Riesiges Problem keiner glaubt mir (Depression)?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Mich macht das sauer,wenn ich sowas lese.

Aber nicht,weil du andere veräppelt hast,sondern weil DU DICH SELBST am meisten verar....t hast.

Merke Dir einfach: Egal welche Therapieform gewählt wird,- nicht eine einzige davon wird helfen,wenn Du nicht selbst mitarbeitest und zwar kompromisslos ehrlich!

Keiner verspricht Dir,dass eine Therapie einfach ist-im Gegenteil. Sie kann unter Umständen hart werden und verdammt wehtun.

Du kannst alle daran Beteiligten täuschen und veräppeln,das ist nicht DIE kunst und dich als "Sieger" fühlen-Tatsache ist: Letztendlich verlierst DU dabei-niemand anders!

Alles Gute!

Sophiephilo 05.07.2017, 18:43

Tolle Antwort, die den Kern der Sache trifft!

0
HilfreicheEnte 15.08.2017, 12:44

Die Klink hatte da nur Blödsinn gesagt. sie hatten einen Bericht an meinem Therapeuten geschickt und da stand: Mittelgradige Depression + Emotionale Störung. Danke für deine Hilfe!

0
SoulandMind 15.08.2017, 13:52

Danke,schön wenn ich dir helfen konnte-du packst das schon!.-)

0

Ich würde bei so etwas versuchen, möglichst immer mit offenen Karten zu spielen. Jammere ruhig einmal mehr als zuwenig. Gespielte Gesundheit bringt hier nichts.

Ich hab als Kind auch meinen Psychiater verarscht (war nicht wegen Depressionen dort), aber mach das doch nicht, wenn es zu offensichtlichen Nachteilen führt...

Du kannst jetzt nur noch versuchen, deutlich zu zeigen, dass du wirklich depressiv bist (übertreiben schadet sicher nicht, aber aus irgendeinem Grund tut das keiner). Sprich über die Suizidgedanken und suche dir einen ordentlichen Therapeuten, denn die wissen, dass viele lieber frei wären als in so einer dämlichen Klinik, die oft zu nichts führt. Vor allem ein Psychiater, also ein Arzt, sollte dazu in der Lage sein, sowas zu erkennen. 

Erzähl die Wahrheit und mach eine Therapie um wirklich gesund zu werden, bzw. zu lernen mit deiner Depression umzugehen. Alles andere hat keinen Sinn.

Man glaubt dir schon. Aber was vor allem auffällt, ist, dass du die Depression als Entschuldigug nimmst , nicht in die Schule zu gehen. Und das kommt gar nicht gut an. Mit Recht.

HilfreicheEnte 05.07.2017, 13:45

Und deswegen gleich Sozialstunden? Und das Jugendamt meinte, dass die mir nichts glauben.

0
Dahika 05.07.2017, 13:46
@HilfreicheEnte

Ja, weil du die Depression ausnützt. Ich bezweifel, dass du überhaupt ein Interesse daran hast, gesund zu werden. Was würde denn passieren, wenn die Depression weg wäre. Dann hättest du keine Ausrede mehr, nicht in die Schule zu gehen.  Ich glaube, dass die Depression dir soviel nützt, dass du sie behalten willst. Sekundärer Krankheitsgewinn, nennt man das.

2
HilfreicheEnte 05.07.2017, 14:52

Naja, ich gehe ja seit 2 Monaten wieder.

1

Würde mich interessieren in welcher Form eine Depression bemerkt wird außer der Lustlosigkeit?

HilfreicheEnte 05.07.2017, 02:50

Ich hatte mehrere Symptome. Darunter Lustlos, Gefühlslos, Müdigkeit, Schlafstörungen etc.

0
Zwieback1994 05.07.2017, 02:52
@HilfreicheEnte

Welche Aktivitäten betreibst du in deiner Freizeit? 

und welche Therapieformen wurden in der Klinik angewendet?

0
HilfreicheEnte 05.07.2017, 03:01

1.Habe keine Aktivitäten. 2. Ergotherapie, Einzelgespräche, Elterngespräche, Gruppentherapie, Sporttherapie, Moto und Geschmackstherapie. Gibt noch mehr, aber ich hatte "nur" die.

0
Zwieback1994 05.07.2017, 03:11
@HilfreicheEnte

Was bedeutet Sporttherapie? Irgend so ein mist in der Gruppe mit irgendwelchen Medizinbällen oder son scheiß?

Wie kommts das du keine Aktivitäten hast? Mit auftreten der Krankheit die lust verloren oder davor schon eher kein Interesse an irgendwelchen Aktivitäten oder was auch immer gefunden?

0
HilfreicheEnte 05.07.2017, 03:18

1. Richtig immer so ein sch*iß was kaum mit Sport zu tun hat. Meistens solche Spiele. 2. Ja, seit ich die Depression habe, habe ich die Lust an allem verloren.

0
Zwieback1994 05.07.2017, 03:26
@HilfreicheEnte

Immer dies Pseudotherapeuten die einem Helfen wollen aber selbst keine Erfahrung mit der Krankheit gemacht haben und nur 0815 therapieformen aus dem Handbuch durchgehen,  macht für mich kein sinn.

Was hast du denn früher so getan? Wie siehts bei dir mit dem Freundeskreis aus? Wie alt bist du eigentlich?

0
HilfreicheEnte 05.07.2017, 03:31

Ich bin ein Junge und 14 Jahre alt. Freunde habe ich eigentlich einige. Eigentlich.

0
HilfreicheEnte 05.07.2017, 03:39

Nein, nein. Hatte sehr viele Freunde. Aber die meisten waren fake. Jz habe ich ca. 2-3 männliche Freunde und um 18-20 weibliche Freunde. Ich habe so viele Weibliche Freunde, da ich 1. eher was mit Mädchen mache und 2. Ich einige neue Mädchen in der Klinik kennengelernt habe, mit denen ich mich auch treffe usw (also keine Klinikfreundschaft, sondern eine richtige).

0

"....da habe ich so getan,als hätte ich "nichts".Heißt  im Klartext:Du hast etwas.Ohne Kenntnis über dieses "Etwas" wird wohl kaum einer hier einen vernünftigen Kommentar abgeben können.Wenn du wirklich Hilfe bekommen willst,hilft nur Eines:Absolute und uneingeschränkte Offenheit.Ist machbar-zumal du sicher sein kannst,da es die Verschwiegenspflicht gibt.Deine familiären Umstände können einen ungewissen Faktor darstellen,aber Suizidgedanken sind da doch wohl eher vorschnell?Bin selbst heftiger Alkoholiker.Die beste Hilfe ist die,die man in Anspruch nimmt.Ernsthaft!!!!!

HilfreicheEnte 05.07.2017, 03:28

Gestern war es besonders schlimm und ich habe einer sehr guten Freundin geschrieben und wir haben und getroffen und ich wollte vor einem Zug laufen. Sie hatte mich überzeugt es nicht zu tun und hat mir Hoffnung gegeben und sagte:"Red' mit deiner Mutter! Mir geht es auch schlecht und ich bin erst 16 und du (also ich) erst 14! Komm runter und red' mit ihr!" Also bin ich Nachhause gefahren und bekomme direkt Ärger, weil ich erst um halb 10 Zuhause war. Dann habe ich mit ihr geredet und sie meinte:"Keiner glaubt dir mehr!"... F*ck my life. Hoffnung ist gestorben.

0
HilfreicheEnte 05.07.2017, 03:29

Ich bin übrigens ein Junge und 14 Jahre alt. Und kann nicht einschlafen, weil ich suizidgedanken und Zukunftstängste habe.

0
HilfreicheEnte 06.07.2017, 20:31

Sehr viel. Ich habe generell Zukunfstangst. Das ich keinen Job bekomme, das es meiner Familie schlecht geht, das Personen die mir nahe stehen sterben etc.

0
sinari 06.07.2017, 23:05
@HilfreicheEnte

Haben denn deine Ängste einen praktischen,einen tatsächlich existierenden Hintergrund?

0

Würdest du dir selbst glauben? Ganz ehrlich, wenn du eine Depression hast, dann hättest du auch keine Engergie alle hinters Licht zu führen. Ich glaube auch das du dir hier selbst einredest eine Depression zu haben und das als Ausrede für deine Verweigerungshaltung nimmst. Wer eine Depression hat, der hat sie. Dann hat man aber keine Energie allen was anderes vorzuspielen. Klar spürst du Lustlosigkeit, Schlafprobleme, Müdigkeit und Gefühllosigkeit, aber nicht aufgrund einer Depression. Also reiß dich zusammen und entscheide dich was du von deinem Leben willst. Zum Leben gehören nunmal auch Dinge die nicht immer toll sind = Schule. Aber es bringt dich halt weiter und eröffnet dir neue Möglichkeiten.

HilfreicheEnte 05.07.2017, 07:13

Schule ist kein Problem bei mir...

0
Sanja2 05.07.2017, 20:34
@HilfreicheEnte

Sag mal wer ist jetzt bescheuert? Du schreibst doch das du ewig nicht zur Schule gegangen bist und deswegen jetzt schon Sozialstunden machen musst. Und dann behauptest du Schule sei kein Problem. Dein Hauptproblem ist wohl die Selbst- und Fremdwahrnehmung.

0

Ich würde mal sagen Pech gehabt. Wie blöd kann man sein wenn man die Chance bekommt es zu vermasseln. Ich würde sagen musst du nun durch..

HilfreicheEnte 05.07.2017, 02:51

Schon, Du hast ja so Recht! Aber Sozialstunden sind unfair. Sad life.

0
Knuddel23 10.08.2017, 09:41

Naja persönlich sag ich dazu das es nicht ungerecht ist. Das sowas kommt war Theo ja erkennbar bzw. hätte man wissen können das es folgen hat...

0

Da du die Kraft hattest alle hinters Licht zu führen gehe ich mal davon aus das es dir nicht so schlecht gehen kann.
Das Jugendamt selber hat mit den sozialstunden nichts zu tun. Die bekommst du vom Ordnungsamt. Das Jugendamt ist nur für dich zuständig da du minderjährig bist und dich wie jeder andere Mensch in Deutschland an gesetzte halten musst.

Mach die sozialstunden und zieh eine Lehre draus. Sei einfach froh das du kein Bußgeld aufgedrückt bekommen hast.

Wenn man deine Beiträge liest, warum soll man dir glauben?

Irgendwann im Mai schreibst du was von Spielsucht (Zockersucht in deinem Jargon), dann ein paar Tage später geht es wieder um Tipps bei einem Computerspiel, dann wartest du im April auf einen Therapieplatz.

Und ganz offen, wer Depressionen hat, der kann nicht "einfach" alles umspielen und alle Anzeichen unterdrücken, sowas ist totaler Quatsch. Ich nehme eher an, der Arzt ist dir recht schnell drauf gekommen das du nur simulierst.

HilfreicheEnte 05.07.2017, 09:51

Dann geh mal bitte weiter runter. Unten noch in Jahr 2016 ist mehr über die Depression zu finden. Das mit den Anzeichen unterdrücken ist sogar recht einfach, da man die Therapeuten nur 1 mal die Woche sieht.

0
HoskevonBerg 05.07.2017, 09:58
@HilfreicheEnte

Na wenn das deine Intension war, dann ist doch alles richtig gelaufen. Du hast den Therapeuten verarscht, er hat auf Grund deiner Vorgehensweise eine andere Diagnose erstellt und nun hast du Pipi in den Augen.

Was hast du sonst erwartet? Jetzt hier rumjaulen, ist doch langweilig.

2
HilfreicheEnte 05.07.2017, 09:55

Und ich wartete seit Dezember auf einen Therapieplatz.

0
HilfreicheEnte 05.07.2017, 10:08

Ich "jaule" nicht rum, ich will einfach wissen wie es weitergeht. Sozialstunden oder Jva wegen ein bisschen Therapeuten verarschen? Außerdem ist mein persönlicher Therapeut noch der Meinung, dass ich eine mittel bis schwere Depression habe. Wie soll es denn jz weitergehen?

0
HoskevonBerg 05.07.2017, 10:19
@HilfreicheEnte

Frage den Anwalt deiner Wahl, ich persönlich wurde es gut finden wenn dir die Krankenkasse noch eine Regreßforderung reinwürgt.

2
HilfreicheEnte 05.07.2017, 10:45

Gut, meine ist nun Gefallen. Danke

1

Was möchtest Du wissen?