Riester-Banksparplan als Alternative zum Riester-Bausparvertrag, wenn Eigenheim-Planung unsicher ist

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das angesparte Geld darfst du Prämienunschädlich nur für ein selbstbewohntes Haus (gekauft ab 2008) nützen oder als Rente. Alternative a) Bausparen - dann eventuell sinnvoll, wenn du weisst, dass du dir eine eigene Immobilie kaufen möchtest, in den nächsten Jahren, wenn du das nicht tust, ist die Rendite nicht gerade berauschend, so 0,5-1 % Zinsen. Außer du machst den Wohnriestervertrag der Aachener Bausparkasse - 4 % Guthabenszins!www.bausparvergleich-direkt.de b) Banksparplan, Riesterrente, oder Fondsparplan. Auch hier kannst du dir das Guthaben zum Kauf einer Immobilie oder zur Tilgung auszahlen lassen, falls du aber nicht finanzierst, ist die Rendite meist höher und du kannst dann immer noch ein Riesterdarlehen aufnehmen, in dem Moment, wo du das Haus kaufst

Grundsätzlich darf das Geld aus Riesterverträgen, gleich welcher Art immer nur für die Altervorsorge verwendet werden. Und das ist entweder eine als Rente ausgezahlter Beitrag bei Rentenbeginn (teilweise auch als einmal Auszahlung ab Rentenbeginn) oder als Invesition in eine Immobilie. Man muß allerdings dann sein Lebenlang eine Immobilie besitzen (nicht unbedingt diese eine). Vor Rentenbeginn, kannst du das Geld außer zur Finanzierung einer Immobilie gar nicht verwenden! Sonst müßtest du ja die staatlichen Zulagen zurückzahlen. Es gibt neben dem Banksaprplan auch die Anlage in eine Rentenversicherung

Wenn sich später heraus stellt, dass man doch nicht in eine Immobilie investieren will (und dann die Miete als Rente hat), kann man selbstverständlich den Betrag immer noch in eine Sofortrente umwandeln. Wo soll da das Problem liegen?

0
@DerHans

das ist kein Problem, aber es kommt eine geringere Rente dabei raus

0

Darlehensvertrag über Bausparvertrag vorfinanzieren und Zinsbindung wie lange?

Hallo, ich habe einen Bausparvertrag auf dem ich etwa 6.000 euro angespart habe. Da ich ein Haus kaufen möchte sagte die Bank ich könne diesen Vorfinanzieren. Ist das denn sinnvoll? Ist es nicht besser diesen weiter an zu sparen und das Geld nach der Zinsbindung in die Anschlussfinanzierung zu stecken? Zinsbindung bei derzeitiger Zinslage gleich auf 15 Jahre oder mehr? Zinssatz ist dann zwar höher aber rentiert sich doch derzeit oder was meint ihr? ist der Zinssatz bei mehr Sicherheiten eigentlich nierdriger?könnte man Bausparvertrag und Riester Rente als Sicherheit zum Haus das ja ohnehin als Sicherheit dient bei Immodarlehen anbieten?

...zur Frage

Riester Banksparplan Auszahlung wurde abgelehnt, lohnt sich Einspruch einzulegen?

Hallo,ich habe vor drei Jahren begonnen ein Haus zu bauen. Seit 2008 besitze ich einen Riester Banksparplan diesen habe ich bei der Finanzierung nicht mit eingerechnet, sollte als Sicherheit dienen für eventuelle Überraschungen beim Bauvorhaben. Im Juli letzten Jahres bin ich eingezogen, obwohl das Haus noch nicht fertig war. Habe im Dezember einen Antrag auf Auszahlung gestellt(Wohnwirtschaftliche Verwendung). Dieser wurde nun Abgelehnt mit der Begrünung, das der Antrag zu spät (Nach Einzug) gestellt wurde! Hat jemand auch schon diese Erfahrung gemacht? bzw. Lohnt es sich Einspruch zu erheben, das Geld soll noch für anstehende Restarbeiten am Haus verwendet werden... Also ins Eigenheim fließen.

Dank im vorraus Kai

...zur Frage

Ausbildung abgeschlossen - Riester Rente? Sparkonto - Altersvorsorge - Wie am besten Schützen?

Hallo, hab meine Ausbildung abgeschlossen und wollte von euch folgendes wissen:

Lohnt sich für mich 18 Jahr eine Riester-Rente?

Soll am besten sein Geld anlegen? Auf der Bank bekomm ich momentan 0,1% auf das Sparkonto da kann ich doch das Geld Zuahuse im Safe auch lagern :D

Und was würdet ihr mir empfehlen, sich für die Rente vorzusorgen. Bitet um Hilfe.

Einen Bausparvertrag habe ich bereits.

...zur Frage

Wie kann man Gewinne in Riester-Fondssparplänen sichern?

Ich zahle seit ca. 10 Jahren in einen Riester-Fondssparplan (UniProfiRente der Union Investment) ein. Glücklicherweise blieb ich in der Krise Ende 2008 von der Umschichtung des Aktienfonds in einen Rentenfonds verschont. Ich bin also noch zu 100% in einen Aktienfond (UniGlobal) investiert und habe damit aktuell schöne (Buch-)Gewinne. Aber die nächste Krise kommt bestimmt. Ich sehe es auch als sehr wahrscheinlich an, dass es innerhalb der nächsten 25 Jahren (so lange läuft der Vertrag planmäßig noch ungefähr) zu einem zwischenzeitlichen Absturz der Aktienmärkte kommen wird.

Ich hab mir deshalb schon 2008 vorgenommen in besseren Börsenzeiten die mit dem Aktienfond erzielten Gewinne zu sichern. Nur wie kann ich das machen? Welche Möglichkeiten dazu habe ich?

So wie ich es verstehe kann ich die Fondsgeselschaft nicht zur Umschichtung anweisen.

Eine Möglichkeit wäre wohl das Geld aus meinem Riester-Fondssparplan für Wohnriestern einzusetzen. Nur wie das gehen könnte ist mir nicht ganz klar. Ich habe zwar vor Wohneigentum anzuschaffen nur kann ich nicht voraussehen wann. Wir sind zwar auf der Suche nach Wohneigentum aber der Wohnungsmarkt in unserer Gegend ist sehr schwierig. Ob die Aktienkurse zum Zeitpunkt des Kaufs noch gut stehen kann auch keiner voraussehen.

Gibt es andere Möglichkeiten die aktuellen Gewinne bei Riester-Fondssparplänen zu sichern?

Kann das Geld aus dem Riester-Fondssparplan (inklusive der staatlichen Zulagen) z.B. in einen Riester-Banksparplan übernommen werden?

Für Anregungen wäre ich sehr dankbar.

...zur Frage

Versicherungspolice verloren

Ich habe eine Versicherung mit Kapitalansparung abgeschlossen vor einiger Zeit. Jetzt habe ich die Versicherung gekündigt und die Versicherung will mir das angesparte kapital nur auszahlen, wenn ich die police zurück schicke. Entweder habe ich diese Police nie bekommen oder sie ist bei einem meiner Umzüge abhanden gekommen. Fakt ist, ich habe nix zum zurückschicken. Habe ich jetzt keine Chance das Geld von der Versicherung zu bekommen? Wenn doch, wie???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?