Riester gekündigt?

2 Antworten

Wann wird mir mein Geld gutgeschriebenen?

Wenn Finanzamt, ZfA und Fondsgesellschaft fertig sind sich ihren Anteil zu nehmen.

Wie lange braucht die Zfa mit ihrer berechnung?

Mitunter ein paar Wochen bis tw. 3 Monate hab ich schon erlebt.

Mit welcher Summe kann ich rechnen? (Ca.1900 euro waren angespart).

Deutlich weniger und die Erträge des Vertrags musst du noch nachversteuern, also wird die nächste Einkommensteuererklärung für dich verpflichtend abzugeben sein.

Es werden die Zulagen und die Steuerermäßigung einbehalten, wenn der Vertrag förderschädlich gekündigt wurde. Das kannst du nur selber wissen wieviel Förderung du damals bekommen hast.

Außerdem wird noch der Gewinn mit 25% Abgeltungssteuer belegt, die man aber durch den Sparerfreibetrag mindern kann.

http://www.riester-rente-ratgeber.de/steuerliche-foerderung/foerderschaedliche-verwendung

64
Außerdem wird noch der Gewinn mit 25% Abgeltungssteuer belegt

Nope.

§ 22, Nr. 5, Satz 3 EStG --> pers. Steuersatz nach § 32a nicht 32d EStG. Pech also wenn sein Steuersatz > 25% ist. ;-)

0

Falsche Angaben in Mitteilung über steuerliche Leistungen aus einem Altersvorsorgevetrag / Riester nach Kündigung?

Hallo,

ich habe vergangenes Jahr (2015) meinen Riester-Vertrag bei der DWS gekündigt und mach nun meine Steuererklärung. Hier ist mir nun etwas aufgefallen, was so nicht stimmen kann:

Ich habe in Summe über 4 Jahre und 8 Monate 9128 Euro eingezahlt. Zusätzlich wurden noch Zulagen in Höhe von 616 Euro eingezahlt, also in Summe 9744 Euro. Zum Zeitpunkt der Auflösung war der Vertrag 9899,03 Eur Wert. Ich habe also 155,03 Euro Gewinn gemacht. Mir wurden dann zum Auflösungszeitpunkt die Zulagen und die gewährten Steuervorteile in Höhe von 3563,81 Euro abgezogen..okay, die habe ich ja auch zuvor erhalten und die stehen mir nun nicht mehr zu. Ausgezahlt wurden mir also 6335,22 Euro. Soweit alles korrekt und nachvollziehbar.

Nun hätte ich damit gerechnet, dass ich die 155,03 Euro Gewinn noch versteuern müsste. Ich habe ja effektiv (nach Verrechnung der Zulagen und zurückzuzahlenden Steuererstattungen) 6180,19 eingezahlt und 6335,22 Euro ausgezahlt bekommen.

Jetzt habe ich von DWS die Mitteilung über steuerliche Leistungen aus einem Altersvorsorgevertrag ($22 Nr. 5 Satz 7 EStG) erhalten. Hier werden mir in Position 7 -416,37 Euro und in Position 8d 8129,24 Euro ausgewiesen. In Summe also 7712,87 Euro. Diese muss ich in Steuererklärung in die Anlage R eintragen und somit versteuern. Das heißt, ich muss hiervon nochmal Rund 3000 Euro Steuern nachzahlen. Hier kann doch etwas nicht stimmen. Normalerweise entspricht die Summe aus Position 7 und 8d dem Gewinn, der mit dem Riester erzielt wurde...also 155,03 Euro.

Hat jemand etwas ähnliches erlebt und/oder kann mir jemand erklären, woher diese extreme Steuernachzahlung kommen kann? Oder hat DWS hier etwas falsch ausgefüllt in der Bescheinigung?

...zur Frage

Auszahlung nach Kündigung der Riester-Rente

Hallo, ich hab meine Riester-Rente zum 31.05. gekündigt. Mein Anbieter hat dies auch bestätigt. Die Auszahlung der eingezahlten Beiträge wurde allerdings zum 01.10. festgelegt. Auf Nachfrage sagte man mir, das dies der Staat festlegt und sie nur der Verwalter sind. Ist das korrekt oder zieht der Anbieter die Auszahlung bewusst in die Länge?

Vielen Dank im vorraus und einen netten Gruß

...zur Frage

Berechnung der Altersvorsorgezulage (Riester) in der Steuererklärung

Hallo,

vielleicht kann mir das jemand erklären: Ich habe hier einen EK-Steuerbescheid für 2011. Ich kann jetzt natürlich nicht alle Details darstellen - es sind keine großen Besonderheiten vorhanden (Steuerklasse 1, keine exotischen Einträge in der Steuererklärung). Die Erstattung beläuft sich auf ~85€, Gesonderte Feststellung nach §10a Abs4 EStG 35€ Steuerermäßigung über die Altersvorsorgezulage hinaus. Was ich nicht verstehe: In der Berechnung steht "Einkommensteuer xxxx dazu Altersvorsorgezulage +154€", d.h. die 154€ werden direkt auf die Steuer draufgerechnet (nicht etwa auf das Einkommen). Kann mir das jemand erklären? Es scheint irgendwie zu stimmen, denn wenn ich den Riestervertrag ganz weglasse errechnet Elster ~50€ Rückzahlung (Stimmt mit den 35 Euro) Vielen Dank

...zur Frage

Ausbildung fristlos gekündigt als ZFA?

Ich habe meine Ausbildung am 28.02 fristlos gekündigt. In der Praxis ging es gar nicht mehr, wurde da regelrecht runtergemacht etc. Ich weiß jetzt gar nicht ob ich da diese Frist von 4 Wochen habe und eigentlich müsste ich ja arbeiten aber da ich die Herrschaften dort nicht mehr sehen will möchte ich mich krank schreiben lassen. Und jetzt würde ich gerne wissen ob mir überhaupt noch Gehalt bis zum 28.03 zusteht?

Danke im Voraus

...zur Frage

Riester Rente und Antrag auf Altersvorsorgezulage - welche Auskünfte erhält der Versicherungsanbieter über mich?

Hallo allerseits, vielleicht hat jemand irgendwelche Erfahrungen zur Riester Rente und kann mir helfen - das wäre super!

Und zwar bin ich am überlegen, ob ich bald eine bestimmte freiwillige Rentenversicherung abschließe, um u.a. auch die Riester-Förderung zu erhalten. Hierzu muss man dann ja beim Versicherungsanbieter jährlich einen Antrag auf Altersvorsorgezulage stellen und die Versicherung übermittelt diesen Antrag dann mit den Vertragsdaten an die ZfA (Zentrale Zulagenstelle für Altersvermögen). In diesem Antrag kann/muss man dann anscheinend unter dem Punkt "Angaben über die Art und Höhe der maßgebenden Einnahmen" Angaben über den Zeitraum und über "Beitragspflichtige Einnahmen i. S. d. deutschen Rentenversicherung" machen. Und außerdem können auch Angaben über den Zeitraum und die Höhe einer "Rente wegen voller Erwerbsminderung" gemacht werden.

So wie ich es jetzt verstanden habe, sind diese beiden Angaben aber vollkommen freiweilig im Antrag, den man bei der Versicherung abgibt - stimmt das so?

Und wenn man keine Angaben dazu macht, dann würde die ZfA diese Informationen einfach selbstständig bei der Sozialversicherung einholen, oder?

Und meine wichtigste Frage dazu jetzt: Wenn die ZfA über mich diese Informationen einholt, bekommt dann wiederum meine Versicherung rückwirkend von der ZfA auch die genaueren Angaben über die Art meiner Einnahmen, z.B. volle Rente? Das möchte ich nämlich nicht... Falls meine zukünftige Versicherung von mir aber doch Auskunft über diese Angaben verlangt, bin ich dann verpflichtet darüber genauere Auskünfte zu geben (das Antragsformular für die Zulagen kann man von dieser Versicherung leider nicht online einsehen, aber auf einem Vordruck dazu habe ich im Internet gesehen, dass diese Angaben eigentlich freiwillig sind)?

Es wäre total super, wenn hier jemand einen Rat hätte!!! Vielen Dank schonmal :)!!

Liebe Grüße, Lolania

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?