Riester Rente erben obwohl das Erbe ausgeschlagen wird?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vorab zunächst mal ein herzliches Beileid.

Ihr Bruder wird Sie als BEZUGSBERECHTIGTE Person in der Police eintragen lassen haben.

Das hat mit einer Erbschaft NICHTS aber rein GAR NICHTS zu tun.

Es ist gleich zu setzen wie mit einer LV. Die vom Policeninhaber bestimmte Bezugsberechtigte Person bekommt das Geld UNABHÄNGIG des evtl. Erbes. Beides hat nichts miteinander zu tun. Das ist das Gleiche, als wenn Ihr Bruder ein Testament hinterlassen hätte. Er hat vorm Tod BESTIMMT, wer das Geld bekommen soll. Insofern hat das mit einer "gesetzlichen Erbfolge" nichts zu tun.

Also, keine Scham und wenn reiflich überlegt, das ERBE ablehnen, ABER das Vorbestimmte des Bruders ANNEHMEN!!!

Kontodaten der Bank mitteilen und dann SELBST bestimmen, was man evtl. für den Bruder tun kann- oder soll -Grabpflege???- . Man KANN sich auch SELBST ein Versprechen geben, das dann dem Bruder zukommt.

Also KEINE voreiligen Entschlüsse tätigen und der Bank evtl. das Geld auch noch FÄLSCHLICHERWEISE oder aus Unkenntnis überlassen.

Hallo und vielen Dank für deine hilfreiche Antwort!!!

es hat sich einiges getan... es waren sagenhafte 97 Cent in der Rieser Rente UND mein Bruder hat seinen Kredit mit einer "Todesversicherung" ( heisst das so? ) von ca. 29.000,- abgesichert. So stehen ca. 14.000,- im Raum! Zieht man die Beerdigungskosten und weitere Schulden ab bleiben ca. 8.000,-!

so, jetzt ist kein Testament vorhanden! Er hat eine leibliche Tochter, keine Ehefrau, keine Lebensgem., unser Vater lebt noch und ich als Schwester als nächste Verwandte!

kurz: wer bekommt was?

liebe Grüße!

0
@Leukos

Wenn es um die 8.000 € als GUTHABEN!! gehen sollte, dann die TOCHTER!!! Auch aussereheliche Kinder sind voll erbberechtigt. Bei entsprechendem Kontakt zu Ihnen oder der Familie sollten Sie evtl. zur Seite stehen. Ja nach Alter der Nichte oder?

Sollten es Schulden sein, kann die das "Erbe" auch ausschlagen- und sollte die dann auch. Kann sie beim Amtsgericht so erklären.

Sie wird, um an das Geld kommen zu können, ohnehin dort einen Erschein beantragen MÜSSEN. Ohne wir sie NICHT an das Geld kommen.

Die ENGSTEN Verwandten -Ehefrau, Kinder, Enkelkinder- erben immer ZUERST, dann der Rest von der Verwandschaft.

So, nun mal auf zur Nichte. Gruß

0

Ja.

Entweder Du schlägst das Erbe aus, weil nur Schulden vorhanden sind. Dann hast Du auch keinerlei Anspruch auf eventuell vorhandenes Geld oder Nachlass.

Oder Du nimmst das Erbe an, weil Du das Geld willst. Dann erbst Du aber auch die Schulden.

FALSCH, einfach nur falsch. Erst nachdenken, dann schreiben gelle

0

Ja, das tust du. Wenn du das Erbe ablehnst, dann alles, die Schulden sowie das Vermögen. Es geht nicht, dass du den schlechten Teil dem Staat oder den restlichen Erben lässt und der gute kommt zu dir zwinker

das war/ist mir soweit auch klar! Ich habe der betreffende Sparkasse (wo er die meisten Schulden hatte) auch mitgeteilt das ich die Erbschaft ausschlage! Nur: warum schicken die mir jetzt diesen Brief?

liebe Grüße

0
@Leukos

Es könnte sich um einen Fehler bei der Bank handeln, aber es liegt in deiner Hand, das nicht anzunehmen. Weiger dich die Bankdaten zu schicken und weise nochmals darauf hin, dass du das Erbe ausschlägst und somit kein Anrecht auf das Geld hast. ich konnte übrigens nicht wissen, dass dir das klar war, weil deine Frage dafür zu oberflächlich gehalten war und du eigentlich genau diese Frage gestellt hattest.

0
@obihoernchen

sorry, bin noch etwas durcheinander... aber besten Dank für die Antworten! Werde das so machen wie du sagst!!

MfG

0

Kinder haben Schulden geerbt

Hallo zusammen,

meine Kinder 8J und 10J haben von meiner Oma 5000 eu Schulden geerbt. Da ich das Erbe ausgeschlagen habe und meine Frau dies für die Kinder verschlaffen hat. Wollen die von mir jetzt die 5000 eu haben. Dürfen die das obwohl ich das Erbe ausgeschlagen habe? Werde ich trotzdem zum Erben weil ich für die Kinder hafte?

...zur Frage

Wie wird der Erbschaftsanteil berechnet, wenn ein Erbe von 3 Erben verstirbt und einer der Erben die Erbschaft vom Verstorbenen ausschlägt?

Meine Oma ist verstorben und es erben 3 Söhne zu 1/3! Das ist per Erbschein auch bestätigt! Niemand hat das Erbe ausgeschlagen. Nun ist aber Sohn 3 verstorben und Sohn 1 hat das Erbe angenommen (vom verstorbenen Bruder) und Sohn 2 hat es ausgeschlagen! Nun muss das Erbe meiner Oma verteilt werden. Nun meine Frage: Wieviel erbt Sohn 1 und Sohn 2?

Ich dachte, wenn Sohn 1 das Erbe vom verstorbenen Sohn 3 angenommen hat, erbt er den Anteil von Sohn 3! Und Sohn 2 erbt nur seinen Anteil! Ist das richtig?

Die Bank sieht das anders und jeder, also Sohn 1 und Sohn 2 bekamen jeweils die Hälfte! Wozu also wurd der Erbschein vom Sohn 3 benötigt, indem hervor geht, dass Sohn 1 der alleinige Erbe vom Sohn 3 ist?! Ich versteh das ganze überhaupt nicht!

Heißt das also, stibt ein Erbe, bevor eine Erbschaft abgewickelt wurde, bekommen automatisch beide Söhne die Hälfte?

Ich hoffe, jemand kann Auskunft geben!

Vielen Dank!!!

LG

...zur Frage

Kann ich mein Vermögen an Freundin vererben

Guten Tag,

meine Frage: Kann ich mein Vermögen an eine dritte Person, die nicht in einem Verwandschaftsverhältnis steht (z.B. meine Freundin, die sich immer um mich kümmert) per Testament vererben. Ich bin Witwe und habe nur noch eine lebende Schwester, mit der ich seit vielen Jahren überhaupt keinen Kontakt mehr habe.

Mir ist meine Freundin ans Herz gewachsen, weil sie meine Bezugsperson ge- worden ist und sie sich um mich kümmert. Wie ist es dann mit dem Pflichtteil an die Schwester? Muss diese den bekommen? Kann ich meine Freundin z.B. schon zu Lebzeiten begünstigen, damit sie keine Erbschaftssteuer bezahlen muss?

Über Ihre Antwort würde ich mich sehr freuen, da ich mich nicht auskenne. Vielen Dank

...zur Frage

kostenersatz durch erben § 102 SGB 12

hallo zusammen,

mein vater ist vor ca. 4 wochen verstorben. ich habe das erbe ca. 1 woche später ausgeschlagen.

heute bekam ich post vom zuständigen sozialamt, da mein vater in einem pflegeheim untergebracht war. anlass des schreibens ist eine prüfung seitens des sozialamtes, ob ich kostenersatzpflichtig bin. § 102 SGB 12 spricht von einer kostenersatzpflicht des erben. da ich jedoch das erbe ausgeschlagen habe, bin ich der meinung, dass ich nicht ersatzpflichtig bin.

liege ich da richtig?

...zur Frage

Wer erbt von den Eltern, wenn von 2 Geschwisterkindern eins verstorben ist?

Hallo,

Meine Eltern haben kein Testament, meine Schwester ist vor einigen Jahren verstorben, ich bin also das noch das einzige Kind meiner Eltern. Meine Schwester hat jedoch erwachsene Kinder. Würden diese Kinder den Teil meiner verstorbenen Schwester erben? Vorausgesetzt natürlich, dass erst der eine und dann der andere Elternteil verstorben ist. Meine Eltern sind gerade ratlos, ob sie ein Testament machen sollen, sie möchten nicht, dass die Enkel von der verstorbenen Tochter, also meine Neffen erben.

Danke für die Antworten

...zur Frage

Wer erbt Lebensversicherung, wenn der Begünstigte das Erbe ausgeschlagen hat?

Die Erben in erster Linie haben das Erbe ausgeschlagen. Die Nacherben haben von einer Lebensversicherung erfahren. Wer bekommt die Auszahlung, wenn die darin genannte Bezugsperson das Erbe ausgeschlagen hat?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?