Riester gekündigt was bekommt das Finanzamt?

5 Antworten

Hallo Petre0815,

schade, dass du deinen Riester-Vertrag gekündigt hast. Du hast einen Vertrag nach dem Altersvermögensgesetz mit staatliche Förderung abgeschlossen. In diesem Vertrag sind neben deinen eigenen Beiträgen staatliche Zulagen geflossen. Möglicherweise hast du zusätzlich Steuerermäßigungen erhalten.

Da deine Riester-Rente bei Kündigung nicht mehr für die Altersvorsorge eingesetzt wird, handelt es sich dabei um eine schädliche Verwendung. Deshalb müssen die Versicherungsgesellschaften die Kündigung bei der Zentralen Zulagenstelle für Altersvermögen (ZfA) melden, da die in Ihrem Vertrag gutgeschriebenen Zulagen und die eventuell gewährten Steuervorteile von der Kündigungsleistung einbehalten und an die ZfA zurück zu zahlen sind.

Wie du bereits richtig geschrieben hast, werden die Zulagen direkt vom Versicherungsunternehmen an die ZfA zurück überwiesen. In den meisten Fällen werden auch die Steuervorteile direkt von der Versicherungsgesellschaft an das Finanzamt abgeführt. Du siehst dann in der Kündigungsabrechnung die du von der Versicherung erhältst, ob und in welche Höhe die Steuervorteile zurückgezahlt worden sind. In Ausnahme Fällen, kann es auch vorkommen, dass die Steuervorteile nach Auszahlung der Kündigungsleistung direkt von dir zurückgefordert worden sind. 

Ob du Steuervorteile erhalten hast, kannst du anhand des Steuerbescheids feststellen. Hier siehst du unter Punkt Altersvorsorge die Rückerstattung aufgrund der Altersvorsorgeaufwendungen.

Weitere Kosten werden dir von der Kündigungsleistung nicht abgezogen. Jedoch ist eine Kündigung einer Versicherung oft mit finanziellen Nachteilen verbunden. Gerade in den ersten Jahren liegt der Rückkaufswert oft unter den eingezahlten Beiträgen. Das liegt an den Abschluss-Vertriebs- und Verwaltungskosten die mit deinen Beiträgen verrechnet werden und bei Kündigungsleistung berücksichtigt werden.

Je nachdem aus welchem Grund du die Kündigung wünschst, gibt es oft Alternativen. Versicherungsgesellschaften bieten bei finanziellen Schwierigkeiten oft alternative Lösungen zur Kündigung an. Du kannst dich hierzu von deinem Versicherungsvertreter oder der telefonischen Kundenbetreuung informieren und beraten lassen. 

Ich hoffe meine Antwort hilft dir weiter.

Viele Grüße, Christina vom Allianz hilft Team

hallo,

der versicherer zahlt die zulagen an die zulagenstelle zurück, die zulagenstelle informiert das finanzamt und das finanzamt prüft, ob die beiträge steuermindernd geltend geamcht worden sind und fordert dann die entsprechende summe zurück, das kann bis 3 jahre dauern.

beste grüsse

dickie59

Hallo Petre,

neben den Kündigungsgebühren kommt ggf eine Steuernachzahlung auf dich zu. Zulagen werden direkt vom Anbieter abgezogen, korrekt.

Dies trifft aber nur zu wenn du überhaupt einen Steuervorteil hattest und diesen auch jährlich bei der Steuererklärung geltend gemacht hast.

Dies ist keine Entgeldumwandlung bei der du einen direkten Steuervorteil hast. Bei der Riesterrente musst du dich aktiv um den möglichen Steuervorteil bemühen.

Auf Grund der Frage nehme ich an, dass du dies nicht getan hast, da du sonst wüßtest was das Finanzamt bekommt. Somit vermutlich nichts.

Lieben Gruß

Also laut meinem Riester Anbieter sind alle Steuervorteile und Zulagen bereits abgezogen.

Jetzt muss ich nur noch die erwirtschafteten Erträge versteuern.

Weiß jemand wie das berechnet wird bzw. wieviel prozent das sin ???

0
@Petre0815

Hm,

Abgeltungssteuer pauschel 25% der Erträge.

Riester normalerweise AGS frei- bei Kdg wohl nicht.

1
@Zulueta82

Sind die Erträge die ich versteuern muss der komplette Betrag den ich ausgezahlt bekommen habe ????

0

Was möchtest Du wissen?