dickie59

vielen dank für den stern und alles gute für deine lebensplanung.

dickie59

0

Tja, so pauschal etwas zu sagen halte ich für unmöglich. Auch jetzt wieder wird Riester als das Allheilmittel angepriesen und das ist Quatsch. Ein Bankprodukt als Riester wäre ja noch ok, aber ein Riesterbausparer, sorry. Mit deinen Angaben läge dein Brutto gerade mal bei ca. 26.000 €, also nicht unbedingt der Brüller. Geht ihr zu zweit arbeiten oder du alleine? Ein 2. Einkommen wäre hier aber mal mindestens ratsam, denn sonst wird so ein Schuss schnell nach hinten los gehen. Habt ihr mindestens 30 % Eigenkapital oder ruht ihr euch nur auf den Wert der bezahlten Immobilie als Sicherheit aus?? Wollt ihr dieses vorher verkaufen?? Nur mit den hier angegebenen Zahlen würde ich mal sagen,...nein, auf keinen Fall Wohnriester und auch keine erneute Hausfinanzierung.

Du hast alles bei diesem Pleiteverein Debeka? Das wollen die Herrschaften der Debeka leider nicht gerne hören, aber hätte man der Hypo Real Estate nicht unter die Arme gegriffen, dann gäbe es heute wahrscheinlich auch keine Debeka mehr. 700 Millionen hat man dieser Versicherung überwiesen, weil sie mit ungesichertem Kapital investiert waren. Auch viele andere Versicherungen und Banken waren dabei, aber den Verlust dieser 700 Million hätte die Debeka nicht verkraftet. Da wird auch ein Teil der Versicherungsbranche nicht ganz froh drüber sein, denn die Debeka lobt sich immer in den Himmel mit ihren angeblichen guten Überschussbeteiligungen. Das hält dann nur so lange, bis der erste Makler kommt, der wirklich rechnen kann und der einen wirklich guten Überblick über den Markt hat. Guter Versicherungsschutz ist etwas anderes.

Mein Fazit: Probiere doch zur Abwechslung mal was anderes aus. Gehe mal zu einem Makler oder gerichtlich zugelassenen Versicherungsberater und ich glaube fest daran, dass du hier nicht nur andere Produkte kennen lernst, sondern einen riesen Beratungsunterschied feststellen wirst. Debeka bleibt Debeka und wenn du nach etwas anderem fragst, wird es trotzdem Debeka. Dienstunfähigkeitsversicherung z. B. geht viel besser bei anderen Unternehmen.

Quatsch Thommy06,

natürlich kann ich Dir schon jetzt einiges über die Nachteile von Wohnriester erzählen.

Die Nachteile von Wohnriester:

Förderungen werden nur für Immobilien gezahlt, die auch tatsächlich selbst bewohnt werden. Sie müssen sich in Deutschland befinden und den Hauptwohnsitz darstellen. Wer also das Haus verkaufen will, muss den gesamten Kapitalstock, den er selbst angespart hat, zuzüglich der staatlichen Zulagen erneut in einem Riester Vertrag anlegen. Andernfalls müssen die Zulagen zurückgezahlt werden. Gleiches gilt, wenn das Haus vermietet werden soll. Dies ist insbesondere für Personen als Nachteil zu sehen, die im Alter in ein Pflegeheim umsiedeln müssen, weil sie sich selbst nicht mehr versorgen können. Auch sie müssen die Zulagen entsprechend zurückzahlen.

Ebenfalls kann es zu Nachteilen bei Wohn Riester kommen, wenn der Vertragsnehmer während der Laufzeit stirbt. Die Erben müssen dann die Beträge versteuern. Nach Ablauf der Tilgungsphase des Vertrages müssen Erben die Steuerschuld in einer Summe begleichen, sie haben nicht die Möglichkeit, die Steuern über mehrere Jahre hinweg zu begleichen.

Gerade weil du ein neues Haus kaufen willst und das evtl auch vermieten willst, würdest du gerade in diesem Fall reinfallen.

Meine Empfehlung, wenn du schon alle Versicherungen bei der Debeka hast, dann macht dort auch deine Riester-Rente, denn erstens bekommst du ca. über 3% mehr Rendite als bei dem Wohnriester (1%Garantie), sondern du hast auch bei der Debeka die Möglichkeit für eine Darlehenstilgung das Kapital zu 100 % rauszunehmen.

Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen und verbleibe

Viele Grüsse

Reuschel Jürgen Debeka VVaG

Quatsch Jürgen, zum einen bietet die Debeka kein Wohnriester an, zum zweiten hast Du auch inhaltliche Fehler in Deiner Tirade gegen Wohnriester.

Es zeugt schon von Deinen wirklichen Fachwissen ein Produkt als überhaupt nicht sinnvoll darzustellen, ich liebe hier im Forum solche schwarz-weiß-Malereien.

Typisch Debeka .....

0

Hi, würdest Du nur die Zulagen bekommen oder auch noch eine anteilige Steuererstattung ?

Wären es nur die Zulagen dürftest Du ja nur ein Brutto von ca. 26.000 € p.a. haben, und falls Deine Frau nicht um einig mehr verdient wäre Bein zwei Kindern eine Baufi sicher schwierig darzustellen.

Deshalb ist es nach den von Dir sehr dürftig geschilderten Fakten kaum möglich, eine seriöse Antwort zu geben.

Makler aufsuchen und fragen.

weder noch !

Lass Dir eine Gesamtanalyse Deiner Vorsorgesituation erstellen von einem

Unabhängigen Versicherungsmakler

Was möchtest Du wissen?